[Herbstlesen im Oktober 2020] Wochenende 1

Oktober 3, 2020 at 10:00 (gelesen)

Es ist wieder Zeit für das traditionelle Herbstlesen bei Konstanze. Und wie schon hin und wieder in den letzten Jahren werde ich am ersten Tag des Herbstlesens jedenfalls tagsüber wenig Zeit zum Lesen haben, weil mein Mann seinen Geburtstag feiert. Ich melde mich deshalb jetzt vorab, werde später dann ein Kuchenbild mit euch teilen und heute Abend dann auch noch ein bisschen lesen.

Momentan bin ich beim ersten Band von „Throne of Glass„, den vermutlich jeder, der Interesse daran hatte, schon vor Jahren gelesen hat. Der liegt schon seit längerem bei mir herum, klingt aber Klappentext sei dank so unoriginell, dass ich mich nie zum Lesen motivieren konnte. Vor kurzem habe ich aber „Crescent City“, das neue Buch von Sarah J. Maas, erworben (die hübsche deutsche Ausgabe mit dem farbigen Buchschnitt in der ersten Auflage), und weil das zum Unterwegslesen vollkommen ungeeignet ist, habe ich dann für Bus und Bahn spontan zu „Throne of Glass“ gegriffen. Es liest sich gut und ich mag wie so oft bei der Autorin das Worldbuilding (vor allem das Geheimnis um die Wyrdzeichen und die Wyrdtore), die Protagonistin aber nicht besonders (die leider übliche vorlaute Superassassinin-Mary Sue). Der Romantikanteil ist ziemlich unoriginell. Man merkt schon, dass es Sarah J. Maas‘ erstes Buch war, aber die Reihe soll sich in den Folgebänden deutlich steigern 🙂 Mir fehlen noch etwa 100 Seiten.

Heute morgen habe ich schon ein paar Minuten auf meiner Insel bei Animal Crossing verbracht – Halloween-Updates sind immer sehr geeignet dafür, mich zum Spielen zu motivieren 😉 Ich warte schon gespannt darauf, dass meine am 1. Oktober gepflanzten Kürbisse wachsen. Drei Kürbisanleitungen habe ich auch schon bekommen. Außerdem habe ich heute mit Maria eine neue Bewohnerin bekommen.

19:00

Ich habe wohl etwas zu viel versprochen – ich habe weder ein schönes Kuchenbild gemacht (es waren einfach zu viele Leute dafür da) noch werde ich heute Abend viel lesen. Aber: es gab Pound Cake mit getrockneten Cranberries und Haselnuss-Ricotta-Kuchen. Und heute Abend werden wir stattdessen „Rogue One“ schauen – mit der jüngsten Star Wars-Trilogie sind wir ja inzwischen fertig; „Rogue One“ hatte sich mein Mann auf DVD gewünscht und nun wünscht er sich, dass wir ihn heute noch zusammen anschauen 🙂

Ein paar Seiten habe ich mir im Laufe des Tages gestohlen, zuerst in einem Cozy Mystery, weil mir vor kurzem mal wieder nach dem Genre war. Ich habe daraufhin zwei Bücher von Julia Buckley bestellt und mit „A Dark and Stormy Murder“ begonnen, das mir bisher ganz gut gefällt. Die Protagonistin ergattert einen Job als Assistentin ihrer Lieblingsschriftstellerin und zieht dafür in die Kleinstadt Blue Lake. In den letzten Tagen habe ich knapp die Hälfte gelesen und finde, dass es ganz gut in die Jahreszeit passt. In „Throne of Glass“ fehlen mir nun noch etwa 70 Seiten und der Plot um den Wettbewerb (der mich weniger interessiert als die Wyrdzeichen) nähert sich dem Höhepunkt. Ich vermute, dass sich dieser Band letztlich wie eine Exposition zu der ganzen Reihe darstellen wird.

So sieht übrigens mein Kürbisfeld in Animal Crossing gerade aus. Morgen sollte ich ernten können, hoffentlich auch einige in Weiß, Gelb und Grün. Wie man sieht, habe ich mich auch schon an den neuen Haut- und Augenfarben bedient 😉

Sonntag, 10:45

Guten Morgen allen Mitlesenden 🙂 Ich war heute an der Reihe, mit meiner Tochter aufzustehen. Momentan wacht sie leider ziemlich früh auf, beschäftigt sich dann aber ziemlich lange allein damit, zu basteln und ein Hörspiel zu hören. So bin ich zwar nicht gerade ausgeschlafen, habe heute morgen aber noch vor dem Frühstück den ersten Band von „Throne of Glass“ beendet. Mit dem Finale, den Ausblicken auf die nächsten Bände und dem Schluss bin ich im Großen und Ganzen ziemlich zufrieden. Ich wäre wie so oft ohne Liebesgeschichte ausgekommen, aber ich weiß, dass ich damit in der Minderheit bin.

Gestern Abend haben wir dann doch nur die erste Hälfte von „Rogue One“ geschaut und werden wohl heute Abend den Rest sehen. Hat mich bisher ähnlich gut unterhalten wie die Episoden 7 und 8 (mit 9 war ich ja nicht so glücklich). Ich bringe bloß immer die ganzen Schauspielerinnen durcheinander, weil alle weiblichen Protagonisten die gleichen Gesichtszüge zu haben scheinen.

Dafür habe ich gestern noch ein Kapitel in „Aunt Dimity’s Christmas“ gelesen, dem zweiten Cozy, den ich zurzeit hier angefangen liegen habe. Der passt zwar weniger gut in den Oktober als „A Dark and Stormy Murder“, aber es ist nunmal der Teil der Reihe, der gerade dran ist.

Heute morgen habe ich dann auch endlich meine Kürbisse ernten können. Ich habe alle Farben bekommen und kann damit die hergestellten Gegenstände auch umdekorieren. Eine neue Anleitung habe ich auch bekommen.

Ich werde noch bei einigen von euch vorbeischauen – alle schaffe ich nicht am Stück, weil wir dann gleich zu unserem heutigen Spaziergang aufbrechen werden, aber alle anderen hole ich später nach.

15:30

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist herbstlesen6.jpg.

Wir haben bei strahlendem Herbstsonnenschein einen Bauernmarkt besucht, bei dem es auch Schautiere gab, die unsere Tochter besonders interessiert haben. Anschließend haben wir es uns mit einem Crêpe gemütlich gemacht (meiner war mit Sauerkirschen, Vanillesauce und Nusskrokant und sehr lecker).

Ich habe mich von Konstanze inspirieren lassen und spontan „A Pinch of Magic“ aus dem Regal gezogen. Im Auto habe ich die ersten paar Seiten gelesen, einen richtigen Eindruck habe ich aber noch nicht. Das Cover ist wirklich schön, so viel zu entdecken. Die Autorin kenne ich noch von ihrer „Thirteen Treasures“-Trilogie (nicht, dass ich die fertig gelesen hätte, aber immerhin den ersten Band und ein bisschen 😉 ).

19:30

Wir haben gegessen, gebadet und meine Tochter schläft; ich habe mir eine neue Anleitung (Bambusball) in Animal Crossing abgeholt, mich von Wohnungsanzeigen ablenken lassen und jetzt werden wir „Rogue One“ fertig schauen.

Ich habe ein Kapitel in „A Dark and Stormy Murder“ gelesen und vage überlegt, irgendwann mal einen Beitrag zu meinen Cozy Mystery-Reihen zu schreiben. An diesem Buch gefällt mir, dass die Geschichte um die Schriftstellerin Camilla Graham und ihre Bücher so präsent ist. Der eigentliche Krimiplot, der Mord an einem Bewohner von Blue Lake, drängt sich bis zur Hälfte des Buches gar nicht so sehr in den Vordergrund.

Ich habe aber gemerkt, dass ich gedanklich noch ein wenig in der Welt von Throne of Glass festhänge. Das hat mich selbst ein bisschen überrascht, aber Leseimpulsen gebe ich grundsätzlich nach, wann immer sie sich einstellen, also habe ich schon mal mit der Fortsetzung begonnen (die auf Englisch den eigentlich ganz ansprechenden Titel „Crown of Midnight“ trägt und auf Deutsch wie so oft eher abschreckend „Kriegerin im Schatten“ – und dann wundert man sich, wenn die Leser lieber zu den Originalausgaben flüchten; doofe Cover haben immerhin beide).

21:15

Mein letztes Update für dieses Wochenende. Wir haben „Rogue One“ beendet und ich wurde gut unterhalten. Allerdings würde ich gerne mal einen Film im Star Wars-Universum sehen, der ein anderes Thema hat als Rebellen vs. Imperium. Einen Krimi oder so 🙂

Jetzt werde ich noch in der Star Wars-Enzyklopädie ein bisschen nachschmökern, dann vielleicht noch mal kurz einen Abstecher zu „A Dark and Stormy Murder“ machen – und dann ist auch schon Schlafenszeit. Ich habe eine ziemlich vollgepackte Woche vor mir, allerdings gehören zu den Terminen auch Dinge, auf die ich mich freue.

32 Kommentare

  1. Herbstlesen im Oktober 2020 (Sa., 3. Oktober) – ALLES AUẞER LYRIK said,

    […] Lyne Neyasha JED Anette Kiya […]

  2. Konstanze said,

    Bei mir gibt es heute auch noch ein Kuchenfoto – mein Mann hat ja immer vor dem Herbstlesen Geburtstag, so dass wir am ersten Tag noch Reste vom Kuchen essen können. 😉 Ich wünsche euch auf jeden Fall einen schönen Geburtstag und schicke deinem Mann unbekannterweise herzliche Glückwünsche! 🙂

    Eine kurze Animal-Crossing-Runde gab es bei mir auch schon – meine Kürbisse sehen inzwischen aus wie kleine Kohlrabi, ich bin gespannt, welche Farben sie entwickeln werden, wenn sie fertig sind. *g* Und obwohl ich Halloween sonst nicht so begeistert mitmache, freue ich mich bei AC sehr darauf.

    Moment?! Du liest gerade nur ein Buch? Ist alles okay bei dir? 😉

    • Kiya said,

      Das ist immer gut, den Kuchen so zu bemessen, dass man noch am nächsten Tag etwas davon hat! Danke 🙂 Ich finde die Geburtstage, zu denen Familie anreist, immer eher stressig, aber das gehört eben auch mal dazu.

      Ich freue mich immer sehr auf Halloween, nicht nur in Animal Crossing. Ich finde es immer eher schade, dass viele jetzt schon auf Weihnachten schauen – ich bin von September bis Mitte November erstmal in herbstlicher Grusellaune 🙂

      Natürlich lese ich nicht nur ein Buch! *lach* Aber die ganze Liste würde wohl niemand lesen – deshalb habe ich mir das Buch rausgefischt, in dem ich in den letzten Tagen = unterwegs am meisten gelesen habe.

      • Konstanze said,

        Das ist nicht nur gut, das ist unabdingbar! Weshalb ich hoffe, dass es dann morgen bei dir Fotos von den beiden Kuchen gibt – sie klingen nämlich absolut köstlich! 🙂

        Bei uns gibt es ja keine Geburtstage mit Familien, sie sind zu weit weg für einen Tagesbesuch und längere Besuche gibt es zu Pandemiezeiten schon gar nicht. *g* Ich hoffe, du hast den Tag trotzdem gut rumgebracht und dein Mann hat seinen Geburtstag rundum genießen können.

        „A Dark and Stormy Murder“ klingt reizvoll und nun überlege ich, ob wir auch bei Cozy Mysterys einen ähnlichen Geschmack haben oder ob wir in der Regel zu viele unterschiedliche Facetten bevorzugen …

        Hah! Die Haut- und Augenfarben habe ich auch gleich ausprobiert, da gibt es schon ein paar nette Kombinationen! *g* Ich drücke die Daumen, dass dein Kürbisfeld viel Abwechslung bietet! Die Vogelscheuche darin finde ich sehr passen! (Und grundsätzlich bin ich neugierig auf deine Insel … 😉 )

        • Konstanze said,

          Vor lauter Animal-Crossing-Freude habe ich natürlich die Hälfte meines Kommentars vergessen:

          Was Weihnachten angeht, so gibt es für mich auch bis Ende November erst einmal Herbststimmung! Ich bin immer so beleidigt, wenn vor dem ersten Advent zu viel Weihnachtskram rundum herrscht, weil ich dann bis zum Jahresende des Ganzen schon so überdrüssig bin!

          Ah! Das beruhigt mich! Ich hatte schon befürchtet, dass dich doch Berufs- und Familienstress dazu gebracht haben, dich auf ein Buch zu beschränken – und das hätte ich wirklich alarmierend gefunden! 😉

        • Konstanze said,

          Du hast vermutlich schon gesehen, dass du die geernteten Kürbisse auch direkt einpflanzen kannst, um dann gezielt die Farbe zu bekommen, oder?

          Schön, dass deine Tochter sich morgens inzwischen ganz gut selbst beschäftigen kann. Dein Start in den Tag war vielleicht etwas früh, aber er klingt sehr gemütlich. 🙂

        • Kiya said,

          Manchmal haben Geburtstag ohne Familienbesuch auch Vorteile 😉 Zu Weihnachten haben wir die Rundreisen inzwischen stark eingeschränkt – gerade wenn man ein Kind hat, wollen am liebsten alle beteiligten Groß- und Urgroßeltern etwas davon haben, am liebsten ohne Rücksicht darauf, ob für das Kind so viel Fahrerei und brav herumsitzen auch schön ist.

          Ich weiß nicht – wahrscheinlich ist es wie bei anderen Genres: einige Cozy-Romane gefallen uns beiden und andere eben nicht. Ich mag sie gerne historisch, mit Rezepten drin oder mit einem übernatürlichen Aspekt. Zu „A Dark and Stormy Murder“ hat offenbar „a touch of gothic“, auch das ist positiv.
          Und du? 🙂

          Ja, sie haben die Farben so bemessen, dass nicht alle gleich aussehen, das war eine schöne Idee. Vielleicht kommen ja mit der Zeit noch ein paar Farben dazu. Meine Insel zeige ich dir gerne, wenn ich die Online-Mitgliedschaft kaufen sollte, aber sie ist nicht besonders spektakulär. Ab und an baue ich ein Eckchen aus, aber es gibt kein besonderes Konzept.

        • Konstanze said,

          In meinen Augen haben sie sehr große Vorteile! 😉 Zumindest bei uns ist es so, dass Geburtstage immer auf sehr viel Telefonieren herauslaufen und dann habe ich lieber keinen Besuch und kann es mir zwischen den Telefonaten gemütlich machen …

          Da fragst du mich was, ich habe noch nie versucht das festzulegen. Ich mag es nicht zu albern und ich möchte, dass der Krimi schon eine Rolle spielt und man „mitermitteln“ kann. Cozies machen mir keinen Spaß, wenn die Lösung zu sehr an den Haaren herbeigezogen wird. Rezepte und spezielle Themen mag ich auch, eine Zeitlang habe ich eine Reihe mit Quilt-Thema gelesen … und nun überlege ich prompt, ob ich die mal wieder aus dem Regal ziehen sollte. *g* Ein Hauch von Gothic klingt gut, vielleicht teste ich den Roman auch mal an. 🙂

          Ein Konzept habe ich auch nicht oder gar besonders viel umgebaut. Ich mag es lieber, wenn meine Insel „natürlich gewachsen“ aussieht und heimelig ist. Allerdings räume ich gern meine Zimmer um, um mit all den unterschiedlichen Möbeln und Dekoobjekten zu experimentieren. *g*

          Dein Crepe klingt köstlich! Schön, dass ihr so einen netten Nachmittag hattet! Und ich bin gespannt, wie dir „A Pinche of Magic“ gefällt! Es braucht ein paar Kapitel, um richtig anzulaufen, aber ich denke, dass das das richtige Buch für dich sein müsste.

  3. nettebuecherkiste said,

    Viel Spaß beim Feiern!

  4. Neyasha said,

    Ich hoffe, ihr habt eine schöne Geburtstagsfeier!
    „Throne of Glass“ hat mich nie wirklich gereizt, weil ich genau die Kritikpunkte, die du beschreibst, befürchtet habe. Hoffentlich steigert sich die Reihe tatsächlich in den Folgebänden.

    • Kiya said,

      Ich verstehe dich da sehr gut, habe es ja selbst jahrelang liegen lassen. Momentan zieht mich das, was sich noch entwickeln könnte, durch den teilweise stereotypen Anfang, der sich immerhin sehr zügig lesen lässt. Mal schauen, wie dann die nächsten Bände werden, zumindest nehmen sie ja im Umfang deutlich zu. Und die Autorin ist eigentlich ganz gut mit Plot Twists und Hintergrund der Welten. Dafür sehe ich, wenn ich in Stimmung bin, auch mal über andere Aspekte hinweg.

  5. Neyasha said,

    Viel Freude beim Filmabend mit „Rogue One“! Mich hat der Film nicht so sehr begeistert wie einige andere, aber ich mochte ihn trotzdem.
    „A Dark and Stormy Murder“ hört sich sehr passend für ein Herbst-/Winter-Buch an.

    • Kiya said,

      Ich mag den Film bisher auch recht gern. Welche Kritikpunkte hattest du denn?

      Ich glaube, das Buch spielt sogar im Oktober. Und das Cover ist sehr stimmungsvoll – vielleicht landet es ja heute noch auf einem Foto.

      • Neyasha said,

        Ich könnte noch nicht einmal mehr konkret sagen, was mir daran nicht gefallen hat, aber irgendwie habe ich nicht so wirklich mit den Figuren mitgefiebert.
        Ich bin noch auf der Suche nach dem einen oder anderen Herbstbuch – vielleicht setze ich „A Dark and Stormy Murder“ mal auf meine Liste.

        • Kiya said,

          Die Nebenfiguren mag ich mehr als die Hauptfiguren (warum geht einem das eigentlich immer so?), aber ich erfreue mich auch an den Schauplätzen.

          Magst du das Genre? Cozy Mystery ist ja oft recht formelhaft – man kann nicht zu viele davon hintereinander lesen, finde ich. Es ist halt nicht Agatha Christie 😉 Ich habe schon länger keins mehr mehr gelesen, aber gerade ist mir mal wieder danach.

        • Neyasha said,

          Ja, ich mag das Genre an sich. Mir geht es zwar auch so, dass ich nicht zu viele davon hintereinander lesen kann (und ich habe nach mehreren Bänden Daisy Dalrymple Mysteries z.B. auch keine Lust, weitere davon zu lesen), aber ab und zu lese ich Cozy Mystery sehr gern. Vor allem im Winter.

  6. natira said,

    Ich mochte „Rogue One“ und bin gespannt, was Ihr zwei von dem Film haltet. Haselnuss-Ricotta-Kuchen klingt in meinen Ohren richtig gut – ich befürchte bei Haselnusskuchen immer, dass er zu trocken ist, das dürfte in der Kombination mit Ricotta wohl nicht passieren?

    • Kiya said,

      Ich mag den Film bisher auch, natira 🙂 Mein Mann kennt ihn schon und findet, dass es von den neueren Star Wars-Filmen der beste ist.

      Trocken war der Haselnusskuchen definitiv nicht. Es war aber ganz schön viel von der Ricotta-Sahne-Orange-Mischung und optisch deshalb nicht ganz so gelungen. Geschmeckt hat er aber gut 🙂

      • natira said,

        Ein Pluspunkt hat Rogue One für mich schon deshalb, weil Alan Tudyk beteiligt ist. 🙂
        Von den neueren fand ich trotz der vielen … Gleichartigkeiten Nr. 7 sehr, Nr. 8 recht durchwachsen und Nr. 9 okay (und besser als Nr. 8).

        • Kiya said,

          Offenbar hat 8 am meisten polarisiert – ich habe dein Eindruck, dass er bei denen, die sich in dem Universum besser auskennen, nicht so gut ankam und den anderen ganz gut gefiel.

  7. Herbstlesen im Oktober 2020 (So., 4. Oktober) – ALLES AUẞER LYRIK said,

    […] Neyasha Anette Kiya Ariana […]

  8. Lyne said,

    „Animal Crossing“ lächelt mich jetzt schon seit einiger Zeit an. Hab nur Angst, dass ich es mir besorge und nach 3 Monaten einfach keine Lust mehr habe. Wie es immer bei mir mit Spielen ist. Aber ihr seid alle so begeistert, vielleicht wage ich mich noch heran.
    Der Kuchen klingt unfassbar gut. Ricotta ist auch eine tolle Zutat zum Backen.
    Schönen Start in den Sonntag
    Alles Liebe Lyne

    • Kiya said,

      Ich bin auch nicht besonders gut darin, ein Spiel lange am Stück zu spielen. Allerdings greife ich oft nach einer Pause wieder zu dem Spiel. Über den Sommer habe ich auch einige Zeit mit Animal Crossing pausiert (und ich bin schon recht stolz, dass ich überhaupt bis dahin am Ball geblieben bin), aber der Herbst ist meine Lieblingsjahreszeit und die möchte ich mir auch im Spiel nicht entgehen lassen 🙂 Versuch es doch mal mit dem Spiel.

      Der Kuchen war fein. Allerdings könnten wir beim nächsten Mal etwas weniger Ricotta verwenden – der war sozusagen als Creme zwischen zwei Teigschichten.

      • Lyne said,

        Das klingt wirklich sehr verlockend und man ist nicht gleich enttäuscht, wenn man nicht weiterkommt.

        Oje, Ricotta ist da immer eine Grawanderung.

        Throne of Glass muss ich auch endlich beginnen. Es dürfte nicht ohne Grund so gut ankommen. Das mit der Liebesgeschichte hab ich aber auch schon von anderen gehört. 😂

  9. nettebuecherkiste said,

    Ich hatte auch mal mit Animal Crossing angefangen, es dann aber während des Umzugs mehr oder weniger aufgegeben, ich bin mir noch nicht sicher, ob ich noch mal einsteige oder die Switch wieder verkaufe. Habe festgestellt, dass ich doch eher der Civilization-Typ bin 😉 Aber wenn ich eure Bilder zu den Herbstaktionen sehe, juckt es mich schon ein bisschen 🙂

    • Kiya said,

      Man kann ja viele Spiele mögen 🙂 Civilization mag ich übrigens auch sehr gern, auch wenn ich die jüngsten Teile nicht kenne. Aber ich habe Civ IV lange gespielt und als Kind Colonization geliebt (davon gab es dann sogar mal eine Civ-Neuauflage).
      Im Sommer hatte ich auch eine Animal Crossing-Flaute, aber der Herbst ist einfach schön. Hast du die Switch nur für dieses Spiel? Wir haben genügend andere Spiele, sodass sie sich bei uns auf jeden Fall lohnt. Mein Mann spielt gerade Skyrim.

      • nettebuecherkiste said,

        Colonization kenne ich gar nicht, muss ich mal schauen. Ich scheue etwas vor weiteren Spielen zurück, weil ich nicht zu viel Zeit darin investieren möchte. Die Switch habe ich tatsächlich wegen Animal Crossing gekauft, war vielleicht ein bisschen blöd…

        • Kiya said,

          Bei mir wechselt das Interesse immer mal wieder, aber zu den Spielen, die mir gut gefallen, kehre ich irgendwann – ob nun nach Monaten oder nach Jahren – auch wieder zurück. Und so lange warten sie eben auf mich 🙂

        • nettebuecherkiste said,

          Hab auch lange gar nicht gespielt, aber irgendwann träume ich immer von einer zu entdeckenden Karte a la Civilization und dann juckt es mich 😉

  10. Kiya said,

    @Konstanze: Die Lösung bei Cozies ist leider oft nicht besonders überzeugend – oder es gibt diese Heldin-in-Gefahr-erwartetunerwartete-Rettung-taucht-auf-Szene, die ich so oft gelesen habe, dass sie mich wirklich nervt. Abgesehen von den thematischen Vorlieben kann ich gar nicht genau sagen, wonach ich suche. Aber trotz passendem Thema lege ich manche Reihen wieder weg und andere gefallen mir. Ich schätze, ich komme mit Mängeln beim Plot besser klar, wenn wenigstens die Figuren mir nicht wie Pappkameraden vorkommen 😉

    Natürlich gewachsen und heimelig klingt schön 🙂 ich sehe bei Instagram immer mal tolle Inseln, aber ich hätte gar nicht die Nerven, so viel Zeit zu investieren. Meine „Osterinsel“ steht zum Beispiel immer noch – ich hatte keinen Platz mehr im Haushaltsinventar und hab deshalb die ganzen Osterobjekte einfach ans Meer gestellt.

    Dann bin ich gespannt, wie sich „A Pinch of Magic“ nach einigen Kapiteln so entwickelt 🙂 Ich hoffe auch, dass es etwas für mich sein wird.

    • Konstanze said,

      Uhh, die Heldin-in-Not-Variante hasse ich wirklich! Ich kann allerdings mit etwas abwegigungen Auflösungen leben, solange sie mir gut verkauft werden. Es ist wirklich schwierig genau zu definieren, was bei einem Cozy funktioniert und was nicht. *g*

      Ich möchte auch gar nicht so eine durchgestylte Insel. Ich gebe mir schon Mühe mit der Gestaltung, aber ich möchte das Gefühl haben, dass es noch zu so einer kleinen Insel passt. 😉

      Deine Abendgestaltung klingt wirklich wunderbar entspannend (trotz der Ablenkung durch die Wohnungsanzeigen) und ja, ich fände es auch faszinierend, wenn es mal Geschichten mit einem anderen Schwerpunkt im Star-Wars-Universum gäbe.

      Ich wünsche dir viel Spaß und wenig Stress bei all den Dingen, die du in der kommenden Woche vorhast! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: