Lesesonntag im September

September 20, 2020 at 09:49 (Aktionen)

Lang ist es her – aber pünktlich zum Herbst habe ich mir heute ein bisschen Lesezeit freigeschaufelt und bin endlich wieder bei Konstanzes Lesesonntag dabei 🙂 Ich konnte heute ausschlafen und mehr als ein entspanntes Frühstück haben wir heute noch nicht geschafft. Ein Foto gibt es noch nicht, weil ich noch gar nicht weiß, zu welchem Buch ich greifen werde – es gibt ja doch einige zur Auswahl. Gestern Abend zuletzt gelesen habe ich in „Truly Devious“ von Maureen Johnson. Ich habe im letzten Monat Dark Academia entdeckt und da ich Collegesettings so mag, habe ich mir gleich einen kleinen Stapel passender Bücher geordert.

Vielleicht schaue ich auch mal wieder in Animal Crossing rein; in den letzten Wochen war mir nicht so danach, aber ich möchte eigentlich doch diese ganzen schönen Herbstanleitungen mitnehmen. Heute Abend werden wir dann noch den letzten Star Wars-Film zuende schauen (ich bin ja ein wenig spät dran und mir war auch lange nicht danach, weil nervige Mary Sue-Protagonistin, aber in den letzten zwei Wochen habe ich endlich die jüngste Trilogie nachgeholt). Uns fehlt noch die letzte halbe Stunde.

12:45

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist lesesonntag.jpg.
„Quendel“, Kapitel 4

Ich habe tatsächlich ein bisschen Animal Crossing gespielt und dabei eine neue Herbstanleitung sowie einige Zapfen und Eicheln bekommen. Gelesen habe ich auch, und zwar ein kurzes Kapitel im schon erwähnten „Truly Devious“ und ein Stück im zweiten Band von „Quendel“.

„Truly Devious“ spielt abwechselnd heute und 1936 in der Ellingham Academy, einer Privatschule in Vermont. 1936 hat sich dort ein geheimnisvoller Kriminalfall zugetragen. Heute ist die neue Schülerin Stevie Bell fasziniert von True Crime im Allgemeinen und von der Vergangenheit der Schule im Besonderen. Sie hat sich vorgenommen, das alte Rätsel zu lösen.

„Quendel“ ist hier auf demm Blog ja schon ab und an aufgetaucht. Der zweite Band lag lange angelesen hier, weil er so besonders und geruhsam ist, dass ich mir dafür Zeit nehmen können muss. Jetzt im Herbst ist mir wieder nach den Quendeln mit ihren Pilzflüchen.

17:30

Am Nachmittag ist meine Familie vom Kindergartenfest zurückgekommen. Es gab Zimtschneckenkuchen zum Tee und Chilirest zum Mittag und jetzt beginnt die Badewannenzeit.

Zimtschneckenkuchen

Gelesen habe ich noch ein Kapitel in „Truly Devious“, das mir nicht so gut wie die bisherigen gefallen hat, weil ich die offenbar unvermeidlichen Alkoholgelage nicht besonders spannend finde. Auch in „Quendel“ habe ich weitergelesen – die Versammlung, nach der Rabensteiner Linde, nach der das Kapitel benannt ist, hat aber noch nicht richtig begonnen.

Außerdem war mir dann ein bisschen nach Krimi und ich habe in „Mord ist nicht das letzte Wort“ weitergelesen, dem achten Flavia de Luce-Teil. Es ist schön, nach langer Pause mal wieder nach Buckshaw zurückzukehren. In die Badewanne kommt mein Badezimmerbuch „Eine Leiche zum Tee“ von Alexandra Fischer-Hunold mit (Agatha Christie meets ein bisschen viel pubertäre Anwandlungen, aber trotzdem nett zu lesen).

21:30

Wir haben wie geplant Star Wars Episode 9 beendet. Der Film hat mir nicht besonders gut gefallen, aber ich bin froh, die Trilogie jetzt gesehen zu haben, und trotz der Dinge, die ich nicht mochte, haben mich die ersten beiden Teile doch ganz gut unterhalten. Die ursprüngliche Star Wars-Trilogie bedeutet für mich eine Kindheitserinnerung, weil ich sie mit meinem Vater zusammen angeschaut habe, und es war schön, mal wieder ein bisschen in dieses Universum abzutauchen (trotzdem hoffe ich, dass ich Rey und Finn so schnell nicht wieder begegnen muss).

Vorher habe ich meine Tochter ins Bett gebracht (wir lesen gerade „Mary Poppins“ vor), und nach dem Film habe ich noch eine Miss Marple-Kurzgeschichte gelesen: „The Blue Geranium“ aus „The 13 Problems“, an dem ich schon ziemlich lange sitze (wahrscheinlich, weil man nach einer Geschichte so gut wieder pausieren kann).

Und damit ist der Abend auch schon zuende. Ich hätte gerne noch ein paar Quendel-Seiten gelesen, aber das wird wohl nichts mehr. Andererseits passt es ja auch noch sehr gut ins Herbstlesen nächsten Monat 🙂

27 Kommentare

  1. Konstanze said,

    Ein gemütlicher Start in den Tag mit ausgiebigem Frühstück klingt perfekt! Irgendwann werde ich das auch mal wieder auf die Reihe bekommen. *g*

    „Dark Academia“? Was ist das denn genau? Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen, Spielen und Film beenden. 😀

    • Kiya said,

      Dark Academia habe ich auf Instagram entdeckt, scheint vor allem eine Ästhetik zu sein, die ein bisschen so aussieht, als wären die ganzen Hermine-Fans erwachsen geworden 😉 Klassiker, Antike, Oxford und so. Gibt aber ein paar schöne Buch- und Serienempfehlungen her.

      • Konstanze said,

        Oookay, klingt interessant. 🙂

        • Konstanze said,

          Die Herbstanleitungen mag ich auch und habe extra mein Dachgeschoss so umgeräumt, dass die dort zur Geltung kommen können. 😉 Schön, dass du mal wieder AC gespielt hast. 🙂

          „Quendel“ kam mir bekannt vor – beruhigend, dass du erwähnst, dass das schon häufiger auf deinem Blog vorkam. *g*

  2. nettebuecherkiste said,

    Hab den letzten Star Wars-Film auch noch nicht gesehen, muss ich unbedingt mal machen. Schönen Lesesonntag!

    • Kiya said,

      Du siehst ja, ich bin auch spät dran! Episode 7 kam damals kurz vor der Geburt meiner Tochter und danach hat es sich irgendwie nicht ergeben – bis jetzt 🙂

      • nettebuecherkiste said,

        Hab das Kino verschnarcht und seither irgendwie auch nicht auf die Idee gekommen, außer, wenn ich keine Lust zum Gucken hatte 😉

        • Kiya said,

          Mich hat auch nur das letzte Sims-Addon motiviert, aber ich bin jetzt doch ganz froh, die Trilogie endlich mal aufgeholt zu haben. Dann muss ich mich auch nicht mehr vor Spoilern fürchten 😉

        • nettebuecherkiste said,

          Oh ja, da muss ich auch tierisch aufpassen 😉

  3. natira said,

    Also Ausschlafen klingt sehr gut und dass ihr ein entspanntes Frühstück geschafft hab auch – und alles andere kann dann entspannt nachfolgen. 🙂 Viel Spaß dabei! 🙂

    • Kiya said,

      Danke 🙂 Ja, ich bin auch sehr froh, dass heute nichts ansteht und alles für einen entspannten Sonntag spricht.

      • natira said,

        „Jetzt im Herbst …“
        Ich habe derzeit Probleme, passende Kleidung zu finden: Morgens schon kalt, über den Tag bis abends zum Teil Temperaturen über 24 ° , Bucheckern fallen klackernd auf Treppen, das Laub verfärbt sich und ich gehe auch heute nicht auf meinen Balkon, weil es dort nachmittags einfach zu heiß für mich ist.

        • Kiya said,

          Wir hatten letzte Woche zur Weinwanderung mit dem Büro auch nochmal 29 Grad, was mich ziemlich geschafft hat. Aber seitdem haben sich die sommerlichen Temperaturen ja hoffentlich erledigt.

          In Hinblick auf Kleidung freue ich mich immer auf den Herbst, weil ich die Herbstmode viel lieber mag als die Sommermode. Und bei Temperaturunterschieden kann man doch gut mit mehreren Schichten arbeiten 🙂

        • natira said,

          Meine Garderobe ist nicht so recht auf Schichtsystem eingerichtet, weil ich kaum Strick- oder Sweatjacken habe, dafür aber Shirts und Pullover. 🙂 Außerdem muss ich derzeit morgens Socken anziehen – die ich dann im Verlauf des Vormittags wieder ausziehe, weil mir das viel zu warm an den Füßen wird. Die nächsten Tage sollen es hier im nördlichen NRW auch noch mal bis zu 24 ° werden und solange bleibt es auch weiter trocken.

          Beim Zimtschneckenkuchen hatte ich eine Schneckenform erwartet, lach. Er sieht unabhängig davon aber sehr gut aus. Und Zimt ist immer, immer eine gute Idee. 🙂

          Mary Sue hin oder her, ich hoffe, der letzte Star-Wars-Film unterhält Euch trotzdem etwas, falls er heute Abend noch von Euch geschaut wird (wurde).

  4. Neyasha said,

    Ich habe von Maureen Johnson schon ein paar Sachen gelesen, die ich alle so mittelprächtig fand, aber „Truly Devious“ klingt so als müsste ich ihr noch einmal eine Chance geben – ich liebe lange zurückliegende Kriminalfälle.
    Viel Spaß mit deinen Büchern!

    • Kiya said,

      Ich habe von ihr schon die „Shades of London“-Reihe gemocht, vor allem fand ich, dass sie ein Händchen für Charaktere hat. Leider ist diese Reihe immer noch nicht abgeschlossen.

      • Neyasha said,

        Von „Shades of London“ habe ich nur den 1. Band gelesen, auch wenn ich inzwischen nicht mehr genau weiß, was mir daran nicht so gut gefallen hat.
        „Truly Devious“ hätte ich mir vorher fast als Hörbuch bei Audible gegönnt, allerdings bin ich gerade ein wenig zu faul für englische Hörbücher, daher habe ich mich doch für was anderes entschieden. Aber ich habe es mal für später auf die Liste gesetzt.

        • Kiya said,

          Ich bin gespannt, wie es dir dann gefällt, solltest du dazu greifen 🙂 Ich glaube, außer „Shades of London“ kenne ich gar nichts von der Autorin.

        • Neyasha said,

          Ich habe von ihr noch „Thirteen Little Blue Envelopes“ samt Fortsetzung gelesen – die Bücher waren ganz nett, aber leider ziemlich oberflächlich und klischeehaft.

          Mich hat Episode 9 auch nicht vom Hocker gehauen. Den 1. Teil der neuen Trilogie mochte ich total gern – sowohl die ganze Nostalgie als auch die neuen Charaktere. Und den 2. Teil, der von so vielen gehasst wird, fand ich eigentlich ziemlich spannend und erfrischend anders. Aber vom Abschluss hätte ich mir irgendwie mehr erwartet, umso mehr, da es immerhin der Abschluss gleich von 3 Trilogien ist.

  5. Kiya said,

    @Konstanze: Ich habe bisher erst drei Herbstanleitungen und war ja ein bisschen enttäuscht, als ich herausgefunden habe, dass die Pilzanleitungen erst noch kommen. Die besagten drei habe ich aber schon hergestellt – bei mir habe ich aber alles draußen aufgestellt statt im Haus 🙂

    • Konstanze said,

      Und später gibt es auch noch Anleitungen mit Ahornblättern, habe ich gehört. *g* Sie sorgen eben dafür, dass du den ganzen Herbst über etwas zu sammeln und zu basteln hast. 🙂

      Den Zimtschneckenkuchen hätte ich auch anders erwartet, aber er sieht sehr lecker aus! Ist das einfacher Hefeteig mit Zimt-Zucker aufgerollt oder ist das eher ein Rührteig, in den eine Zimtspur gestreut wurde?

      Insgesamt finde ich es immer wieder beeindruckend, wie viele Bücher du parallel liest! Immerhin scheinst du (fast) alle heute gelesenen Romane genossen zu haben und das ist sehr schön! Mal schauen, wie viel du während des Herbstlesens zum Lesen kommst und ob du in der Zeit dann einen der angefangenen Titel beenden wirst. Ein bisschen kommt es mir nämlich immer vor wie eine Wundertüte, wenn du das nächste Buch anfängst, weil es so unberechbar zu sein scheint, was du als nächstes liest. 😀

      • Kiya said,

        Ja, die Blätteranleitungen sind auch toll! Es gibt so viele im Herbst, und sie sind alle so schön – aber die Pilze sind am besten *g*

        Das ist nur ein Rührteig mit Zimtspur, ganz easy 🙂

        Wundertüte klingt schön 🙂 Ich versuche mich oft ein bisschen zusammenzureißen und nicht zu viel hin und her zu wechseln an den Lesetagen, um euch nicht komplett zu verwirren. Ich lese zwar gerne parallel, aber die begrenzte Lesezeit lässt mich noch etwas nervöser lesen als ich es früher gemacht habe. Vielleicht legt sich das ja irgendwann wieder. Aber ein bisschen Unberechenbarkeit wird ganz bestimmt bleiben!

        • Konstanze said,

          Herbst ist eben selbst in Animal Crossing eine besondere Zeit. 😀 Ich habe mir noch gar nicht angeschaut, was es alles zu basteln gibt, weiß nur, dass es diese Anleitungsvarianten geben wird. Ich lasse mich lieber überraschen. 🙂

          Ah! Klingt aber sehr lecker!

          Och, irgendwie bekommen wir das schon auf die Reihe und es ist immer spannend zu sehen, was du so wieder aus dem Ärmel zauberst. 🙂

  6. nettebuecherkiste said,

    Zimtschneckenkuchen klingt ja interessant 🙂 Irgendwas sagt mir Quendel, da muss ich mal forschen.

  7. Kiya said,

    @natira: Dann lohnt es sich doch vielleicht, die eine oder andere Strickjacke mit in den Kleiderschrank aufzunehmen. Kann man ja quasi das halbe Jahr über benutzen, in der Frühlingsübergangszeit dann wieder 😉

    Gibt es bestimmt auch, quasi eine Form mit mehreren Zimtschnecken nebeneinander ausgelegt. Ich glaube, dazu habe ich auch ein Rezept irgendwo. Aber das hier war deutlich umkomplizierter und auch ziemlich lecker 🙂

    Ehrlich gesagt hat mich Episode 9 nicht vom Hocker gehauen, aber ich bin froh, die Trilogie jetzt endlich gesehen zu haben. Und in Episode 7 und 8 habe ich auch einiges gefunden, das ich mochte, insofern hat sich das Schauen doch gelohnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: