Abend-Lesestunde – 7. bis 10. April

April 7, 2020 at 20:08 (Aktionen)

Es geht weiter – wie letzte Woche wollen wir ein abendliches Lesestündchen von 20 bis 21 Uhr nutzen, um ein bisschen gemeinsam zu lesen. Konstanze hat gestern bereits begonnen, ich steige heute ein, weil wir gestern unsere Rollenspielrunde hatten, die derzeit über Discord läuft.

Ich lese schon seit gestern in „The House with a Clock in its Walls“ von John Bellairs weiter, das ich schon vor einer Weile angefangen und dann beiseite gelegt habe (wie ich es ja meistens tue 😉 ). Ich mag diese Ausgabe, weil sie die alten Illustrationen von Edward Gorey hat. Es ist der erste Band der Reihe um Lewis Barnavelt. Die weiteren werden seit einem Jahr neu aufgelegt, wahrscheinlich anlässlich der Verfilmung, und haben Illustrationen von Nathan Collins, die auch nicht übel sind. Vor allem freue ich mich, dass die Reihe nun wieder ordentlich verfügbar ist. Den Film habe ich übrigens noch nicht gesehen und habe auch keine riesigen Erwartungen daran, aber ich werde es noch nachholen.

In dem Buch fehlen mir noch etwa 20 Seiten, es ist also recht wahrscheinlich, dass ich damit heute zum Ende komme – allerdings habe ich nebenbei noch Animal Crossing offen, weil ich zwischendurch versuche, diese verflixten Ballons mit Kirschblütenanleitungen zu erwischen… Ich bin das heute etwas strategischer angegangen und habe jetzt schon insgesamt zehn 🙂

21:10

Ich habe in der Stunde noch eine Kirschblüten- und eine Frühlingsbambusanleitung bekommen, aber vor allem habe ich mein Buch ausgelesen (das erste für den April). Es ist von 1973, ebenso wie die Illustrationen; man merkt ja immer ein bisschen was von der Entstehungszeit durch, ich finde das interessant. Ganz am Ende wird noch Lewis‘ neue Freundin Rose Rita Pottinger erwähnt, die offenbar eine Vorliebe für Artillerie hat. Ihren Namen kenne ich schon vom Klappentext des zweiten Bandes, und ich finde es ganz nett, dass sie jetzt schon eingeführt wird.

Ich hoffe, dass es in den nächsten Tagen wieder klappt (könnte höchstens passieren, dass mir die Fertigstellung der Abschlussarbeit dazwischen kommt, aber ich versuche das zu vermeiden).

Mittwoch, 8. April

Ich habe heute viel Zeit damit verbracht, die Abschlussarbeit Korrektur zu lesen, und werde mir jetzt zur Abwechslung ein bisschen leichte Lektüre suchen, schätze ich. Ich weiß noch nicht, wozu ich greife. Vorhin in der Badewanne habe ich ein paar Seiten in dem ersten „Ghostsitters“-Band gelesen, den ich mir bei der Edition Roter Drache bestellt hatte, aber ich glaube, jetzt ist mir noch nach etwas anderem. Ich werde nachher berichten. Immerhin lenkt mich heute Animal Crossing nicht ab – die letzten zwei Anleitungen habe ich heute morgen erhalten 😉

21:45

gemeinsamlesen5

Mein Mann ist wieder bei Discord unterwegs und hat mich abgelenkt, aber ein bisschen was habe ich trotzdem gelesen. Ich habe mir einen kleinen Stapel möglicher Bücher hingelegt und angefangen reinzulesen. Hängengeblieben bin ich dann bei „Galloglass“ – das ist der dritte Teil einer Reihe, könnte sogar der Abschluss sein. Scarlett Thomas hat einige merkwürdige und interessante Bücher für Erwachsene geschrieben und ich war damals ziemlich neugierig auf ihren Middle Grade-Versuch. Es geht um eine Gruppe Kinder, die die Tusitala School for the Gifted, Troubled and Strange besuchen und natürlich um Magie. Ich mag Scarlett Thomas‘ Stil und habe mich auch im zweiten Band, den ich letztes Jahr in Edinburgh zuerst entdeckt und gleich mitgenommen habe, wieder schnell festgelesen. Ich nehme an, dass mir auch der dritte wieder gut gefallen wird. Ich bin noch damit beschäftigt, mich wieder reinzufinden, aber mit jeder Seite kommen die Erinnerungen wieder 🙂

Ich sollte mich jetzt leider aber doch noch ein wenig an die Abschlussarbeit setzen – ich möchte sie gerne heute ganz durchlesen, um morgen die Korrekturen einzuarbeiten…

Donnerstag, 9. April

Heute habe ich, abgesehen von den Mahlzeiten, den Großteil meiner Zeit der Abschlussarbeit gewidmet (zum Leidwesen des kleinen Mädchens) und alles eingearbeitet, was ich mir vorher notiert hatte. Morgen werde ich nochmal drübergehen und schauen, was mir noch auffällt, aber ich denke, ich kann bald abgeben. Insofern dröhnt mir jetzt leider ganz schön der Kopf – auf einen Sachtext, selbst wenn er sich mit übernatürlichen Katzen beschäftigt, habe ich nicht die geringste Lust. Tut mir leid, dass ich zu „Kaibyō“ noch nicht mehr berichten kann! Ich werde mich jetzt auf die Suche nach einem Buch begeben und unterhalte euch einstweilen mit einem Bild von dem Apple Pie, der mir heute Nachmittag serviert wurde 🙂 Mit diesem Kuchen hat mein Mann sogar schon einmal einen Einkaufsgutschein gewonnen.

gemeinsamlesen6

21:45

Ich habe dann doch ein bisschen später begonnen und ein Kapitel in einem Buch, das ich heute im Briefkasten hatte, gelesen. „Eine Leiche zum Tee“ habe ich als Mängelexemplar gekauft (ich hatte es schon immer mal auf der Liste, aber jetzt hat mich motiviert, dass eine Fortsetzung im Herbst kommen wird), und es klingt hübsch entspannt – ein Tearoom in Cornwall, den Amys Tante führt, wenn sie sich nicht gerade als Hobbyermittlerin betätigt, ein Kuchenstand auf der Fünfhundertjahrfeier des Dorfes und zwischendrin die tote Klavierlehrerin. Wahrscheinlich wird es auch das eine oder andere Teeniedrama geben, aber ansonsten liest sich das hoffentlich nett 🙂 Jetzt mag ich aber nicht mehr lesen, davon hatte ich heute wohl schon genug – die Konsole winkt…

Freitag, 10.04.2020

Ich habe heute bisher gut die halbe Arbeit noch einmal gelesen. Das war nicht ganz so anstrengend wie die letzten beiden Tage, weil es hauptsächlich noch um Detaikorrekturen geht, deshalb lege ich mir auch „Kaibyō“ für heute heraus – falls meine Konzentration dafür nicht ausreicht, versuche ich es mit „The Merlin Conspiracy“. Ich finde es übrigens sehr schön, dass Diana Wynne Jones‘ Bücher so langsam auch (wieder) auf Deutsch veröffentlicht werden – ich frage mich bereits, wie alt das kleine Mädchen wohl sein muss, damit ich ihr „Das wandelnde Schloss“ vorlesen kann – aber zuerst müssen wir den „Zauberer der Smaragdenstadt“ beenden, und danach wartet schon „Zwei wilde kleine Hexen“ von Cornelia Funke 🙂 Stichwort Cornelia Funke: ich bin heute darüber gestolpert, dass die drei Reckless-Bände neu veröffentlicht wurden. Band 1 hat jetzt sogar ein hübsches Cover, aber vor allem wurde er komplett überarbeitet. Da ich die Idee der Reihe wunderbar finde, aber den ersten Teil damals sehr holprig zu lesen fand, werde ich wohl mit der Neuausgabe noch einen Versuch wagen. Immerhin finde ich es sehr spannend, dass der dritte Band wohl mit osteuropäischen und der kommende vierte mit asiatischen Märchen zu tun hat…

gemeinsamlesen7

21:15

Ich habe einige Seiten über Nekomata gelesen, aber schnell gemerkt, dass ich davon heute Kopfschmerzen bekomme, obwohl es doch eigentlich so ein unterhaltsames kleines Büchlein ist, in dem nicht mal allzu viel Text steht *seufz* Vielleicht versuche ich es morgen noch einmal! Den restlichen Abend werden wohl die Fertigstellung der Korrekturen und Animal Crossing in einem Konkurrenzverhältnis stehen.

21 Kommentare

  1. Gemeinsam lesen (6. bis 10. April) – ALLES AUẞER LYRIK said,

    […] Neyasha Kiya […]

  2. Konstanze said,

    Ich finde es lustig, dass der Schriftzug auf deinem Buch so sehr an die John-Sinclair-Romane erinnert. 🙂

    Moment mal?! Wie hast du es geschafft heute zehn Kirschblüten-Anleitungen zu bekommen? Mir fehlen noch fünf und ich habe heute keine einzige bekommen, alle normalen Ballons brachten nur Geld oder Items …

    • Kiya said,

      Diese Ausgabe ist ja schon etwas älter, wer weiß, ob man nicht wirklich daran gedacht hat 😉

      Ich habe jetzt insgesamt zehn – heute geschossen habe ich davon sechs, allerdings habe ich erst am Nachmittag angefangen. Ich hatte die Nase voll davon, nie diese Anleitungen zu bekommen und gefühlt ewig Zeit damit zu verbringen, Ballons nachzujagen, deshalb habe ich mir eine Anleitung bei Reddit zu Herzen genommen (-> https://www.reddit.com/r/ac_newhorizons/comments/fuakzh/cherry_blossom_recipes_i_got_every_sakura_item_on/)

      • Konstanze said,

        Hm, ich hatte schon reguläre Ballons um x2 und Anleitungen doppelt, obwohl ich noch nicht alle Anleitungen habe … Aber der Tipp mit dem Standort und nichts anderes machen als auf Ballons zu warten, sollte ich mir vielleicht auch mal zu Herzen nehmen. Aber es gibt immer sooo viel zu tun und viel zu wenig Zeit zum Spielen! 😉

        • Kiya said,

          Ich mag die Anleitungen und mache es jetzt lieber so, dann habe ich hoffentlich morgen alle. Es kostet mich so insgesamt weniger Zeit als die unorganisierten Ballonfangversuche vorher – ich habe gerade noch eine Anleitung bekommen, jetzt fehlen mir nur noch die Tasche und der Schirm (und die Tasche habe ich als Gegenstand schon von meiner Kommilitonin bekommen 😉 ).
          Die Stab-Anleitung habe ich nun leider auch doppelt, obwohl ich noch nicht alle Anleitungen habe, aber es scheint doch eine höhere Chance für unbekannte Anleitungen zu bestehen.

  3. Neyasha said,

    Haha, ihr und euer Animal Crossing! 😉
    Ich bin gespannt, ob du dennoch die letzten 20 Seiten schaffst.

    • Kiya said,

      Ich werde wahrscheinlich nicht so lange dabei bleiben wie Konstanze, aber für den Moment macht mir das Spiel tatsächlich viel Spaß 🙂

      Vermutlich werde ich die 20 Seiten schaffen, aber wahrscheinlich erst nach 21 Uhr… In das Spiel schaue ich theoretisch nur alle fünf Minuten rein.

  4. Konstanze said,

    Bedeutet dies, dass du mit deiner Arbeit so gut wie fertig bist? Erhol dich heute Abend gut – ich hoffe, du findest dafür die perfekte Entspannungslektüre! 🙂

    • Kiya said,

      Hm, ein bisschen Feintuning muss noch sein, aber ich sollte so langsam zum Abschluss kommen. Vielleicht schaffe ich es, die Arbeit Ende der Woche einzureichen.

      • Konstanze said,

        Das klingt doch ziemlich gut! 🙂

  5. Konstanze said,

    Das klingt nach einem überaus anstrengendem, aber auch erfolgreichen Tag! Bald hast du es geschafft! 🙂

    Der Apple Pie sieht köstlich aus, ich hätte nichts gegen ein großes Stück davon. 😉 Hast du inzwischen eine entspannende Lektüre gefunden?

    • Kiya said,

      Die letzten zwei Tage habe ich viel geschafft, aber ja, sie waren auch anstrengend. Mal sehen, was mir nach der Abgabe als nächstes die Zeit stiehlt *lach*

      Ich habe mir etwas Entspannendes gesucht, aber so richtig packt es mich heute nicht. Ich sollte wohl besser noch etwas anderes als Lesen machen, aber ich fand es doch schön, nicht sofort zu Animal Crossing zu greifen 🙂

      • Konstanze said,

        Da bin ich auch gespannt, ich kann mir nicht vorstellen, dass du irgendwann einfach nur mal normalen Alltag haben wirst – irgendeine Fortbildung, ein Studium oder eine andere Herausforderung wirst du schon finden. 😉

        Die Stichworte, die du in deinem Update nennst, klingen nett. Vielleicht kannst du ja in ein paar Tagen/Wochen ein bisschen mehr zu dem Krimi erzählen. 🙂 Ich gestehe, ich bin inzwischen dann doch wieder bei Animal Crossing gelandet – mein Mann brauchte eine Insel, die er besuchen kann, und da er zwei Wochen hinterher hinkt, bekommt er natürlich seinen Willen. *g*

        • Kiya said,

          Solange die Fortbildung oder das Studium sich so in mein Leben integrieren lassen, dass es nicht dauernd Stress bedeutet, habe ich dagegen auch gar nichts 😉 Aber die letzten Jahre fand ich schon übermäßig anstrengend, ich bin nämlich eigentlich ein ziemlich fauler Mensch.

          Dann hat dein Mann jetzt also auch angefangen! Gefällt es ihm? Wie heißen eigentlich eure Inseln?

        • Konstanze said,

          „… ich bin nämlich eigentlich ein ziemlich fauler Mensch.“

          Angesichts all der Dinge (Studium/Fortbildung/Sprachkurse/Tanzkurse) hätte ich das niemals vermutet! Oo

          Er liebt es! Ich muss dazu sagen, dass er es schon von der Arbeit kennt, aber es ist natürlich etwas ganz anderes, wenn er einfach spielen kann. Meine Insel heißt Bashu (das ist mein Animal-Crossing-Dorfname seit den GameCube-Zeiten) und seine Kilaak. 🙂

  6. Neyasha said,

    Dein Krimi klingt ja sehr nett. Aber gegen Animal Crossing hat er anscheinend doch nicht dauerhaft eine Chance. 😉 Viel Spaß noch mit dem Spielen!

    • Kiya said,

      Das lag aber ganz ehrlich weniger an Animal Crossing als eher daran, dass ich schon den ganzen Tag in meiner Arbeit gelesen und deshalb etwas lesemüde war 🙂

  7. Kiya said,

    @Konstanze: Naja, ich lerne gerne Sachen, aber ich mag es eigentlich nicht, wenn mein Tag sehr fremdbestimmt ist. Leider kann ich es mir nicht immer aussuchen.

    Das sind aber schöne Namen. Haben sie eine Bedeutung? Ich war leicht in Panik, als ich mir spontan einen tollen Namen ausdenken sollte. Die Insel heißt jetzt Zimtstern.

    • Konstanze said,

      Gerade mit Familie ist es vermutlich organisatorisch ganz schön herausfordernd …

      Bashu mochte ich einfach vom Klang, es hat keine Bedeutung und ich bin auch nicht sehr kreativ, wenn es um Namensfindungen geht, also bin ich dabei geblieben. *g*

      Kilaak ist ein Planet (von dem Außerirdische auf die Erde kommen) in einem der Godzilla-Filme. 😀

      Zimtstern? Jetzt bekomme ich Lust auf Plätzchen! 😉

  8. Neyasha said,

    Ach, von Diana Wynne Jones wollte ich auch schon längst mal wieder etwas lesen. Bisher kenne ich von ihr tatsächlich nur ein einziges Buch (Fire and Hemlock).
    Und du warst heute ja schon so fleißig mit deiner Arbeit! Ich hoffe, dass du die Korrekturen schnell vornehmen kannst, um dich dann ganz entspannt Animal Crossing zu widmen.

  9. Konstanze said,

    Ich drücke die Daumen, dass du bald mit der Arbeit fertig bist und wieder genug Energie für einen gemütlichen Leseabend hast! Nur gut, dass Animal Crossing dich etwas ablenkt. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: