Lesesonntag im Mai

Mai 19, 2019 at 10:26 (Aktionen)

Es wird eindeutig Zeit, den Blog wieder zu entstauben. Wenigstens mal kurz, denn so richtig besser wird es bis zum Sommer nicht werden, aber bevor ich im Juni in die nächste Prüfungsphase einsteige, will ich wenigstens heute noch einmal beim Lesesonntag bei Konstanze mitmachen!

Zum Frühstück gab es Pancakes mit Chiasamen und Blaubeeren (leider ist der Ahornsirup alle) – etwas Schönes, bevor ich jetzt erstmal noch ein wenig für die Projektarbeit tätig werden muss; ganz faul kann ich heute leider nicht sein. Danach werde ich aber lesen! Ich habe mir nichts Besonderes vorgenommen und auch kein bestimmes Buch am Wickel, allerdings bin ich momentan von einer Japanwoche auf Instagram angefixt – hier liegen diverse japanische Bücher herum, die ich aus den Regalen gekramt habe, außerdem bin ich in Stimmung, einige Manga weiterzulesen (das kommt bei mir in gewisser Regelmäßigkeit alle paar Monate). In den letzten Tagen habe ich mich durch den halben fünften Inuyasha-Band geschmökert, und vielleicht beende ich den heute. Die neuen Ausgaben sind toll, allerdings habe ich gestern festgestellt, dass man schon wieder nicht mehr alle bekommt, und schnell bis Band 10 Hamsterkäufe getätigt…

17:15

Ich habe heute noch nicht so viel lesen können wie ich es mir gewünscht hatte – das kleine Mädchen hat keinen Mittagsschlaf gemacht und war auch nicht willens, das Haus zu verlassen (kleine Stubenhockerin!), außerdem habe ich mich zwischendurch mit der ollen Exceltabelle für die Projektarbeit beschäftigt. Damit habe ich für heute aber gedanklich abgeschlossen – irgendwann muss auch mal Schluss sein -, und meine Tochter ist gerade mit einem Bibi Blocksberg-Hörspiel in der Badewanne und wird danach bald Abendbrot essen. Insofern sind die Leseaussichten für den Abend etwas günstiger 😉 Trotzdem werde ich eine richtige Blogrunde wohl erst schaffen, wenn sie im Bett liegt.

lesesonntagmai2

Den Inuyasha-Band habe ich beendet. In der neuen Edition sind immer zwei Bände zu einem zusammengefasst, dadurch lese ich ziemlich lange daran. Mein Nachschub ist erstmal aufgebraucht, aber Band 6 erreicht mich hoffentlich bald. Vorhin habe ich den ersten von zwei Bänden eines weiteren Manga begonnen: B.A.D. Gothic-Mystery steht hinten drauf, und das scheint zu passen. Es geht um eine schokoladensüchtige Gothic Lolita und ihre Detektei für übernatürliche Fälle – bisher liest es sich gut. Etwas genervt habe ich festgestellt, dass Band 2 schon wieder nur noch gebraucht zu bekommen ist und habe mir schnell ein Exemplar bestellt, bevor es auch noch teuer wird. Im Comic- und Mangabereich kann es wirklich extrem nervig sein, vergriffenen Bänden hinterherzurennen.

Später am Abend würde ich dann gerne auch noch etwas mit mehr Text konsumieren. Vorhin habe ich mir fünf Bücher rausgelegt, die ich noch nicht so lange besitze. Der vorläufige Plan ist, in jedem der Bücher das erste Kapitel anzulesen. Mal schauen, wie weit ich damit komme…

lesesonntagmai3

22:15

Weil noch einige organisatorische Dinge zu klären waren, hatte ich nicht ganz so viel Ruhe, um mich auf die Bücher einzulassen, aber immerhin in drei der fünf Bücher habe ich einen kleinen Blick geworfen 🙂

The Paper Menagerie and other Stories beinhaltet, wie der Name nahelegt, Kurzgeschichten. Ken Liu kommt mir mit seinen Romanen immer mal unter – die habe ich noch nicht gelesen, werde ich mir aber bestimmt bei Gelegenheit mal vornehmen. Ich habe die erste Geschichte gelesen, die „The Bookmaking Habits of Select Species“ heißt. Der Titel hat mich schon in der Leseprobe fasziniert. Wie verschiedene außerirdische Spezies, die der Kreativität des Autors entspringen, lesen und schreiben, liest sich sprachlich etwas anspruchsvoller und sogar ein bisschen philosophisch.

Wakenhyrst könnte gut in mein Regal passen. Spontan hatte ich leise Kate Morton-Assoziationen, vielleicht weil der Einstieg mit einem Artikel aus den 60er Jahren erfolgt, um dann 60 Jahre zurück zu springen, vielleicht wegen des Familiengeheimnisses. Andererseits heißt es „darkly gothic thriller“ auf dem Umschlag, also wird es wohl noch etwas stärker in eine unheimliche Richtung gehen. Das erste Kapitel fand ich jedenfalls sehr stimmungsvoll, und ich bin gespannt, was es mit den gemalten kleinen Teufeln in Edward Stearnes Gemälden auf sich hat…

Für The Devouring Gray war ich dann schon fast zu müde, deshalb habe ich geschummelt und nur den ersten Abschnitt gelesen, nicht das ganze erste Kapitel. Auf den ersten Seiten legt May ihrem Bruder Justin die Karten, weil er etwas über seine Zukunft wissen möchte. Man bekommt schon mit, dass Four Paths ein merkwürdiger Ort ist, dass dieser Ort eine Bedrohung ausgesetzt ist und dass es verschiedene Gründerfamilien gibt, die eine Rolle spielen.

The Gilded Wolves und Grim Lovelies hebe ich mir für einen wacheren Zustand auf 🙂 Gute Nacht zusammen!

14 Kommentare

  1. Lese-Sonntag Mai 2019 – ALLES AUẞER LYRIK said,

  2. Konstanze said,

    Ich freu mich sehr, dass du heute dabei bist und wünsche dir viel Spaß und Erholung mit deinen Büchern. 🙂

    Die Japan-Woche habe ich über Twitter mitbekommen und fand es recht lustig die Tweets dazu zu verfolgen, während ich parallel japanische Filmtrailer anschaute und Entscheidungen zu den Kinobesuchen während des japanischen Filmfest getroffen habe. Oh, und einen Stapel Manga habe ich hier auch noch liegen, weil wir während des Filmfest eine Mangaverfilmung schauen werden und ich die letzten Bände vorher noch lesen will. *g*

    Ich habe gerade mal die Inhaltsangabe auf Wikipedia zu „Border“ gelesen und muss jetzt doch fragen, wie dir der Film gefallen hat. Oo

    • Kiya said,

      Oh, über Twitter habe ich natürlich wieder nichts davon mitbekommen, da ich Twitter nicht nutze. Ich mag aber solche Themenwochen, wo man dann unter einem Hashtag ganz viele schöne Empfehlungen bekommt. Nur für Wunschliste und Geldbeutel kann das fatal sein… 😉
      Ein japanisches Filmfest hätte ich bitte auch gerne hier! Welche Manga möchtest du denn vorher noch lesen? Ich schaue mich gerade wieder nach interessanten Reihen um…

      Mir hat „Border“ sehr gut gefallen, aber ich mag auch Lindqvist (jedenfalls die Kurzgeschichtensammlung, die ich von ihm las, fand ich klasse) und überhaupt diese skandinavische Fantastik, Finnish Weird etc. Insofern war der Film für mich gar nicht besonders merkwürdig ^^‘ Meine Freundin fand ihn auch sehr gut, die zweite Begleitung im Kino mochte ihn überhaupt nicht, hatte aber auch ganz andere Erwartungen.

      • Konstanze said,

        Ich nutze ja neben dem Blog nur Twitter und habe da inzwischen eine schön gemischte und informative Timeline aus deutschen Buchbloggern und englischsprachigen Autoren. Da bekomme ich eigentlich relativ viel mit, auch wenn für mich solche Themenwochen immer zur falschen Zeit kommen. *g*

        „Last Hero Inuyashiki“ – ich mag die Grundidee sehr und der Anfang war vielversprechend, aber der Manga ist doch oberflächlicher als ich gehofft hatte. Als Film kann ich mir die Geschichte trotzdem gut vorstellen, weil da die Effekte und eine Raffung der Handlung ausnahmsweise mal ein gutes Ergebniss bringen könnten.

        Ich glaube, das „Border“ nichts für mich wäre (manche Sachen sind dann doch zu weird für mich), aber schön, dass dir der Film gefallen und deine Erwartungen erfüllt hat. 🙂

        • Konstanze said,

          Ich hoffe, deine Stubenhockerin schläft dann heute Abend schön schnell ein, wenn sie dir schon keine ungestörte Mittagsruhe gönnt. 😉

          Wenn ich gewusst hätte, dass du an „B.A.D.“ interessiert bist, hätte ich dir meine beiden Bände schicken können. Ich habe sie vor ein paar Wochen erst in den Bücherschrank gestellt, weil ich sie nicht gut genug zum Behalten fand. Das Problem mit den Folgebänden wird bei EMA in Zukunft auch nicht besser, Ende letzten Jahres sind so viele Backlist-Titel (und Abschlussbände) rausgeworfen worden, dass ich nur mit Mühe und Not noch ein paar Serien abschließen konnte. Die Verfügbarkeit sorgt bei mir auch dafür, dass ich immer weniger Manga lese, weil es einfach so nervt, wenn man den Folgebänden hinterherjagen muss.

          Die bereitgelegten Bücher sehen interessant aus – bin gespannt, was du nach dem Anlesen dazu sagen wirst.

        • Kiya said,

          Ich mag die Themenwochen lieber als solche allgemeinen Aktionen wie „ein Buch mit einem gelben Cover“. Oft bekomme ich sie aber auch gar nicht mit oder es passt eben nicht (weil ich nicht genügend Bücher habe, die sich anbieten, oder weil ich keine Zeit habe).
          „Last Hero Inuyashiki“ klingt interessant 🙂

          Ich fand „Border“ wie gesagt gar nicht so weird, aber vielleicht habe ich da andere Vorstellungen *g* Der Traler ist wahrscheinlich ein gutes Indiz.

  3. natira said,

    Mmmh, Pancakes!
    Meine Timelines bei Instagram u. Twitter sind ja recht überschaubar, daher habe ich von der Japanwoche nur auf Instagram auf Deinem Account etwas mitbekommen, lach.
    Ich finde iese unerwartet auftauchenden Themen-Challenges immer recht spannend. Ich denke dann auch darüber nach, ob ich ein passendes Buch im Regal habe und ob ich vielleicht auch hierzu was lesen möchte.

    • Kiya said,

      Die meisten Themen-Challenges gehen komplett an mir vorbei, aber diese passte mir gerade zufällig in den Kram *lach* Außerdem habe ich wirklich viele passende Bücher im Regal…

      • natira said,

        Du Manga, bei mir waren es Comic – ich werde aber auch heute Abend dabei bleiben und nicht auf Textlastigeres umsteigen. 🙂
        Hab noch eine entspannende Lesezeit heute Abend!

  4. Neyasha said,

    Schön, dass du dir heute noch einen Lesesonntag vor dem nächsten Prüfungsstress gönnen kannst.

    Bei euch schaut heute überall das Essen so gut aus, ich bin gerade ziemlich neidisch. 😉

    Hast du schon in eins oder mehrere der Bücher reingelesen?

    • Kiya said,

      Am Ende ist es wieder nur ein Mini-Lesetag für mich, aber immerhin! Ich fand die Gelegenheit günstig, hier mal wieder ein Lebenszeichen von mir zu geben, nachdem es die letzten Monate zeitlich nicht passte.

      Die Pancakes hat mein Mann gebacken 😉

      Mit den Büchern fange ich gleich an, vorher will ich endlich bei euch allen vorbeischauen.

  5. Kiya said,

    @Konstanze: Sie ist tatsächlich schnell eingeschlafen! Momentan lesen wir eins meiner alten Enid Blyton-Bücher vor, was jeden Abend zwei Kapitel „Wunschstuhl“ bedeutet 🙂

    Den ersten B.A.D.-Band habe ich schon länger hier stehen, aber bisher eben nicht gelesen (weil ich ja offenbar nie die Sachen lese, die ich kaufe *seufz*). Den zweiten habe ich jetzt glücklicherweise noch ziemlich preiswert im Zustand „wie neu“ erwischt, damit ist es ja dann hoffentlich erledigt.
    Ich habe eigentlich gar nicht besonders viele Mangareihen. Die meisten sind auch nicht so lang, die habe ich dann schnell vollständig. Da ich mich auf dem Mangamarkt nicht so gut auskenne, entdecke ich die Reihen allerdings auch oft erst, wenn es sie nicht mehr neu gibt.
    Ich verstehe das immer nicht so richtig – auch bei Brettspielen, Rollenspielen usw. Warum gibt es nicht noch eine Auflage oder gleich eine größere?

    • Konstanze said,

      Sehr schön! 🙂 „Wunschstuhl“ kenne ich gar nicht (und bislang habe ich meinen alten Märchenband von Enid Blyton nicht wiedergefunden, ich glaube, der ist mal bei einer Ausmistaktion zum Second-Hand-Buchladen gewandert).

      EMA hat ja relativ lange eine recht umfangreiche Backlist gehabt. Aber (wenn ich das richtig mitbekommen habe) es gibt wohl Bedarf an Sparaktionen und Lagerkapazität ist nicht so günstig. Richtig schlimm fand ich das schon vor zehn Jahren bei Carlsen, wo man von einigen Manga die Abschlussbände gerade mal im Erscheinungsmonat bekam und danach dann bei ebay Mondpreise zahlen musst, wenn man noch ein Exemplar in die Finger bekommen wollte.

  6. 78sunny said,

    Ich konnte diesen Sonntag leider nicht mitmachen und lese jetzt eure Posts im nachhinein. Ja, dass mit den vergriffenen Mangas ist wirklich nervig. Noch schlimmer ist es, wenn sie dann nicht mal mehr gebraucht für einen akzeptablen Preis zu haben sind.
    Das mit den Büchern raussuchen und erst einmal die ersten Kapitel zu lesen finde ich ne klasse Idee. Das muss ich auch mal ausprobieren.
    LG
    Sunny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: