[Neuerscheinungen] Januar

Dezember 14, 2017 at 22:43 (vorbestellt)

Ich habe den Eindruck, dass ich in anderen Jahren mehr interessante Neuerscheinungen zum Jahresanfang gefunden habe – aber der unendliche SuB bedankt sich ;-) Höchste Kaufchancen räume ich Seanan McGuire, Haruki Murakami und Evelyn Waugh ein.

Melissa Albert: Hazel Wood

Seventeen-year-old Alice and her mother have spent most of Alice’s life on the road, always a step ahead of the uncanny bad luck biting at their heels. But when Alice’s grandmother, the reclusive author of a cult-classic book of pitch-dark fairy tales, dies alone on her estate, the Hazel Wood, Alice learns how bad her luck can really get: Her mother is stolen away—by a figure who claims to come from the Hinterland, the cruel supernatural world where her grandmother’s stories are set. Alice’s only lead is the message her mother left behind: “Stay away from the Hazel Wood.” Alice has long steered clear of her grandmother’s cultish fans. But now she has no choice but to ally with classmate Ellery Finch, a Hinterland superfan who may have his own reasons for wanting to help her. To retrieve her mother, Alice must venture first to the Hazel Wood, then into the world where her grandmother’s tales began—and where she might find out how her own story went so wrong.

Muriel Barbery: Das Leben der Elfen (TB)

Maria, ein Findelkind, lebt in einem Dorf im Burgund, ist der Natur und den Tieren besonders verbunden, versteht deren Sprache. Clara, die als Waise im Haushalt eines Pfarrers in den Abruzzen aufgenommen wurde, spielt, einem Wunder gleich, bezaubernd Klavier. Sie wissen nichts voneinander – bis Elfen es bewirken, dass sie einander kennenlernen. Dank ihrer besonderen Talente könnte es gelingen, die Verbindung der Menschen mit den Elfen und die einstige Harmonie zwischen Himmel und Erde wiederherzustellen. Denn es droht Krieg und eine böse Macht rüstet sich.

 

Holly Black: The Cruel Prince

Jude was seven years old when her parents were murdered and she and her two sisters were stolen away to live in the treacherous High Court of Faerie. Ten years later, Jude wants nothing more than to belong there, despite her mortality. But many of the fey despise humans. Especially Prince Cardan, the youngest and wickedest son of the High King. To win a place at the Court, she must defy him–and face the consequences. In doing so, she becomes embroiled in palace intrigues and deceptions, discovering her own capacity for bloodshed. But as civil war threatens to drown the Courts of Faerie in violence, Jude will need to risk her life in a dangerous alliance to save her sisters, and Faerie itself.

 

Rachel Hauck: Ein Schreibtisch voller Träume

Tenley Roths Debütroman war ein Bestseller. Nun sitzt sie an ihrem zweiten Buch und hat eine komplette Blockade. Und dann muss Tenley auch noch zu ihrer krebskranken Mutter nach Florida reisen. Dort findet sie aber die Geschichte, die ihr Herz gesucht hat. Ein Jahrhundert früher sitzt eine junge Frau am selben Schreibtisch wie Tenley. Birdie ist die Tochter einer reichen Familie im New-York des Gilded Age. Ihre Mutter hat klare Vorstellungen für Birdies Zukunft, doch diese hat andere Träume.

 

 

Carsten Sebastian Henn: Der letzte Champagner (TB)

Die wichtigsten Champagnerwinzer hat es zu einer historischen Weinprobe an die beschauliche Lahn verschlagen, doch der Abend endet blutig. Ghislain de Montgolfier wird der Kopf abgeschlagen. Und zwar genau auf die Art, wie man eine Champagnerflasche köpft. Professor Adalbert Bietigheim, Deutschlands einziger Inhaber eines Lehrstuhls für Kulinaristik und Zeremonienmeister des Abends, sieht es als seine Pflicht an, den Mord an seinem alten Freund aufzuklären. Seine Ermittlungen führen ihn in die wunderschöne Champagne mit ihrer prachtvollen Hauptstadt Reims. Sie führen tief in die kilometerlangen Kreidekeller der Champagnerhäuser und in die wechselvolle Historie der Gegend.

 

Hugh Lofting: Doktor Dolittle und seine Tiere (Anaconda Kinderbuchklassiker)

Die Tiere haben es gut bei Doktor Dolittle, denn der Landarzt spricht ihre Sprache – Papageiendame Polynesia hat sie ihm beigebracht. Menschen kommen kaum noch in seine Praxis, bald ist der letzte Groschen aufgebraucht, doch da ruft ihn eine wichtige Mission: In Afrika ist die große Affenkrankheit ausgebrochen. Dolittle macht sich auf den Weg, und mit ihm Dab-Dab die Ente, Jip der Hund, Göb-Göb das Ferkel und die Eule Tuh-Tuh. – »Herr Lofting hat Herz und ist ein Dichter«, schrieb Kurt Tucholsky über diesen bezaubernden Kinderbuch-Klassiker, »alles strahlt vor Humor.«

 

Seanan McGuire: Beneath the Sugar Sky

Beneath the Sugar Sky, the third book in McGuire’s Wayward Children series, returns to Eleanor West’s Home for Wayward Children in a standalone contemporary fantasy for fans of all ages. At this magical boarding school, children who have experienced fantasy adventures are reintroduced to the „real“ world. When Rini lands with a literal splash in the pond behind Eleanor West’s Home for Wayward Children, the last thing she expects to find is that her mother, Sumi, died years before Rini was even conceived. But Rini can’t let Reality get in the way of her quest – not when she has an entire world to save! (Much more common than one would suppose.) If she can’t find a way to restore her mother, Rini will have more than a world to save: she will never have been born in the first place. And in a world without magic, she doesn’t have long before Reality notices her existence and washes her away. Good thing the student body is well-acquainted with quests… A tale of friendship, baking, and derring-do. Warning: May contain nuts.

Haruki Murakami: Wenn der Wind singt / Pinball 1973 (TB)

Nach langem Zögern hat Haruki Murakami die Bitten seiner Leser erhört und der Veröffentlichung dieser außerhalb Japans nie erschienenen Frühwerke zugestimmt, die zusammen mit ›Wilde Schafsjagd‹ die »Trilogie der Ratte« bilden. Nach 35 Jahren liegt diese nun erstmals vollständig auf Deutsch vor. Eine kleine Sensation, nicht nur für eingefleischte Murakami-Fans. ›Wenn der Wind singt‹, folgt einem 21-jährigen Studenten, der den Sommer 1970 in seinem kleinen Heimatort verbringt. Die Zeit vertreibt er sich mit seinem besten Freund »Ratte«, einem Mädchen mit vier Fingern an der linken Hand und einem Barkeeper. In ›Pinball 1973‹ lebt der junge Mann drei Jahre später in Tokio, während »Ratte« in »J.’s Bar« immer noch darauf wartet, dass das Leben losgeht. Ein melancholischer, atmosphärisch dichter Roman, der zudem die wohl besten Flipperszenen der Literaturgeschichte enthält.

William Ritter: Die verschwundenen Knochen

New Fiddleham, 1892: Abigail Rook, die junge Assistentin von R.F. Jackaby – Detektiv für unerklärliche Phänomene – langweilt sich nie in ihrem neuen Job. Von besonders garstigen Gestaltwandlern, die sich als süße Kätzchen tarnen, bis hin zu Mord ist alles in ihrem Tagesablauf dabei. Als in dem benachbarten Gad’s Valley ein nicht identifizierbares Monster Tiere und Menschen überfällt, bittet Junior Detective Charlie Cane Abigail um Hilfe. Bald sind Jackaby und Abigail in eine Jagd nach einem Dieb, einem Monster und einem Mörder verwickelt, die ihren ganzen Scharfsinn verlangt…

 

Evelyn Waugh: Lust und Laster (TB) / Tod in Hollywood (TB)

Adam ist überall dabei: Nachts tanzt er mit der jungen hübschen Nina von Party zu Party, um tags darauf als »Mr Chatterbox« in seiner Kolumne den neusten Londoner Tratsch zu verbreiten. Doch wird sein größter Wunsch, die Hochzeit mit Nina, jemals in Erfüllung gehen? Eine Satire auf die Spaßgesellschaft der zwanziger Jahre – noch heute hochamüsant zu lesen. In der brillanten Neuübersetzung von pociao. Verfilmt von Stephen Fry unter dem Titel ›Bright Young Things‹, mit Emily Mortimer, Dan Aykroyd, James McAvoy, Peter O’Toole u.a.

 

 

Micky Holmes & Donald Watson

Jeder kennt ihn: Sherlock Holmes, Arthur Conan Doyles Meisterdetektiv – bis heute präsent in den Medien und eine Ikone der Popkultur. Auch in Entenhausen lebt der Sherlock-Mythos! Das Motiv der geigespielenden, Karomütze tragenden Spürnase bietet Stoff für zahlreiche Geschichten. So erfahren wir, dass eine Vorfahrin Daisys im jungen Arthur erst die Leidenschaft für Detektive weckte und erleben, wie Düsentrieb versucht, Meisterdetektiv Sherlock Bohns aus der Vergangenheit holen, damit dieser Onkel Dagoberts verschwundenen Opa findet. Micky Holmes löst indessen das Geheimnis des Baskerville-Hundes und natürlich tritt auch Basil, der Mäusedetektiv auf den Plan. Kombiniere: Beste Unterhaltung!

Advertisements

16 Kommentare

  1. Neyasha said,

    Hach, das Cover von „Hazel Wood“ ist ja wunderhübsch! Inhaltlich klingt es auch nett, obwohl ich bei Märchenadaptionen immer etwas skeptisch bin.

    • Kiya said,

      Ich mag Märchenadaptionen immer noch sehr gern, man kann damit so viel machen. Ich wünsche mir nur, dass die Autoren sich nicht immer die gleichen Märchen vornehmen ;-)

      Bei „Hazel Wood“ werde ich vermutlich Meinungen abwarten, da es momentan doch sehr gepusht wird.

  2. Winterkatze said,

    Es wird dich ja nicht wundern, dass auch dieser Seanan-McGuire-Roman schon auf meiner Liste steht und direkt nach Erscheinen geordert wird. ;)
    Ansonsten werde ich momentan vor allem von fantastischen Kinderbüchern in Versuchung geführt, da finde ich gerade erschreckend viele für die Wunschliste.

    • Kiya said,

      Das klingt aber auch sehr verlockend. Allerdings sollte ich wohl erstmal den Auftakt der Reihe lesen *seufz* McGuire schreibt definitiv viel schneller, als ich lesen kann.

      Oh, welche fantastischen Kinderbücher sind denn schon auf der Wunschliste gelandet? Ich habe in letzter Zeit nicht so viele entdeckt, also bitte her mit den Vorschlägen… :-)

      • Winterkatze said,

        Ja, sie schreibt schrecklich schnell – und ist uns Lesern dabei noch einige Bände voraus, weil sie wohl panische Angst davor hat, dass sie irgendwann mal ihre Verträge nicht einhalten könnte, wenn sie nicht genügend Manuskripte auf Vorrat hätte.

        Ich kann dir nur die sagen, die ich schon zum Geburtstag bekommen habe, denn der Wunschzettel ist bis Weihnachten tabu, aber die kannst du ja auf meiner SuB-Liste selber sehen. Wenn ich nach Weihnachten dran denke, poste ich dir hier mal die verlockensten Titel. ;)

  3. Kiya said,

    Oh, dann bin ich gespannt auf deine Weihnachts-Neuzugänge! Ich schau mir die SuB-Liste mal an, hoffentlich kann ich identifizieren, was davon neu ist ;-)

    • Winterkatze said,

      Schau dir einfach den November-SuB (Beitrag vom 1.11.) an, da sind die Neuzugänge kursive gekennzeichnet. :)

      • Kiya said,

        Danke für den Hinweis… ich war beim Dezember-SuB, und da war nix Kursives ^^

      • Winterkatze said,

        Im Dezember gab es halt noch keine Neuzugänge. *g* (Ich spare meinen Buchetat gern im November und Dezember, um dann im Januar die superwichtigen Titel zu kaufen, die ich nicht zu Geburtstag und Weihnachten geschenkt bekam. ;) )

  4. Kiya said,

    Ich habe jedenfalls vorsorglich einige deiner Neuzugänge auf meine Wunschliste geschoben. Ich hoffe, es gibt bald ein paar Leseeindrücke von dir zu lesen :-)

    • Winterkatze said,

      Oh, welche denn?

      Was die Leseeindrücke angeht, so sammel ich gerade Rezi-Anfänge … *g* Aber irgendwann bekomme ich auch noch die Enden hin.

  5. Kiya said,

    Oh, irgendwie habe ich das Antworten verpasst – ich wollte mir jedenfalls „The Jumbles“ und „Karen Memory“ mal ansehen. „Seraphina“ dümpelt hier auch noch irgendwo rum, das sollte ich auch mal lesen ;-)

    • Winterkatze said,

      Die „Jumbies“ fand ich sehr schön zu lesen (Rezension kommt hoffentlich in den nächsten Tagen – auch hier fehlt nur noch das Ende), auf „Karen Memory“ bin ich gespannt, seitdem ich eine Kurzgeschichte aus der Welt von der Autorin gelesen habe, und um „Seraphina“ bin ich so lange rumgeschlichen, dass es auch bald mal Zeit zum Lesen wird.

      • Kiya said,

        „Seraphina“ liegt hier schon seit 2013… *seufz* Wir sollten eine Leserunde starten!

      • Winterkatze said,

        Oder eine „bis zu diesem Datum veröffentlichen wir eine Rezension“-Mini-Challenge. ;)

  6. Kiya said,

    Oder so *lach* Allerdings motiviert mich das etwas weniger. Aber ich habe mich sowieso erst einmal für eine Leserunde im Februar gemeldet :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: