[Lesen durch das Jahr] Winterbücher

Dezember 1, 2017 at 19:48 (Lesen durch das Jahr)

Im Herbst gab es hier keinen Lesestapel zu sehen, aber mir war danach, für die kommenden Wintermonate wieder einige Bücher auszuwählen. Ganz ohne Stress natürlich, nur als Leseanregung für mich selbst. Tatsächlich hatte ich heute bereits „Sündenflut“ mit im Zug; mein letzter Ausflug nach Ledwardine ist schon eine ganze Weile her :-)

Einiges zum Thema Weihnachten habe ich mir auch bereitgelegt – dazu dann mehr im Rahmen des Adventslesens!

 

Katherine Addison: The Goblin Emperor

Ysabeau S. Wilce: Flora’s Dare

Kazuo Ishiguro: Der begrabene Riese

Martha Grimes: Inspektor Jury spielt Katz und Maus

F.H. Burnett: Little Lord Fauntleroy

Phil Rickman: Sündenflut

Stefan Bachmann: Palast der Finsternis

Katherine Arden: The Bear and the Nightingale

Matt Haig: The Girl who saved Christmas

David Mitchell: Die Knochenuhren

 

gelesen: 2

 

Advertisements

9 Kommentare

  1. weirdwordswithin said,

    Awww, ich habe Die Knochenuhren von Mitchell richtig toll gefunden. Ich bin gespannt, was du zu all den Büchern sagst. Und ich freu mich richtig deine Posts zum Adventlesen zu lesen.

    Ich kann leider bis Weihnachten an keinem einzigen Wochenende, daher muss ich mich als stiller Mitleser beteiligen.

    Gruß, Ina (ehemals Punkt und Ende)

    • Kiya said,

      Oh, das ist ja schön, wieder mal etwas von dir zu lesen! Ich fand es so schade, keine Beiträge mehr von dir zu lesen – super, dass ich jetzt eine neue Anlaufstelle habe ;-)

      Mitlesen ist auch gut :-) Ich habe auch nicht so viel Zeit, aber um ein wenig zu berichten, was sich so Adventliches tut, wird es hoffentlich reichen.
      Mir hat damals „Cloud Atlas“ unglaublich gut gefallen, deshalb freue ich mich sehr auf „Die Knochenuhren“. Endlich ist auch für nächstes Frühjahr die Übersetzung von „Slade House“ angekündigt – die beiden Bücher gehören wohl irgendwie zusammen.

  2. Winterkatze said,

    Ich bin wirklich gespannt, wie dir „The Goblin Emperor“ gefällt. Für mich war das ja so ein überraschend gutes Buch. :) Und Burnett ist für mich auch so eine Feiertagsautorin (auch wenn meine „Der kleine Lord“-Ausgabe gemeinerweise ein Nachwort beinhaltet, das wenig nettes über die Autorin sagt und mir so schon als Kind immer ein bisschen den Spaß am Buch verdorben hat *g*). Ich wünsche dir viele gemütliche (Lese-)Stunden in den kommenden Wochen! :)

    • Kiya said,

      Ich hoffe sehr, dass ich es zumindest anlesen werde. Ich habe eigentlich nur Gutes dazu vernommen – hoffentlich gefällt es mir auch so gut! Von Burnett kenne ich bis jetzt nur „The Secret Garden“, den Lord und die Prinzessin will ich noch nachholen :-)

      • Winterkatze said,

        Die Prinzessin mag ich auch sehr – vor allem die Vorstellung vom „magischen Dachboden“ nebenan. Die Geschichte ist schon sehr geprägt von den Ansichten ihrer Zeit, aber sehr süß.

  3. Kathrin said,

    Liebe Kiya,

    ich bin gespannt, wie dir die Bücher gefallen werde. Einige davon stehen auch schon lange auf meiner Wunschliste oder liegen auf dem SUB (z.B. David Mitchell und „The Bear and the Nightingale“). Von „The Bear and the Nightingale“ habe ich schon viel Gutes gehört und ich schiebe es gerade immer vor mir her, weil ich Angst habe, nach so hoch gesteckten Erwartungen enttäuscht zu werden.

    • Kiya said,

      Oh, dann bin ich also nicht die letzte, die diese Bücher liest ;-) Hohe Erwartungen können kritisch werden – bei mir ist aber eher entscheidend, ob ich in der richtigen Stimmung zu einem Buch greife. Beim Anlesen merke ich schnell, ob es gerade passt oder nicht. Ich drücke uns beiden jedenfalls die Daumen, dass uns Knochenuhren und Nachtigallen erfreuen werden :-)

  4. Kiya said,

    @ Winterkatze: Oh, „magischer Dachboden“ – das wird mir bestimmt auch gefallen! Es ist doch nur natürlich, dass die Geschichte von zeitgenössischen Ansichten geprägt ist. Meistens finde ich das schon historisch ziemlich interessant :-)

    • Winterkatze said,

      Es ist nicht wirklich fantastisch, aber auf die Mädchen wirken die Vorgänge nebenan wie Magie. Sehr süß! :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: