[Neuzugänge/Review] Juni

Juli 12, 2017 at 18:57 (gekauft, Review)

Für den Juni lohnt es sich nicht wirklich, zwei separate Beiträge zu machen, also gibt es die Bücher, die ich gekauft, und die Bücher, die ich beendet habe, diesmal zusammen.

Neuzugänge

Ich habe im Juni mal ausprobiert, keine Bücher zu kaufen. Gar nicht leicht, aber es hat geklappt – im Juni kam dann nur noch „Moonlight & Vines“ an, das ich noch im Mai bestellt hatte. „Yarrow“, ebenfalls von Charles de Lint (aber es gehört nicht zur Newford-Reihe), hat mein Mann mir mitbestellt, als er einen Gutschein bei Amazon eingelöst hat 🙂

Gelesen

Gelesen habe ich schon, aber ich habe nicht wirklich viel beendet. Tatsächlich ist der SuB nicht gesunken, obwohl kaum Bücher bei mir angekommen sind. So sieht das eben aus, wenn ich umfangreichere Bücher lese, die ich noch nicht beenden konnte – außerdem habe ich momentan genügend Freizeit, um mich mal wieder an das eine oder andere kurze PC-Spiel zu setzen (gerade spiele ich „Witches Legacy“, ein Wimmelbild-Adventure).

1. G.K. Chesterton: Apollos Auge

Ich habe schon länger einige Father Brown-Kurzgeschichten auf Englisch im Regal, bin aber irgendwie noch nicht zum Lesen gekommen. Borges hat in diesem Band der „Bibliothek von Babel“ einige, die er für besonders gelungen und auch unter das Phantastische berührenden Aspekten bemerkenswert fand, ausgewählt. Für mich waren die Geschichten stilistisch und inhaltlich ein großer Lesegenuss. Ich bin gespannt, ob ich auch weitere Father Brown-Geschichten so gut finden werde.

2. Tana French: Totengleich (Dublin Murder Squad 2)

Mir hat schon „Grabesgrün“ gefallen, und was ich daran mochte (Figuren, Stil, Stimmung), hat auch in „Totengleich“ wieder gepasst. Außerdem hat mich weniger gestört, die Spannung hielt bis zum Schluss, und das Thema gefiel mir einfach auch (ich mag Schul- und Unisettings). Zwar ist der Ausgangspunkt etwas bemüht, aber Cassies Undercovererlebnisse machen das wieder wett. Die Studenten, bei denen sie lebt, haben mich sofort an Donna Tartts „Die geheime Geschichte“ erinnert, und eine kurze Recherche hat ergeben, dass dieser Roman Tana French tatsächlich beim Schreiben beeinflusst hat 🙂

3. Ursula Isbel: Stimmen im Nebel

Habe ich von einer Freundin geliehen, es ist eines ihrer alten Jugendbücher und enthält drei gruselig-romantische Geschichten, die ich aus Neugier lesen wollte. Es sind einige stimmungsvolle Beschreibungen enthalten, zum Beispiel vom schottischen Moor, aber die Handlung ist leider in allen drei Fällen extrem vorhersehbar.

4. Complete Etiquette for Ladies

Im letzten Londonurlaub habe ich dieses kleine Büchlein im Shop des Highgate Cemetery mitgenommen und nun endlich gelesen. Es gibt einen schönen Einblick in die Etikette der 1870er Jahre. Manches erscheint immer noch sehr plausibel oder auch wünschenswert (damals war es wichtig, sich nicht ständig aufzudrängen), anderes wirkt für einen heutigen Leser deutlich veraltet. Sehr interessant!

5. Lord Dunsany: Das Land des Yann

Ich habe schon früher viele Geschichten von Lord Dunsany gelesen, daher war „Das Land des Yann“ kein SuB-Buch. Auch dieser Band gehört zur „Bibliothek von Babel“ und ist mit einer informativen Einleitung von Borges versehen. Die letzten drei Geschichten waren allerdings neu für mich. Es hat mir wieder gefallen, in Dunsanys Welten abzutauchen, ich fand den Stil diesmal mitunter aber doch zu überladen; wahrscheinlich war ich nicht ganz in der passenden Stimmung – oder meine andere Ausgabe hat einen anderen Übersetzer.

Merken

Advertisements

5 Kommentare

  1. Winterkatze said,

    Von Ursula Isbel habe ich als Jugendliche Pferdegeschichten gelesen und mochte es sehr, dass ihre Geschichten sich so sehr von der Masse unterschieden. Aber Gruselgechichten kann ich mir bei der Autorin auch schwer vorstellen.

    Bei den Pater-Brown-Geschichten mag ich die Erzählweise auch sehr gern – ich könnte eigentlich mal wieder welche lesen …

    Uh, keine Buchkäufe im Juni? Alles in Ordnung bei dir? 😉

    • Kiya said,

      Ich hab als Kind nur ein Pferdebuch gelesen (das wurde mir geschenkt und wider Erwarten hat es mir dann sogar ganz gut gefallen), daher wäred die von Ursula Isbel auf jeden Fall an mir vorbeigegangen 😉

      Hihi, ja, alles bestens! Aber ich muss ein wenig auf die Finanzen achten – und es ist ja nicht so, als hätte ich nicht eine ganze Bibliothek ungelesener Bücher zur Auswahl. Ich habe im Juni gesammelt und alles, was ich am Ende des Monats immer noch unbedingt haben wollte, im Juli bestellt. Vielleicht halte ich das diesen Monat ähnlich. Im September und Oktober erscheinen für dieses Vorgehen aber wahrscheinlich zu viele interessante Bücher ^^

      • Winterkatze said,

        Als tierliebendes Mädchen, das Reitstunden hatte, habe ich Dutzende Pferdebücher geschenkt bekommen. Und da ich wirklich alles gelesen habe, was ich in die Finger bekam …

        Ah, die Finanzen – bei Büchern ist es wirklich verflixt schwierig darauf zu achten, es gibt viel zu viele verlockende Titel. 😉 Ich versuche es ja mit einem festen Budget im Monat, aber das sorgt zur Zeit nur für eine ständig wachsende Wunschliste.

  2. Kiya said,

    Ja, es erscheinen auch noch ständig neue interessante Bücher – es nimmt kein Ende *lach* Mit einem festen Budget habe ich es auch mal versucht, aber für mich ist das nichts, weil am Ende bei mir nur haufenweise gebrauchter Krimskrams einzieht. Manchmal gibt es eben auch teurere Bücher, die ich wirklich gerne haben möchte. Bei dir funktioniert die Idee aber ganz offensichtlich besser 🙂

    • Winterkatze said,

      Ich setze halt Prioritäten und wenn ich was Teureres haben möchte, dann muss ich eben vorausplanen und etwas Geld dafür ansparen. Egel, wie groß mein Budget ist, meine Wünsche wären doch eh immer größer. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: