Arianas Adventslesen 2016 – 3. Advent

Dezember 10, 2016 at 11:04 (Aktionen)

advent_2014Mal sehen, ob wir an diesem Samstag wieder eher wenige Mitleser sind – einige schließen sich erst am richtigen Adventssonntag an, aber ich möchte auch heute den Wochenendbeitrag für das Adventslesen bei Ariana schon jetzt starten 🙂 Die Weihnachtsstimmung kommt dadurch, dass die Hochzeitsvorbereitungen immer noch den Großteil der Energie in Anspruch nehmen, erst langsam herangekrochen.

Am Dienstag hat uns ein Nikolauspäckchen erfreut, und ich habe mit „Weihnachten bei den Elchen“ und den „Christmas Stories“ bereits zwei passende Bücher beendet (in beiden hatte ich nicht mehr sehr viel zu lesen). Davon abgesehen ärgert mich immer noch die Erkältung, weshalb ich mir für heute einen Ruhetag im Bett ausgebeten habe. Mal sehen, wie gut das funktioniert, aber wenn ich mich über’s Wochenende nicht erhole, wird es vor der Hochzeit gar nichts mehr.

Zur Einstimmung ein Nikolausbild – später mehr 🙂

img_3963

Gerade lese ich übrigens eher unweihnachtlich den zweiten Teil der „Land of Stories“-Reihe („The Enchantress Returns“), auf das ich gestern plötzlich richtig Bock hatte. Mir fehlen nur noch 60 Seiten, also könnte es sein, dass ich es heute fertig lese. Andererseits spielt die Reihe in einer Märchenwelt, und der Winter ist für mich auch immer die schönste Zeit, um Märchen zu lesen. Geht euch das auch so?

19:15

Den Tag habe ich tatsächlich überwiegend allein im Schlafzimmer verbracht. Vor allem das Schweigen hat meiner Stimme gut getan. Hoffentlich kann ich mich morgen auch wieder ein, zwei Stunden zurückziehen. Und zum Lesen war die Zeit auch schön – ich habe „The Enchantress Returns“ beendet. Der Handlungsstrang ist damit erst einmal beendet. Ursprünglich waren auch nur zwei Bände angedacht, inzwischen ist der Stand, dass es sechs werden. Der Autor Chris Colfer ist offenbar vielen als Schauspieler bekannt; mir nicht, ich hab die Reihe einfach irgendwann im Buchladen entdeckt und mochte die Illustrationen 😉

Später habe ich noch zu „Ghost Town“ gegriffen und bin ordentlich vorangekommen. Mir fehlen noch 80 Seiten, auch hier ist also ein Ende in Sicht 🙂 Dabei handelt es sich übrigens um den neunten Teil der Morganville Vampires, einer meiner liebsten Vampirreihen (ja, die lese ich immer noch weiter, auch wenn der Trend lange vorbei ist) mit einer Protagonistin, die ich wirklich mag, was leider im YA-Bereich nicht so häufig vorkommt.

img_3969

Weihnachtsflair versprühen gerade nur die Plätzchen, die uns von familiärer Seite in großzügiger Menge geschickt wurden 🙂

Sonntag, 18:15

Gut, dass ich gestern schon begonnen hatte – heute habe ich nämlich lesetechnisc nicht so unheimlich viel beizusteuern. Statt weihnachtlicher Besinnlichkeit tollt hier eher der Putzteufel durch die Wohnung. Zum einen müssen wir alles für die Hochzeit einigermaßen auf Vordermann bringen, zum anderen ist bei mir das Ende des Jahres oft eine Zeit, in der ich am liebsten umräumen, neu gestalten und aussortieren möchte.

Ansonsten bin ich heute nicht wirklich in Leselaune und habe stattdessen Stempelzeug für mein Bullet Journal bestellt (ein neues Thema für mich). Ich nutze das nun seit Juni und finde es sehr praktisch (allein die Liste, auf der ich alle Passwörter gesammelt habe, die man nur einmal im Jahr braucht), alles in einem zu haben. Allerdings fehlt gerade in den hektischsten Zeiten, in denen man die Organisation am meisten benötigt, die Muße zum Eintragen. Gestern erst habe ich die Übersicht für den Monat Dezember gemacht, und heute werde ich diese Seite abschließen und mich noch der nächsten Woche im Detail widmen. Dazu gehört zum Beispiel auch die Essensplanung… Außerdem bin ich dabei, meinen SuB für 2017 zu übertragen und die Neuerscheinungsliste zu füttern, und werde mir dazu ein paar Youtube-Videos anschauen 🙂

img_3971 img_3972

Ich schreibe gerne mit der Hand, und in diesem Jahr hat es mir auch sehr viel Spaß gemacht, das Zeichnen wiederzuentdecken. Wahnsinn, wieviele Stifte und Krimskrams sich durch das Bullet Journal und die Malbücher angesammelt haben!  Soviel zu meiner (geplanten – der Babyfaktor ist wie immer unsicher) Abendgestaltung, aber erst einmal schaue ich endlich bei allen Mitlesern vorbei.

Merken

Merken

Advertisements

29 Kommentare

  1. jedschmoekerstube said,

    Definitv: Winterzeit = Märchenzeit = Wunderzeit. Das sehe ich ganz genauso.
    Genieße die Tage!

    • Kiya said,

      Danke, du auch 🙂 Na, dann bin ich schon mal nicht allein mit der Märchenvorliebe.

  2. Ina said,

    Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung. Vor allem, wünsche ich dir, dass du zu deinem großen Tag wieder ganz fit bist und den Tag wirklich genießen kannst. Heiraten tut man ja – im Bestfall – nur ein Mal im Leben.

    Ich wechsel im Moment auch regelmäßig zurück zu meinen Märchen Bundles. Im Moment ist bei mir die Konzentration nicht so gegeben, dass ich nur bei einem Buch bleiben mag. Mal sehen, wie das heute so aussehen wird. Ich hoffe ich komme heute noch mal zu was.

    LG
    Ina

    • Kiya said,

      Danke. Mal schauen – momentan bin ich durch die Erkältung und die Begleithektik kein bisschen in Stimmung zum Heiraten, aber vielleicht wird das noch…

      Wenn ich deine Berichte lese, greife ich bestimmt über’s Wochenende auch wieder zu dem Märchenbundle – gute Motivation, an ebooks bleibe ich nämlich oft nicht so richtig dran, weil ich sie nicht zum SuB zähle.

      • Ina said,

        😀 Für mich sind E-Books Gott sei Dank gleichwertig. Und ich greife eher nach meinem Tablet mit Kindle App als nach den Büchern im Regal. Zumindest wenn es draußén so dunkel ist.

        Du, ich sag dir was, die Vorbereitungen für unsere Hochzeit im Sommer gingen mir auch gut an die Nieren und irgendwann war die Vorfreude auch ein bisschen der Resignation gewichen. Aber am Tag der Hochzeit war alles wieder da und der ganze Stress war vergessen und es wurde der perfekte Tag. Das wird dir bestimmt auch passieren. Zumindest hoffe ich es sehr für dich.

  3. Kiya said,

    Ich zähle sie deshalb nicht, weil ich so oft Angebote oder Gratisbücher runterlade, die ich vielleicht letztlich gar nicht lese. Sie auf dem SuB zu haben würde mich eher unter Druck setzen 🙂

    Das ist doch super, wenn die Vorbereitung sich bei euch dann wirklich gelohnt hat! Wir haben nur wenig vorbereitet, hatten ja auch nur zwei Monate Zeit, aber auf jeden Fall kommt die Familie zusammen, was auch selten genug und für sich genommen schon sehr schön ist.

    • Ina said,

      Ich schaue irgendwie nie nach günstigen Angeboten oder Gratisbüchern, da sammelt sich auch auf meinem Kindle nicht allzu viel an. Aber das verstehe ich durchaus. Allerdings hast du doch sowieso einen richtig großen SUB oder?

      Wir haben unsere Hochzeit (aus persönlichen Gründen) komplett ohne meine Familie und die Familie meines Mannes gefeiert. Und wir haben uns den Tag so bereitet, wie wir es wollten und weniger, wie es klassisch ist. Sprich wir haben in dem Pub gefeiert, in dem wir uns kennen gelernt haben, Wir waren nach der Trauung am See und haben Kilkenny getrunken und ich war irgendwann barfuß, weil mir die Schuhe zu unbequem wurden.

      Aber wenn man ein gutes Verhältnis zu seiner Familie hat, kann ich mir vorstellen, dass das etwas besonderes und etwas schönes ist, wenn alle zusammen kommen. 🙂 Versuch am besten dich nicht allzu sehr zu stressen und den Tag einfach zu genießen. Am besten auf sich zukommen lassen. Alles kann man sowieso nicht planen. Und wenn was schief geht (ich hatte irgendwann blaue Flecken auf meinem weißen Kleid) einfach hinnehmen. Ärger macht nur den Tag kaputt. Das wird ein schöner Tag – ich bin ganz zuversichtlich. 🙂

      • Kiya said,

        Mein SuB ist riesig (oben rechts im Menü ist er verlinkt), aber ich gehe ihn oft durch und freu mich auch auf all diese Bücher. Bei vielen Reihen bin ich auch jetzt schon sehr froh, sie gehamstert zu haben, weil die Bücher doch leider ziemlich schnell oop sind.
        Ich schaue auch nicht oft nach Kindle-Angeboten, aber manchmal stolpere ich über eines (im Bücherforum gibt es einen Thread dazu – oder ich lese auf einem Blog davon, wie jetzt bei Natira).

        Ich denke, ihr habt eure Hochzeit genau richtig für eure Bedürfnisse gestaltet und darum geht es doch 🙂 Ich habe das Gefühl, je mehr Leute man einlädt, desto mehr richtet man sich nach anderen, aber wer solche großen Feiern mag, sieht das ganz offensichtlich anders.

  4. Winterkatze said,

    Schön, dass dir der gestrige Tag so gut getan hat. Ich hoffe, dir geht es wirklich in den nächsten Tagen deutlich besser, damit du die Hochzeit genießen kannst. 🙂

    Weihnachtszeit ist eindeutig auch Märchenzeit – ich weiß gar nicht, warum ich in diesem Jahr gar nichts in der Richtung zum Lesen bei der Hand habe. Auf der anderen Seite passen die ganzen weihnachtlichen Kurzgeschichten bei mir auch gerade ganz gut.

    Oh, das Nikolauspäckchen sieht gut aus! Damit solltest du für die restliche Adventszeit gut versorgt sein! 🙂

    Ich sehe übrigens auch nicht ein, dass ich keine Vampirbücher mehr lesen sollte, nur weil der Trend vorbei ist. Ich bin deutlich kritischer, wenn ich mal neue Geschichten anteste, aber liebgewonnene Reihen oder gut gemachte Vampirgeschichten kann ich doch trotzdem weiterhin genießen.

    • Kiya said,

      Am wichtigsten ist, mal die Beine hochzulegen und die Stimme zu schonen. Gestern hat das gut geklappt, und heute will ich auch versuchen, nicht so viel zu reden. Blöd, dass man eben ständig irgendwas Organisatorisches besprechen sollte 😉

      Im Januar kann man sich ja immer noch gemütlich mit ein paar Märchene einmummeln, wenn es jetzt nicht passt. Die weihnachtlichen Kurzgeschichten liest man dann wohl eher nicht mehr.

      Ich brauche grundsätzlich für jede Reihe ewig, sodass ich hier 9 von 15 bei Morganville gelesen, 8 von Sookie Stackhouse und 3 von Vampire Academy. Oh, und den jüngsten Ableger von Erben der Nacht habe ich auch noch nicht gelesen. Und tatsächlich möchte ich auch irgendwann mal die Twilight-Reihe lesen (ich kenne sie nur bis Band 1,5).

      • Winterkatze said,

        Da müsst ihr euch wohl eher schriftlich austauschen, um deine Stimme zu schonen. 😉

        Gemütlich wird der Januar eher nicht, aber Märchen(hafte Geschichten) lese ich wirklich das ganze Jahr über, also ist es auch nicht schlimm, dass ich gerade keine bei der Hand habe.

        Bei mir ist ja nicht das Lesen das Problem, sondern die Anschaffung. Wenn ich Jahre brauche, um eine Reihe vollständig im Regal zu haben, dann lese ich eben auch immer noch Vampirgeschichten. Und ich entdecke auch immer wieder neue Geschichten oder welche, die zwar schon vor Jahren erschienen sind, die mir aber nicht untergekommen waren.

  5. Neyasha said,

    Wow, das ist ja ein tolles Nikolauspäckchen!
    Ich hoffe, du kannst dich heute gut erholen und entspannen, damit du bald (und vor allem für die Hochzeit) wieder fit bist! Bei mir zieht es sich leider auch mit der Erkältung und jedesmal, wenn der Husten besser wird, steht irgendein Ereignis an, bei dem ich mehr rede und zack, schon ist meine Kehle wieder gereizt. *seufz*

    • Kiya said,

      Das hat meine Mutter vorbeigebracht 🙂 Eigentlich wollte sie es heimlich abstellen – allerdings hat mein Freund die Angewohnheit, den Schlüssel von innen stecken zu lassen ^^

      Ja, das verstehe ich – genau durch solche Dinge ziehen sich Erkältungen wochenlang hin, die eigentlich nach einigen Tagen ausgestanden wären, wenn man sich wirklich hingelegt hätte.

  6. jedschmoekerstube said,

    Bei mir ist die Vampir-Bücherwelle auch noch nicht abgeebbt! Lieben Dank für den Tipp!

    • Kiya said,

      Die Reihe wurde auch übersetzt, aber nicht vollständig, glaube ich. Ich weiß auch nicht, wie gut die Umgangssprache sich in der Übersetzung macht. Arvelle hatte lange ein Aktionspaket mit 10 Bänden, das scheint es aber nicht mehr zu geben.
      Welche Vampirreihen kannst du denn empfehlen? 🙂

  7. natira said,

    Märchen gehen besonders im Winter und zur Weihnachtszeit bei mir auch immer. Hm, vielleicht liegt es auch daran, dass zur Weihnachtszeit immer so viele Märchenfilme im Fernsehen kamen – ist das eigentlich immer noch so, auf den Dritten? Ich habe schon so lange keine Fernsehzeitung mehr in der Hand gehabt oder TV geschaut. Irgendwie lande ich immer in der Mediathek oder habe eine DVD in der Hand …

    Ich wünsche Dir weiter gute Besserung, auf dass Du zu Deiner Hochzeit fit bist!

    Und ich drücke die Daumen, dass Du auch am heutigen Adventssonntag ein wenig Zeit und Ruhe zum Lesen gefunden hast.

    • Kiya said,

      Ich glaube nicht – wir haben nämlich nie viel Fernsehen geschaut in der Weihnachtszeit. Ich ändere das aber langsam und habe in den letzten Jahren etabliert, dass wir uns während der Feiertage immer zusammen einen Film angeschaut haben, einen Disneyfilm oder zuletzt die ARD-Märchen.
      Kennst du die? Ich finde sie gar nicht schlecht gemacht, und jedes Jahr kommen neue. Ich habe diverse DVD-Boxen, in denen jeweils drei Filme gesammelt sind; findet man unter „6 auf einen Streich“.

      • natira said,

        Ich glaube nicht, dass ich diese Filme kenne, ich bin nicht so recht auf dem Laufenden was Neuverfilmungen von Märchen angeht. Ich habe mehr die alten deutschen Verfilumungen von Frau Holle, Der kleine Muck, König Drosselbart, Schneeweißchen und Rosenrot u.a. im Kopf – und dann noch russische und tschechische Märchenfilme, auch diese allerdings nicht gerade neueren Datums 😉 – neben „Aschenputtel“ insbesondere die tschechische Version von „Die kleine Meerjungfrau“ rührt mich jedes Mal zu Tränen.

  8. Kiya said,

    @ Winterkatze: Schriftlich austauschen habe ich früher tatsächlich schon gemacht! Leider will das Baby nicht so richtig 😉

    Das stimmt, ältere Reihen entdeckt man ja auch noch… Wobei es lange her ist, dass ich explizit eine Vampirreihe neu entdeckt habe *grübel* Oben noch vergessen und auch sehr schön ist auch die Darren Shan-Reihe. Da stecke ich auch noch mittendrin *sovielebüchersowenigzeit*

    Ich schätze, gerade weil ich die Reihen so langsam lese und so viel anderes dazwischen, habe ich die Vampirthematik auch nicht so schnell über. Einmal im Jahr ein Sookie-Roman ist unterhaltsam, drei am Stück würden mich mit ziemlicher Sicherheit nerven.

    • Winterkatze said,

      Tsts, schon so viele Monate alt und es kann noch nicht lesen? Du solltest über Förderunterricht nachdenken! 😀

      Bei mir sind es ja auch vor allem allgemein Urban-Fantasy-Reihen, in denen dann auch Vampire vorkommen. Manchmal finde ich es auch schade, wenn ich eine Reihe, die eigentlich gut geschrieben ist, erst so spät entdecke, dass ich mit der Erzählweise nichts mehr anfangen kann.

      Mich stört es ja nicht, wenn ich viele Romane zu einem Thema hintereinander lese. Ich passe nur bei bestimmten Autoren auf, weil die mir sonst zu viel wiederholen und ich dann doch ungeduldig werde.

      Darren Shan hat mich irgendwie gar nicht packen können. Ich hatte damals von den ersten drei Büchern (in einem Sammelband) nur den ersten Teil und den Anfang des zweitens gelesen und mochte dann nicht weiterlesen.

      Ordnung schaffen und Jahresendplanungen machen, ist doch auch etwas sehr passendes zur Weihnachtszeit. 🙂 Wobei ich zugeben muss, dass ich im Dezember gern versumpfe und dafür im Januar (sobald mein Mann wieder bei der Arbeit ist) aktiv werde und dann das Bedürfnis habe ordentlich und sauber ins Jahr zu starten.

      • Kiya said,

        Ich bin schon stolz, wenn ich ein Buch eines Autors am Stück lese – mehrere gelingen mir höchstens bei solchen 150 Seiten-Kinderbüchern 😉

        Ich fand Darren Shan speziell, aber gut, und ich mag, dass es nicht so sehr auf eine weibliche Leserschaft zugeschnitten ist. Und dass es zwar als Kinderbuch beginnt, aber im Verlauf immer weniger kindlich ist.

        So macht man es ja eigentlich auch, also im Dezember versumpfen und den Januar mit frischer Energie beginnen. Ich weiß auch nicht, warum das bei mir im Dezember kommt – ich bin Spezialistin darin, einen gemütlichen Dezemberabend zu ruinieren, um endlich Möbelstücke zu entsorgen oder eine neue Küche zu planen *räusper*

      • Winterkatze said,

        Trotz aller Überschneidungen beim Buchgeschmack, so sind wir doch wirklich sehr gegensätzlich, wenn es um das Leseverhalten an sich geht. *g*

        Mich stört es auch nicht, wenn eine Geschichte nicht für Mädchen/Frauen geschrieben wurde, einige meiner Lieblingsgeschichten sind eindeutig für ein männliches Publikum geschrieben worden. Ich wurde nur nicht so recht mit den Figuren warm und dann ist es egal, ob ich die Idee interessant finde, es reizt mich nicht genug, um die Reihe weiter zu verfolgen.

        Das mit dem Planen mache ich auch ständig – sehr zur Freude meines Mannes. *hüstel* Ansonsten habe ich mir solche Aktionen wirklich mit dem Zusammenziehen abgewöhnt, weil es doch schwierig ist, wenn ich mal wieder alles auf den Kopf stelle, wenn er früh genug für den Arbeitsantritt ins Bett muss. Also gibt es so etwas nur noch an den seltenen Tagen, an denen ich Strohwitwe bin und nicht die Zeit mit anderen Dingen verbringe, die ich schon lange geplant habe.

  9. Ina said,

    Hach, ich schreibe auch so gern mit der Hand 🙂 Aber meine Notizbücher sind immer so durcheinander. Aber das Thema hatten wir ja schon vor ein paar Wochen.
    Welche Youtube Videos schaust du dir denn an? Ich bin dankbar um Links.

    Ich hab mich mal durch deinen SUB gheklickt und jap, du hast Recht, er ist riesig. Bei einigen Büchern bereue ich es heute auch, dass ich sie nicht vor ein paar Jahren schon gehamstert habe. Im Moment versuche ich sehr genau darauf zu achten, welche Reihen ich noch lesen möchte und sortiere da regelmäßig meine Wunschlisten um. Ich höre ja so oft mitten in Reihen auf und fange Neues an. Das ist so bezeichnend für mein Leben.

    • Kiya said,

      Gerade schau ich mir was Passendes zu meiner Tätigkeit an, zum Beispiel diese hier:


      Ich schau nur immer mal drauf und brauche etwas Hintergrundberieselung 😉

      Oh, das klingt irgendwie so resigniert – es ist doch auch schön, etwas Neues anzufangen. Ich setze mir ständig neue Dinge in den Kopf und muss dann dummerweise immer gleich jede Menge Bücher und Equipment dazu besorgen *lach* Das Gute ist aber, dass ich eigentlich sowohl zu Hobbies als auch zu Buchreihen immer wieder zurückkehre, und sei es nach Jahren. Das ist dann wohl bezeichnend für mein Leben 😉

      • Ina said,

        Ah super danke, da schaue ich morgen mal rein in die Videos. Das ist ja ganz beneidenswert. Ich kehre ja selten zurück. (Bei B uchreihen schon eher) weil ich immer das Gefühl habe, irgendwo versagt zu haben.
        Liegt aber auch ein bisschen an meiner Kindheit und Jugend, das ich da noch nicht so ganz über die Selbstzweifel hinweg bin. Aber das wird schon. Ich habe ja auch Freude an meinen Experimenten. 😀

  10. Kiya said,

    @ natira: Die gibt es bestimmt auch in der Mediathek, schau ruhig mal rein 🙂 Es gibt einige sehr alberne Neuverfilmungen, aber soweit ich sehe, haben diese ein ganz gutes Gleichgewicht gefunden. Ich weiß aber, dass viele an den alten Filmen hängen und für Neuverfilmungen grunsätzlich nicht viel übrig haben.

    • natira said,

      Ich habe gestern entdeckt, dass es einige „meiner“ alten Märchenfilme bei amazon-video gibt, Schneeweißchen und Rosenrot z.B. Da werde ich wohl eher an dieser Ecke schwach werden. 😉

  11. Ariana said,

    Hey, du führst ein BuJo! Eine gute Freundin von mit macht das auch (https://www.instagram.com/theyellowbullet/), davor hatte ich von dem Prinzip noch nie was gehört. Für mich wäre es nichts, ich organisiere mich lieber elektronisch, aber wenn man das handschriftliche Gestalten mag, ist es sicher perfekt, weil man es auch so flexibel verwenden kann.

    Ich wünsch dir weiterhin gute Besserung und einen ganz, ganz wunderbaren Hochzeitstag! Dem Tipp, alles möglichst entspannt zu nehmen und dich an dem Tag nicht aus der Ruhe bringen zu lassen, kann ich mich nur anschließen. Alles andere ruiniert dir nur die Nerven und damit den schönen Tag. Es wird schon werden.

    • Kiya said,

      Ja, seit Juni 🙂 Für mich ist es super, weil ich vorher so viele Notizzettel hatte. Es kostet durchaus Zeit, aber irgendwann bin ich vom immer-wieder-aufschieben von Dingen so genervt (weil ich sie eben jedesmal wieder notiere), dass ich sie tatsächlich mache.
      Das Experimentieren und Gestalten ganz nach Wunsch – und auch die Möglichkeit, es jederzeit anderen Bedürfnissen anzupassen – sind schön.
      Ich schau gleich mal bei deiner Freundin rein, danke für den Link!

      Danke, ich versuch’s 😉 Wenn ich einmal wieder richtig bei Stimme bin, kann ich mich vermutlich auch besser auf den Tag einstellen. Momentan kommt es mir noch sehr seltsam vor, dass es nur noch ein paar Tage hin ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: