[Neuzugänge] August

September 12, 2016 at 21:04 (gekauft)

Und schon ist es wieder Mitte September… Ich weiß, daß ich mehr Neuzugänge habe als die meisten, aber trotzdem: zuletzt so (relativ) wenig Bücher gekauft habe ich genau vor einem Jahr, im August 2015. Das bringt mich zu der Frage, ob es am Monat liegt – wer weiß 😉 Es gab einen Mix überwiegend bestehend aus Neuerscheinungen, Mängelexemplaren und ersten Bänden von Fantasyreihen – eigentlich wollte ich die, obwohl sie überall zu sehen waren, gar nicht unbedingt lesen, aber nachdem ich Lobeshymnen auf das Worldbuilding gelesen habe, bin ich doch neugierig geworden.

IMG_3682

J.K. Rowling: Harry Potter and the Cursed Child

Soweit also zu „reicht doch, wenn ich im nächsten Jahr die endgültige Fassung lese“. Plötzlich war „Cursed Child“ überall und ich dann doch in Hogwarts-Stimmung. Immerhin habe ich es dann auch innerhalb weniger Tage gelesen, was natürlich auch an der Form liegt.

Stephen King: Revival

Das Revival-Taschenbuch dagegen wollte ich auf jeden Fall haben. Es scheint zwar einer der langatmigeren Kings zu sein, soll aber ein ziemlich bemerkenswertes Ende haben – wenn das keine Motivation zum Durchhalten ist!

Lyndsay Faye: Die Entführung der Delia Wright

Zweiter Band der Reihe, „ein neuer Fall für Timothy Wilde, den ersten Polizisten von New York“. Historischer Krimi, spielt 1846 und dreht sich unter anderem um Sklaverei.

Julia Adrian: Die dreizehnte Fee ~ Entschlafen

Momentan erscheint im Drachenmond Verlag nicht so viel, das mich interessiert, aber diesen Märchenmischmasch-Trilogieabschluß hatte ich auf der Liste. Umfangreicher als die Vorgänger, trotzdem nicht teurer.

Adam-Troy Castro: Gustav Gloom and the Castle of Fear

Reihenabschluß. Warum habe ich diese Bücher eigentlich noch nirgendwo sonst gesehen? Ich habe den Klappentext nicht gelesen, weil ich in der Reihe noch nicht so weit bin, aber um trotzdem etwas mitzuteilen: die Illustrationen, die ich so mag, stammen von Kristen Margiotta und auf ihrer Homepage kann man sich viele ihrer Bilder ansehen.

Naomi J. Williams: Die letzten Entdecker

Taschenbuch-Neuerscheinung. Beim Überlegen ob kaufen oder nicht habe ich reingelesen und mochte den Stil, außerdem mag ich die Thematik Entdecker/Expeditionen. Hier geht es um die Lapérouse-Expedition, spielt also Ende des 18. Jahrhunderts).

Stephen King: Doctor Sleep

Ich habe „Shining“ noch nicht gelesen und deshalb „Doctor Sleep“ bisher nicht erworben – als Mängelexemplar mußte es dann aber doch mit.

Samantha Shannon: The Bone Season ~ Die Träumerin

Ich habe den Reihenauftakt vor einer Weile in der Bibliothek angelesen und war ganz angetan. Die Welt scheint ziemlich komplex zu sein, was ich eigentlich immer mag. Ursprünglich wollte ich das Taschenbuch, nun ist es spontan doch das Hardcover geworden; verkürzt die Wartezeit auf die Folgebände 🙂

IMG_3684

Kristin Cashore: Graceling / Rosamund Hodge: Cruel Beauty / Sarah J. Maas: A Court of Thorns & Roses / Cinda Williams Chima: The Demon King / Mary E. Pearson: The Kiss of Deception

Fünf mal late-to-the-party mainstream, alles Fantasy-Auftaktbände, die ich mir gekauft habe, weil das Worldbuilding in Hinblick auf Sprachen, Kulturen, Kreaturen, Religionen und Landschaften… (und gerade dafür habe ich einiges übrig) doch sehr gelungen sein soll und ich gerade in Stimmung dafür war. Hinsichtlich der Figuren erwarte ich nicht viel, aber vielleicht werde ich ja überrascht. Angefangen habe ich mit „A Court of Thorns & Roses“.

Jordan Dane: Indigo ~ Das Erwachen

Stand schon ewig auf meiner Wunschliste, jetzt konnte ich es als Mängelexemplar auftreiben, was die Kaufentscheidung leicht machte. Es geht um Indigo-Kinder mit besonderen Fähigkeiten.

Jodi Taylor: Just One Damned Thing after Another

Ich habe das ebook schon zur Hälfte gelesen, und wie es mit ebooks, die ich mag, nun einmal ist: es muß noch einmal für’s Regal her… Es ist der erste Band der „St. Mary Chronicles“ und liest sich bisher sehr amüsant. Historiker arbeiten in einem Zeitreise-Institut… Äh, Moment: „They don’t do ‚time-travel‘ – they ‚investigate major historical events in contemporary time.“ 😉

Paul Ikin: The Other Side of Eve

Darüber bin ich bei Instagram gestolpert und die schwarz-weiß-Optik ist umwerfend. Die Homepage verschafft einen kleinen Einblick vom Inhalt, aber auch unter dem Punkt Artwork kann man sich hungrig schauen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

6 Kommentare

  1. Winterkatze said,

    Und ich dachte, du hättest dich im letzten Jahr wegen des Umzugs zurückgehalten. Aber wer weiß, vielleicht liegt es auch am Monat. 😀

    • Kiya said,

      Auch möglich… Ich sollte das im nächsten Jahr erneut beobachten!

  2. Kathrin said,

    „The Other Side of Eve“ sieht ja großartig aus. Bin sofort deinem Link zur Homepage gefolgt und bin ganz hin und weg. Daher bin ich nun sehr gespannt, ob der Inhalt deiner Ansicht nach genauso überzeugt. Ich wünsche dir spannende Stunden mit diesem und den anderen Büchern!

    • Kiya said,

      Freut mich, daß dir die Bilder auch so gut gefallen! Ich hoffe, das Buch liegt nicht unverdient lange ungelesen im Regal.

  3. dragonsandzombies said,

    Viel Spass mit The Shining und Doctor Sleep 🙂 Ich fand zwar das erste besser, aber Doctor Sleep war es trotzdem wert gelesen zu werden!

    • Kiya said,

      Danke! Ich hätte es wohl auch nicht gekauft, jedenfalls nicht, ohne vorher „Shining“ gelesen zu haben, wenn ich es nicht so günstig bekommen hätte. Aber „Shining“ ist ja schon irgendwie ein Genreklassiker, den ich langsam auch mal lesen sollte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: