[Neuerscheinungen] August

Juli 24, 2016 at 11:14 (vorbestellt)

Im August interessieren mich besonders das neue Buch von Tone Almhjell (nachdem ich „The Twistrose Key“ mochte), der abschließende „Gustav Gloom“-Teil, ein neues Buch von Thomas Finn, „Luftschiff“, „Die letzten Entdecker“, „Die Borger auf dem Fluß“ und das Taschenbuch zu „Revival“.

Außerdem erscheinen einige Bücher, die ich wegen ihrer Bilder haben möchte: „Alice im Wunderland“ mit Illustrationen von Benjamin Lacombe – der Übersetzung habe ich schon entgegengefiebert -, „Return“ (da werde ich aber aufs Taschenbuch warten, so schwer es auch fällt) und „Der Nachtgärtner“. Worüber ich mich freue, auch wenn ich sie nicht brauche, ist die Übersetzung des ersten Wells & Wong-Krimis von Robin Stevens :-)

Tone Almhjell: Thornghost

Strange things are happening around Niklas Summerhill’s home. A green-eyed beast is killing animals in the woods, and the nightmares that have haunted Niklas since his mother died grow more terrifying with every night. When the beast turns out to be a troll brought to life from his own games, Niklas knows he has to stop it. With the help of his lynx companion, Secret, he finds the source of the magic: a portal to another world. But this realm, once the home of peaceful animals, is also in danger. The evil Sparrow King is hunting down the few survivors from a devastating war, and a dark, blood-thirsty plant is infecting the valley. Niklas must try to save both worlds. But first he has to uncover the truth about his mother’s last words: „I’m a Thornghost.“

Aaron Becker: Return (Picture Book)

Aaron Becker, creator of the award-winning Journey and its stunning, celebrated sequel, Quest, presents the final chapter in his luminous, wordless fantasy. Failing to get the attention of her busy father, a lonely girl turns back to a fantastic world for friendship and adventure. It’s her third journey into the enticing realm of kings and emperors, castles and canals, exotic creatures and enchanting landscapes. But this time, it will take something truly powerful to persuade her to return home, as a gripping backstory is revealed that will hold readers in its thrall.

Britta Bolt: Das Büro der einsamen Toten (TB)

Er ist kein Polizist, kein Privatdetektiv – und trotzdem dreht sich in seinem Leben alles um den Tod. Im »Büro der einsamen Toten« in Amsterdam kümmert sich Pieter Posthumus um die vergessenen Toten – Menschen ohne Angehörige, Menschen, die keiner vermisst – und richtet ihnen ein würdiges Begräbnis aus, mit Musik und Gedichten. Bei seinen Recherchen stößt er auf so manche Ungereimtheit und gerät mitten in seinen ersten Fall: Eine Leiche ist in der Prinsengracht gefunden worden…

 

Italo Calvino: Ein General in der Bibliothek / Gesammelter Sand / Der Weg nach San Giovanni und andere Geschichten

Angesichts der Absurdität des Daseins treibt Calvino seinen Witz und Einfallsreichtum in diesen Erzählungen und Fabeln auf den Höhepunkt. So im »unmöglichen Interview« mit dem »Herrn Neander«, das eins zu null für den Neandertaler ausgeht und zeigt, dass es mit dem Fortschritt der Menschheit nicht weit her ist. Calvino lässt seine Leser durch ein Labyrinth aus Unvollkommenheiten spazieren, und es geht dabei so vergnüglich und unterhaltsam zu, dass es eine Lust ist.

Dana Carpenter: Die Schattenschrift

Das Böhmen des 13. Jahrhunderts ist ein gefährlicher Ort für eine junge Frau, vor allem, wenn sie mit ungewöhnlichen Sinnen und einem verblüffenden Intellekt geboren wurde, so wie Maus. Manche bezeichnen sie als Hexe, andere als Engel. Dann rettet Maus eines Tages dem jungen böhmischen König Ottokar das Leben, woraufhin dieser sie mit an den Königshof nach Prag nimmt. Schnell werden die politischen Intrigen am Hof gefährlich für Maus. Wer ist dieses geheimnisvolle Mädchen? Wo kommt sie her, und kann sie den Höflingen möglicherweise gefährlich werden? Als Maus’ außergewöhnliche Gaben immer stärker werden, muss sie sich dem Rätsel ihrer Herkunft stellen. Doch wird sie bereit sein, ihr dunkles Schicksal zu tragen?

Adam-Troy Castro: Gustav Gloom and the Castle of Fear

In the final installment of Adam-Troy Castro’s creepy Gustav Gloom series, the fate of the Dark Country rests on Gustav and Fernie’s shoulders.  After weeks of traveling on a quest to find their fathers, Fernie and Gustav finally come face-to-face with their nemesis—the evil Lord Obsidian. Filled with heroic action sequences, terrifying chills, and plenty of humor, this final book will keep fans on the edge of their seats.

 

Laura Foster: Der Fluch von Burton Hall

Lisa will ihre Familie endlich von dem Fluch erlösen, der seit Jahrhunderten auf ihr liegt. Doch das kann ihr nur gelingen, wenn sie den Kristall aus dem Medaillon ihrer Großmutter an seinen angestammten Platz zurückbringt. Klingt erst mal ganz einfach, ist es aber nicht: Der Kristall ist Teil der schottischen Kronjuwelen, und die liegen streng bewacht in der Londoner Burton Hall.

 

 

Genevieve Cogman: Die maskierte Stadt

Irene Winters ist Agentin der unsichtbaren Bibliothek, die jenseits von Raum und Zeit als Tor zwischen den Welten existiert. Ihr Job ist es, einzigartige, ungewöhnliche oder rare Bücher für diese Bibliothek zu beschaffen. Sie hat gerade auf einer zwielichtigen Auktion einen seltenen Bram-Stoker-Text erworben, als sie und ihr Assistent Kai überfallen werden. Zu spät erkennt Irene, dass es nicht um das Buch, sondern um Kai geht. Er wird entführt, ohne dass Irene es verhindern kann. Die Spur der Verbrecher führt in ein dunkles Venedig des immerwährenden Karnevals. Ein Ort der Masken und Geheimnisse. Und des Todes…

Barbara Dribbusch: Schattwald

Als Anne Südhausen nach Innsbruck reist, um den Nachlass ihrer verstorbenen Großmutter Charlotte zu regeln, macht sie eine Entdeckung: Tagebücher aus dem Zweiten Weltkrieg, die von Charlottes Zeit im Nervensanatorium Schattwald erzählen – einem Ort, an dem schreckliche Dinge geschahen, die das Leben der Großmutter für immer veränderten. Auch in der Gegenwart passiert Unerwartetes: Ein außergewöhnlicher Mann tritt in Annes Leben, einige Personen entwickeln plötzlich großes Interesse an den Tagebüchern und Anne gerät immer mehr in Gefahr…

Eric Fan: Der Nachtgärtner (Picture Book)

Willkommen im Grimlochweg, wo sich bald alles ändern wird Eines Tages entdeckt das Waisenkind William, der im grauen Grimlochweg wohnt, dass der Baum vor seinem Fenster sich über Nacht in die Skulptur einer weisen Eule verwandelt hat. Und in den folgenden Tagen erscheinen immer mehr kunstvolle Baumschnitte, aber keiner weiß, wie sie dorthin kommen. Doch eines Abends kann sich William an die Fersen eines mysteriösen Mannes heften und entdeckt so das Geheimnis des Nachtgärtners. Und während die düstere graue Welt von Grimloch immer heiterer und bunter wird, bekommt William eine neue Aufgabe …

Thomas Finn: Dark Wood

Die Handlung: Ein gnadenloser Kampf ums Überleben
Die Schauplätze: Norwegens undurchdringliche Wälder. Ein unheimliches Höhlensystem. Ein geheimes Militärlager aus dem Zweiten Weltkrieg mit Forschungslabor. Ein uraltes Wikingergrab.
Die Charaktere: sechs Angestellte einer Hamburger Werbeagentur, vier Männer, zwei Frauen, die sich nicht besonders mögen. Das TV-Team einer neuen Reality-Show. Ein Verräter. ETWAS, das in den Wäldern lauert: uralt, grausam – und ansteckend!

William Gibson: Peripherie

Flynne und Wilf leben auf zwei Seiten des »Jackpots«, der Apokalypse, die gegen Ende des 21. Jahrhunderts große Teile der Menschheit hinweggerafft hat. Jahrzehnte liegen zwischen ihnen, doch als ein Mord geschieht, nimmt Wilf Kontakt zu Flynne auf … Flynnes Heimatdorf liegt an der amerikanischen Ostküste, wo sie ihr Geld in einem 3D-Kopierladen verdient. Dort lebt auch ihr Bruder Burton, der heimlich Computerspiele testet, um seine spärliche Veteranenrente aufzubessern. Flynne springt eines Tages für ihn ein und findet sich in einer virtuellen, dunkelfremden Welt wieder, die an London erinnert. Sie ahnt nicht, dass diese Welt die Zukunft ist, in der Wilf lebt, ein PR-Mann, der Promis betreut und ein Problem hat, als eine seiner Kundinnen ermordet wird. Flynne ist die einzige Zeugin des grausamen Verbrechens – und wird von Wilf mithilfe eines Peripherals über den Zeitsprung hinweg kontaktiert. Dadurch wird sich Flynnes Welt ein für alle Mal ändern, während Wilf erfahren muss, dass die Vergangenheit einen langen Schatten hat und die Zukunft kein Spiel ist.

Marie Graßhoff: Weltasche ~ Über das Gift an Quallenmembranen

Die Erde 2639. Auf der Suche nach ihrer Qualle durchquert Mara gefallene Kontinente und tote Städte. Gemeinsam mit der Welt ist sie an ihre Grenzen geraten. Doch während sie noch um ihren Begleiter trauert, droht ihr und dem System bereits eine weitere Gefahr: Ihre Anwesenheit hat einen alten Gott geweckt, der das Gleichgewicht der Dimensionen aus den Fugen treibt. Gebrochen vom Geist der Zeit, versucht die junge Frau, eine Welt zu retten, die ihr Recht auf Rettung schon vor Langem verspielt hat. Eine Welt, die schon immer ihren Tod wollte. Wird es ihr gelingen? Oder wird die Zweiteilung des Universums am Ende auch sie zerbrechen?

Markus Heitz: Wédora

Im Mittelpunkt einer gigantischen Wüste liegt die schwer befestigte Stadt Wédōra. Sämtliche Handelswege der 15 Länder rings um das Sandmeer kreuzen sich hier, Karawanen, Kaufleute und Reisende finden Wasser und Schutz. In diese Stadt verschlägt es den Halunken Liothan und die Gesetzeshüterin Tomeija. Doch Wédōra steht kurz vor einem gewaltigen Krieg, denn die Grotte mit der unerschöpflichen Quelle, die die Stadt zum mächtigen Handelszentrum hat aufsteigen lassen, war einst das größte Heiligtum der Wüstenvölker. Nun rufen die geheimnisvollen Stämme der Sandsee zum Sturm auf die mächtige Stadt. Liothan und Tomeija geraten schnell in ein tödliches Netz aus Lügen und Verschwörungen, besitzen sie doch Fähigkeiten, die für viele Seiten interessant sind.

MRC Kasasian: Mord in der Mangle Street

London 1882. Nach dem Tod ihres Vaters begibt sich die junge March Middleton in die Obhut ihres Patenonkels: Sidney Grice, Englands berühmtester Detektiv, der vor einem neuen Rätsel steht. Eine Frau ist brutal ermordet worden, der einzige Verdächtige ist ihr Ehemann. Mit jeder neuen Wendung des Falls ist Sidney stärker von der Schuld des Ehemanns überzeugt und March von seiner Unschuld. In die dunkelsten Ecken des East End führen die Ermittlungen die junge Frau mit dem Faible für Gin und den bärbeißigen Spötter mit dem Glasauge. Wer von ihnen wird wohl recht behalten?

Stephen King: Revival (TB)

Revival erzählt die Geschichte des Jungen Jamie und des Predigers Charles Jacobs, deren Wege sich von den Sechzigern bis heute auf unglückselige Weise immer wieder kreuzen. Sie steuert auf ein beängstigendes, auswegloses Ende zu, wie es selbst Stephen King bislang nicht zu Papier gebracht hat, und ist gleichzeitig Abrechnung mit dem Religionsfanatismus in unserem hoch technisierten Zeitalter und Verbeugung vor den Größen des klassischen Horrors.

 

Mary Robinette Kowal: Ghost Talkers

Ginger Stuyvesant, an American heiress living in London during World War I, is engaged to Captain Benjamin Hartshorne, an intelligence officer. Ginger is a medium for the Spirit Corps, a special Spiritualist force. Each soldier heading for the front is conditioned to report to the mediums of the Spirit Corps when they die so the Corps can pass instant information about troop movements to military intelligence. Ginger and her fellow mediums contribute a great deal to the war efforts, so long as they pass the information through appropriate channels. While Ben is away at the front, Ginger discovers the presence of a traitor. Without the presence of her fiance to validate her findings, the top brass thinks she’s just imagining things. Even worse, it is clear that the Spirit Corps is now being directly targeted by the German war effort. Left to her own devices, Ginger has to find out how the Germans are targeting the Spirit Corps and stop them. This is a difficult and dangerous task for a woman of that era, but this time both the spirit and the flesh are willing.

Benjamin Lacombe: Alice im Wunderland

Das Jubiläum zum 150-jährigen Erscheinen von Lewis Carrolls unsterblichem Kinderbuch ist vorbei, und dann noch eine Ausgabe von Alice im Wunderland? Ja! Benjamin Lacombe hat länger für seine Illustrationen gebraucht als vorgesehen, hat mehr und größere Bilder gezeichnet und gemalt als geplant, sich tiefer in den Stoff eingearbeitet als gedacht. In Alice hat er sein Thema gefunden, und wir wagen zu behaupten, dass er die schönste Alice-Ausgabe aller Zeiten geschaffen hat, einen Prachtband, der nicht nur seine zahlreichen Fans begeistern wird.

Gina Mayer: Leonore und ihre Töchter

Paris, 1900: Doras Ehe mit Gustave ist gescheitert, ihre Tochter Nanette dagegen ist zum ersten Mal richtig verliebt. Aber ist ihr Auserwählter auch der Richtige – oder macht sie den gleichen Fehler wie ihre Mutter, die ihr Glück in der Liebe nie gefunden hat? Als Nanette von dem geheimnisvollen Fluch erfährt, der seit Generationen auf ihrer Familie lastet, beginnt sie nachzuforschen. Ihre Spurensuche führt sie nach Düsseldorf, wo ihre Urgroßmutter einst um ihre eigene Liebe kämpfte.

 

China Miéville: The Last Days of New Paris

1941. In the chaos of wartime Marseille, American engineer—and occult disciple—Jack Parsons stumbles onto a clandestine anti-Nazi group, including Surrealist theorist André Breton. In the strange games of the dissident diplomats, exiled revolutionaries, and avant-garde artists, Parsons finds and channels hope. But what he unwittingly unleashes is the power of dreams and nightmares, changing the war and the world forever. 1950. A lone Surrealist fighter, Thibaut, walks a new, hallucinogenic Paris, where Nazis and the Resistance are trapped in unending conflict, and the streets are stalked by living images and texts—and by the forces of Hell. To escape the city, he must join forces with Sam, an American photographer intent on recording the ruins, and make common cause with a powerful, enigmatic figure of chance and rebellion: the exquisite corpse. But Sam is being hunted. And new secrets will emerge that will test all their loyalties—to each other, to Paris old and new, and to reality itself.

Benjamin Monferat: Der Turm der Welt

Oktober 1889: Die Pariser Weltausstellung geht dem Ende zu. Millionen von Menschen strömen in die Lichterstadt, um Zeuge des Spektakels zu werden. Die brisante internationale Lage scheint für einen Augenblick vergessen. Und doch würde gerade hier, im bunten Gewimmel der Nationen und Interessen, ein Funke genügen, um das Pulverfass zur Explosion zu bringen. Ausgerechnet da werden zwei Ermittler des französischen Geheimdienstes tot aufgefunden – sie waren einer Verschwörung auf der Spur.

Sylvain Neuvel: Giants

Als die kleine Rose eines Abends beim Spielen in einer Höhle eine gewaltige Metallhand entdeckt, ahnt sie noch nicht, dass dieser Fund ihr ganzes Leben verändern wird. Siebzehn Jahre später will sie, inzwischen eine herausragende Physikerin, das noch immer ungelöste Rätsel aufklären. Gemeinsam mit einem Expertenteam aus Wissenschaftlern und Militärs findet Rose heraus, dass die Hand zu einem riesigen Roboter gehört, dessen Körperteile über den ganzen Globus verteilt sind. Doch wer hat den Roboter gebaut? Wann wurde er in der Erde vergraben? Und was bedeuten die seltsamen Zeichen auf dem Metall?

Mary Norton: Die Borger auf dem Fluß

Seit Pod, Homily und Arrietty ihr Zuhause unter den Dielen eines viktorianischen Landhauses verlassen mussten, sind sie auf der Flucht. Doch kaum haben sie Unterschlupf bei ihren Verwandten im Forsthaus gefunden, da bahnt sich auch schon die nächste Katastrophe an: Arriettys Freund Tom und dessen Großvater, die einzigen menschlichen Bewohner des Forsthauses, ziehen fort. Von wem sollen die Borger aber in Zukunft etwas borgen, wenn es keine Menschen mehr gibt? Pod, Homily und Arrietty bleibt keine Wahl: Sie müssen sich eine neue Bleibe suchen. Und die finden sie in einem alten, am Flussufer gestrandeten Wasserkessel. Schön gemütlich, vor allem, als ein Unwetter aufzieht. Dass der Fluss vor lauter Regen über das Ufer tritt und den Wasserkessel wegspült – damit hat ja nun wirklich niemand gerechnet. Und so beginnt für die kleinen Borger eine neue, gefährliche Fahrt ins Ungewisse…

Karl Olsberg: Mirror

Wie digitale Spiegelbilder wissen Mirrors stets, was ihre Besitzer wollen, fühlen, brauchen. Sie steuern subtil das Verhalten der Menschen und sorgen dafür, dass jeder sich wohlfühlt. Als die Journalistin Freya bemerkt, dass sich ihr Mirror merkwürdig verhält, beginnt sie sich zu fragen, welche Macht diese Geräte haben. Dann lernt sie den autistischen Andy kennen und entdeckt, dass sich die Mirrors immer mehr in das Leben ihrer Besitzer einmischen – auch gegen deren Willen. Als sie mit ihrem Wissen an die Öffentlichkeit geht, hat das unabsehbare Folgen …

Dru Pagliassotti: Clockwork Secrets Boxed Set

A steampunkish romantic fantasy set in Ondinium, a city that beats to the ticking of a clockwork heart. Taya, a metal-winged courier, can travel freely across the city’s sectors and mingle indiscriminately among its castes. A daring mid-air rescue leads to involvement with two scions of an upperclass family and entanglement in a web of terrorism, loyalty, murder, and secrets.

 

 

Ursula Poznanski: Elanus

Jona ist siebzehn und seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus, was Intelligenz und Auffassungsgabe betrifft. Allerdings ist er auch sehr talentiert darin, sich bei anderen unbeliebt zu machen und anzuecken. Auf die hervorgerufene Ablehnung reagiert Jonas auf ganz eigene Weise: Er lässt sein privates Forschungsobjekt auf seine Neider los: eine Drohne. Klein, leise, mit einer hervorragenden Kamera ausgestattet und imstande, jede Person aufzuspüren, über deren Handynummer Jona verfügt. Mit dem, was er auf diese Weise zu sehen bekommt, kann er sich zur Wehr setzen gegen Spott und Häme. Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr.

Daniel Sánchez Pardos: Die sieben Türen

Barcelona, 1874. Gabriel Camarasa wird beinahe von einer Straßenbahn überfahren, als ihm im letzten Moment ein junger Mann das Leben rettet: Antoni Gaudí. Schnell freunden sich die beiden an. Als Gabriels Vater unter Verdacht steht, seinen Geschäftspartner erstochen zu haben, begeben sich die jungen Männer zusammen mit Gabriels Freundin Fiona auf die Suche nach dem wahren Täter. Die führt sie zu Barcelonas geheimnisvollsten Orten: in das Lokal »Die sieben Türen«, in »Das Theater der Träume« – und geradewegs in die Fänge einer skrupellosen Geheimgesellschaft … Ein genialer Barcelona-Krimi, der nicht nur von einem der berühmtesten Architekten unserer Zeit erzählt, sondern auch von einer der schönsten Städte unserer Erde.

Philip Reeve: Railhead (TB)

Step Aboard – the Universe is Waiting. The Great Network is a place of drones and androids, Hive Monks and Station Angels. The place of the thousand gates, where sentient trains criss-cross the galaxy in a heartbeat. It is also a place of great dangers – especially for someone who rides the rails and rides his luck the way Zen Starling does. Once Zen was just a petty thief, stealing to support his family and living by his wits. Now everything has changed. Zen is still a thief – but it could be that the key to the whole universe rests on finding out what else he is …

Oliver Schlick: Miranda Lux

Ist eine antike Tragödie für Ereignisse in der Gegenwart verantwortlich? Leben Außerirdische unter uns? Und warum sind Matratzenläden immer in Eckhäusern? Die Welt steckt voller Geheimnisse und nichts ist so, wie es scheint. Niemand weiß das besser als die 15-jährige Miranda Lux, Expertin für Rätsel und Verschwörungen jeder Art. Miranda bezweifelt alles. Kein Wunder, denn ihre Eltern waren prominente Verschwörungstheoretiker, bis sie bei einem mysteriösen Hubschrauberabsturz ums Leben kamen – was Miranda selbstverständlich infrage stellt. Auf der Suche nach der Wahrheit wird Miranda vom Zweifelwerk unterstützt, einer chaotischen Organisation von Querdenkern, für die sie ihren Lehrer Viktor Carelius als neuestes Mitglied gewinnen konnte. Als sich ein mysteriöser Todesfall ereignet, der unbestreitbare Parallelen zu Mirandas Eltern aufweist, gibt es endlich eine frische Spur. Sie führt zu einer Gruppe mit einem brisanten Geheimnis und zu einem unerbittlichen Gegner …

Stefan aus dem Siepen: Luftschiff (TB)

Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts macht Oberregierungsrat Neise in dem luxuriösen Luftschiff ›Berlin‹ eine Reise quer über den Atlantiknach Amerika. Bald zeigt sich, dass nichts an Bord mit rechten Dingen zugeht: Die ›Berlin‹ fliegt auf rätselhaften Routen, Zeit und Raum beginnen sich aufzulösen. Stefan aus dem Siepen erzählt wirklichkeitsgetreu von einer zwar unmöglichen, aber faszinierenden Irrfahrt.

 

Robin Stevens: Mord ist nichts für junge Damen

Deepdean-Mädchenschule, 1934. Als Daisy Wells und Hazel Wong ihr eigenes, streng geheimes Detektivbüro gründen, gibt es zuerst gar kein wirklich aufregendes Verbrechen zum Ermitteln. Doch dann entdeckt Hazel die Lehrerin Miss Bell tot in der Turnhalle. Zuerst denkt sie, es sei ein schrecklicher Unfall gewesen. Aber als Daisy und sie fünf Minuten später zurückkommen, ist die Leiche verschwunden. Jetzt sind die Mädchen sicher: Hier ist ein Mord geschehen! Und nicht nur eine Person in Deepdean hätte ein Motiv gehabt. Nun haben Daisy und Hazel nicht nur einen Mordfall aufzuklären zuerst müssen sie beweisen, dass es überhaupt ein Mord war. Fest entschlossen, der Sache auf den Grund zu gehen, bevor der Mörder wieder zuschlagen kann (und bevor die Polizei eingeschaltet wird, natürlich), müssen Hazel und Daisy nach Beweisen suchen, Verdächtige ausspionieren und all ihre Intuition einsetzen. Doch werden sie Erfolg haben? Und wird ihre Freundschaft diese Herausforderung bestehen?

Mark Watson: Hotel Alpha (TB)

Mit Hotel Alpha legt der britische Bestsellerautor Mark Watson sein bislang größtes Romanprojekt vor. In dem Buch erzählt er die ergreifende und dennoch amüsante Geschichte zweier gegensätzlicher Figuren, die doch eines gemeinsam haben: dass sich ihr Leben so gut wie komplett in dem Londoner Nobelhotel Alpha abspielt. Neben der Buchausgabe hat Watson weitere 100 Geschichten geschaffen, die in dem Hotel spielen und den Romankosmos auf wunderbare Art erweitern.

Beatriz Williams: Das geheime Leben der Violet Grant (TB) / Träume wie Sand und Meer

Manhattan, 1964. Vivian Schuyler hat das Undenkbare getan: Sie hat dem glamourösen Upperclass-Leben ihrer Familie den Rücken gekehrt, um Karriere als Journalistin zu machen. Als sie herausfindet, dass sie eine skandalumwitterte Großtante hat, ist ihr Spürsinn geweckt … Berlin, 1914. Die junge Physikerin Violet erträgt ihre Ehe mit dem älteren Professor Grant nur, um ihren Forschungen nachgehen zu können. Doch plötzlich bricht der Erste Weltkrieg aus – und ein geheimnisvoller Besucher stellt Violet vor eine Entscheidung mit dramatischen Folgen.

Naomi J. Williams: Die letzten Entdecker (TB)

Im Auftrag des französischen Königs, ausgerüstet mit dem modernsten Gerätschaften, begleitet von ebenso wichtigen wie neugierigen Wissenschaftler, sticht Lapérouse in See – in der Hoffnung, irgendwo einen Flecken Erde zu entdecken, auf dem die englische Flagge noch nicht gehisst ist. Angetrieben von Pflichtbewusstsein, Idealismus, Eitelkeit oder schlich¬ter Not bergen die beiden Schiffe sehr unterschiedliche Abenteurer. Eines ist allen – vom einfachen Matrosen bis zum geltungsbewussten Naturwissenschaftler – gemeinsam: die Bereitschaft, das eigene Leben aufs Spiel zu setzen für eine Entdeckung, die ihnen den Eintrag in die Geschichtsbücher sichert. Als sie 1788 endlich auf die ersehnte ›terra incognita‹ stoßen, lediglich eine kleine Insel in der Südsee, ist ihre Begeisterung längst von den Schrecken der bisherigen Reise überschattet.

Ein Jahr in Prag / Ein Jahr auf Kuba

Es sind die anderen, die unbekannten Seiten Prags, denen Corinna Anton verfällt. Ob sie im Land der Atheisten bei Nonnen zu Gast ist, die Kirchenkatze streichelt oder schlicht an Handwerkern scheitert, ob sie die Plattenbautäler durchstreift, einen kubistischen Kiosk bewundert oder die Kunst des Biertrinkens übt – irgendwann ist klar: Ein Jahr in Prag, zwischen Mišmaš und Štamgasti, ist unvergleichlich. Auswandern auf Zeit in eine magische Stadt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

2 Kommentare

  1. Winterkatze said,

    „Ghost Talkers“ habe ich seit der ersten Ankündung zu dem Titel auf dem Wunschzettel, aber ich warte (und hoffe) noch auf eine Taschebuchausgabe davon.

    • Kiya said,

      Genauso geht es mir auch :-) Wird ja aber hoffentlich nicht allzu lange dauern, bis eine kommt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: