[Neuerscheinungen] Juli

Juni 22, 2016 at 15:31 (vorbestellt)

Mit dem Juli beginnt schon wieder die zweite Jahreshälfte – geht das schnell… Ich mag die große Hitze nicht so gern, andererseits freue ich mich aber auf die Gelegenheit, in diesem Jahr auch wochentags ein Freibad aufsuchen zu können 😉 Für mich sind einige Taschenbuchausgaben bei den Neuerscheinungen dabei, aber mit „Der letzte Sommer“ und „Fremde Gäste“ auch zwei interessante deutsche Hardcover, die beide in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts spielen.

Julia Adrian: Die dreizehnte Fee ~ Entschlafen

„Keine Geschichte sollte endlos währen. Es muss ein Ende geben. Es gibt immer eines.“ Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg ihn aufzuhalten: Lillith muss ihre Kräfte zurückerlangen und zu dem werden, was sie am meisten fürchtet. Doch wer ist wirklich Freund und wer ist Feind? »Wohin gehst du?«, rufe ich und will ihn am liebsten aufhalten. »Jagen«, antwortet er kurz angebunden, dann verschwindet er und lässt mich zurück. Er gibt mich frei. Meine Zeit ist noch nicht gekommen. Aber unsere scheint vorbei.

Juliet Blackwell: A Toxic Trousseau

Even the most skilled sorceress can’t ward off a lawsuit, and Lily is not at her enchanting best with her hands full as the temporary leader of San Francisco’s magical community. So after her potbellied pig Oscar head-butts rival clothier Autumn Jennings, Lily tries to make peace without a costly personal injury case. But any hope of a quiet resolution is shattered when Autumn turns up dead. As one of the prime suspects, Lily searches for a way to clear her name and discovers a cursed trousseau among Autumn’s recently acquired inventory. Lily must deal with a mysterious dogwalker and spend the night in a haunted house as she delves into the trunk’s treacherous past. She’s got to figure out who wanted to harm Autumn fast, before the curse claims another victim…

Enid Blyton: Fireworks in Fairyland

A magical selection of stories to read and share by one of the world’s best-loved children’s authors, Enid Blyton. This collections of over 50 stories brings together three of Enid Blyton’s earliest and most imaginative story collections – The Book of Fairies (1924), The Book of Brownies (1926) and The Book of Pixies (1989), and show Blyton at her most imaginative and playful. Perfect for holidays or rainy day reading, and an ideal gift for anyone who loved the stories during their own childhood to pass on to the next generation of readers.

Katharina Fiona Bode: Erasmus Emmerich und die Maskerade der Madame Mallarmé

Bismarcks Berlin wie es niemand kennt. Biolonische Erfindungen prägen das Leben. Pickatoren rattern durch die Straßen, deren Bürgersteige partiell von Glasplatten ersetzt wurden, mechanische Krebse setzen über die Spree, und der Ausbau des Klangkugelkommunikators soll das Stadtbild für immer verändern. Kann es bloßer Zufall sein, der Erasmus Emmerich und seine Qualmfee immer wieder auf die richtige Spur führt? Oder hat das Universum seine Finger im Spiel, wenn eine Mordserie an Trollverbrechern das Kopfsteinpflaster erschüttert? Die Polizei tappt im Dunkeln, als eine verschleierte Fremde aufkreuzt und für Verwirrung sorgt, während Marie selbst unter Verdacht gerät. Kann Frau Oppenheimers Mäusemantel Licht ins Dunkel bringen oder liegt die Antwort an Bord des U-Boot-Wal Kolosses Wobbly Dick? Wenn keiner mehr weiß, wohin die Reise führt, ist man in der Welt von Erasmus Emmerich und vielleicht schon unterwegs in die Vergangenheit.

Jessie Burton: The Muse

A picture hides a thousand words… On a hot July day in 1967, Odelle Bastien climbs the stone steps of the Skelton gallery in London, knowing that her life is about to change forever. Having struggled to find her place in the city since she arrived from Trinidad five years ago, she has been offered a job as a typist under the tutelage of the glamorous and enigmatic Marjorie Quick. But though Quick takes Odelle into her confidence, and unlocks a potential she didn’t know she had, she remains a mystery – no more so than when a lost masterpiece with a secret history is delivered to the gallery. The truth about the painting lies in 1936 and a large house in rural Spain, where Olive Schloss, the daughter of a renowned art dealer, is harbouring ambitions of her own. Into this fragile paradise come artist and revolutionary Isaac Robles and his half-sister Teresa, who immediately insinuate themselves into the Schloss family, with explosive and devastating consequences…

Rachel Caine: Paper and Fire (TB)

In Ink and Bone, Jess Brightwell learned that the shining light of the Great Library of Alexandria was an illusion …one that hides great darkness. Now, barred from his goal of becoming a Scholar, he’s determined to make his career as a High Garda soldier a success. But news that a friend may be imprisoned and suffering brings Jess back with his old companions, and to a common cause: rescue. Failure means death. Success means that their uneasy truce with the Archivist becomes open war. But they have a secret that may shake the very foundations of the Library …if they dare to use it. Paper and Fire takes us on a breathless journey from battlefields to ancient tombs, from Alexandria to Rome, and to the edge of a world that must change to survive.

Emma Carroll: Strange Star

They were coming tonight to tell ghost stories. ‚A tale to freeze the blood,‘ was the only rule. Switzerland, 1816. On a stormy summer night, Lord Byron and his guests are gathered round the fire. Felix, their serving boy, can’t wait to hear their creepy tales. Yet real life is about to take a chilling turn – more chilling than any tale. Frantic pounding at the front door reveals a stranger, a girl covered in the most unusual scars. She claims to be looking for her sister, supposedly snatched from England by a woman called Mary Shelley. Someone else has followed her here too, she says. And the girl is terrified.

Soman Chainani: Ever Never Handbook

Wish you could go to the School for Good and Evil? Now you can! Join the ranks of heroes and villains who have walked these hallowed halls and mastered what it takes to be placed in their own fairy tales with The Ever Never Handbook. Soman Chainani’s New York Times bestselling series (The School for Good and Evil, A World Without Princes, and The Last Ever After) comes to life in this handbook full of everything students need to learn in order to survive their own fairy tale—from dress codes and school rules to alumni portraits, kingdom maps, and much, much more. Every year, students flock to the School for Good and Evil, ready to prepare for life in a fairy tale. The highest-ranked students become the heroes and villains of the fairy tales, while the lowest end up enchanted animals or plants (if they’re lucky, that is). This handbook is a personal guide to help students to the top of their class—from surviving Uglification, to picking your own sidekick or henchman, to earning a part in the yearly school musical, and so much more. And of course, it’s in glorious full color and duotone because in the School for Good and Evil, very little is black-and-white.

Kelly Creagh: Oblivion (TB)

The fine line between life and death blurred long ago for Isobel Lanley. After a deadly confrontation with Varen in the dreamworld, she’s terrified to return to that desolate and dangerous place. But when her nightmares resume, bleeding into reality, she is left with no choice. Varen’s darkness is catching up to her. To everything. Threatening to devour it all. Isobel fears for her world. For her sanity and Varen’s—especially after a fresh and devastating loss. To make matters worse, the ghostly demon Lilith wants Varen for her own, and she will do anything to keep him in her grasp—anything.

Lyndsay Faye: Die Entführung der Delia Wright (TB)

Ein neuer Fall für Timothy Wilde, den ersten Polizisten von New York: Dieses Mal geht es um die schöne Blumenverkäuferin Lucy Adams, deren Familie entführt wird, um politische Intrigen und um einen florierenden Sklaven- Schwarzhandel mitten im liberalen New York. Und um eine Leiche im Bett von Tims Bruder Valentine, seines Zeichens Polizei-Captain, Feuerwehrmann, korrupter Politiker, Frauenheld und noch einiges mehr. Um Valentine aus diesem Schlamassel herauszuziehen, begibt sich Tim auf eine riskante Gratwanderung zwischen Recht und Gesetz.

Iriye/Osterhammel: Geschichte der Welt 1750-1870

Zwischen 1750 und 1870 wurde aus einer Welt, die – bei aller Vernetzung – im Großen und Ganzen noch regional strukturiert war, eine immer enger zusammenhängende Einheit. Seitdem sind die unterschiedlichen Teile des Globus nicht nur über Kriege und Handel miteinander verbunden; auch kulturelle Entwicklungen, politische Reformen und soziale Veränderungen waren immer häufiger aufeinander bezogen. Mit dem Band „Wege zur modernen Welt“ liegt nun der vierte Band der großen, auf insgesamt sechs Bände angelegten Geschichte der Welt vor. Wie bildete sich die moderne Weltwirtschaft heraus, und warum begann die Industrialisierung nicht in China, sondern in England? Welche Rolle spielten Sklaven und Nomaden in der zusammenwachsenden Welt? Wie wurde aus dem Hinduismus eine moderne „Religion“, worin lagen die Ursachen für die Revolution der Zeitvorstellungen im 19. Jahrhundert, und inwiefern war die Entstehung der „muslimischen Welt“ eine Reaktion auf globale Integration? Fragen wie diese werden in vier thematisch organisierten Kapiteln ausführlich behandelt. Das Ergebnis ist eine dezidiert globalgeschichtliche Sicht auf die Welt des 19. Jahrhunderts, die bisher gängige Narrative infrage stellt.

Rudyard Kipling: Stalky & Co. (Fischer Klassik)

Rudyard Kiplings Erzählsammlung ›Stalky & Co.‹ ist eines der berühmtesten Internatsbücher der Weltliteratur, voller Anarchie und Witz. Seine drei Helden finden sich im hintersten Winkel Englands am Rand einer kalten Küste wieder. Aber dank ihres Einfallsreichtums und ihrer Fantasie gelingt es ihnen, die beinahe makabre Brutalität der Institution zu unterlaufen. Schonungslos schildert Kipling seine eigenen Internatsjahre. Mit hinterlistiger Ironie beweist er, dass man besser lernt, wenn die Lehrer nicht dabei stören, und nebenbei verhalf er seinen abenteuerlustigen Kameraden zu literarischem Weltruhm.

Derek Landy: Desolation

Reeling from their bloody encounter in New York City at the end of Demon Road, Amber and Milo flee north. On their trail are the Hounds of Hell – five demonic bikers who will stop at nothing to drag their quarries back to their unholy master. Amber and Milo’s only hope lies within Desolation Hill – a small town with a big secret; a town with a darkness to it, where evil seeps through the very floorboards. Until, on one night every year, it spills over onto the streets and all hell breaks loose. And that night is coming…

 

Åsa Larsson: PAX ~ Der Hexendämon

Alrik wird des Diebstahls verdächtigt – doch er ist unschuldig. Und er glaubt den wahren Schuldigen zu kennen: sein Bruder Viggo. Denn der hat nicht nur einen gefährlichen Hang zur Langfingerei, sondern ist auch ein Naturtalent als Zauberkünstler … Was niemand ahnt: In Wahrheit ist ein finsteres Monster am Werk. Und von diesem Dämon droht weit größere Gefahr als harmloser Diebstahl!

 

David D. Levine: Arabella of Mars

Since Newton witnessed a bubble rising from his bathtub, mankind has sought the stars. When William III of England commissioned Capt. William Kidd to command the first expedition to Mars in the late 1600s, he proved that space travel was both possible and profitable. Now, one century later, a plantation in a flourishing British colony on Mars is home to Arabella Ashby, a young woman who is perfectly content growing up in the untamed frontier. But days spent working on complex automata with her father or stalking her brother Michael with her Martian nanny is not the proper behavior of an English lady. That is something her mother plans to remedy with a move to an exotic world Arabella has never seen: London, England. However, when events transpire that threaten her home on Mars, Arabella decides that sometimes doing the right thing is far more important than behaving as expected. She disguises herself as a boy and joins the crew of the“ Diana, “ a ship serving the Mars Trading Company, where she meets a mysterious captain who is intrigued by her knack with clockwork creations. Now Arabella just has to weather the naval war currently raging between Britain and France, learn how to sail, and deal with a mutinous crew if she hopes to save her family remaining on Mars.

Mac P. Lorne: Der Pirat

Er war ein Abenteurer, Weltumsegler, Raubritter der Meere und Spaniens größter Alptraum: Francis Drake, Pirat Ihrer Majestät Königin Elisabeth I., 1581 zum Ritter geschlagen. Mac P. Lorne lässt neben dem Mythos auch den Menschen Drake lebendig werden, den engagierten Bürgermeister und betrogenen Ehemann, der Frauen gegenüber eher schüchtern gewesen sein soll. Und er lässt uns mit hinaus segeln aufs ungezähmte, freie Meer, Spione befreien, Santo Domingo erobern und schließlich die Spanische Armada mit neuartigen Kanonen in ihr nasses Grab versenken. Hei-ho, Piraten, Leinen los und Kurs auf den Horizont!

Gregory Maguire: After Alice (TB)

When Alice fell down the rabbit-hole, she found Wonderland as rife with inconsistent rules and abrasive egos as the world she left behind. But how did Victorian Oxford react to Alice’s disappearance? Gregory Maguire turns his imagination to the question of underworlds, undergrounds, underpinnings -and understandings old and new, offering an inventive spin on Carroll’s enduring tale. Ada, a friend mentioned briefly in Alice’s Adventures in Wonderland, sets out to visit Alice but, arriving a moment too late, tumbles down the rabbit-hole herself. Ada brings to Wonderland her own imperfect apprehension of cause and effect as she embarks on an odyssey to find Alice and bring her safely home from this surreal world below the world. The White Rabbit, the Cheshire Cat and the bloodthirsty Queen of Hearts interrupt their mad tea party to suggest a conundrum: if Eurydice can ever be returned to the arms of Orpheus, or if Lazarus can be raised from the tomb, perhaps Alice can be returned to life. Either way, everything that happens next is After Alice.

Robert Mrazek: Eisiges Runengrab

Grönland. Ein Expeditionsteam entdeckt im Gletschereis eine Sensation: eine Grabhöhle mit neun gut erhaltenen Wikingermumien und einer mysteriösen Runentafel. Während Runenexpertin Lexy Vaughan versucht, die Botschaft zu entschlüsseln, wird das Forschungscamp von einem bewaffneten Kommando überfallen. Außer Lexy überlebt nur der Pilot Steven Macaulay den Überfall. Gemeinsam versuchen sie, sich selbst und ihre Entdeckung in Sicherheit zu bringen – und geraten dabei ins Visier eines Geheimbundes, der vor nichts zurückschreckt –

Claudia Pietschmann: GoodDreams ~ Wir kaufen deine Träume

Leah will nicht mehr träumen. Zu sehr treibt sie die Angst um, nicht in die Realität zurückkehren zu können. Ihr Zwillingsbruder Mika versteht Leah nicht. Er ist Profiträumer und verdiente lange mit seinen Träumen Geld. Geld, das die Geschwister dringend für die Medikamente ihres Vaters brauchen. Dann aber ändert sich alles: Mika erhält eine anonyme E-Mail und damit die Chance auf 250.000 Dollar. Er soll bei einem geheimen Spiel mitmachen und gegen drei andere Jugendliche antreten. Das Ziel des Spiels? Ungewiss. Der Startpunkt? Im Traum. Das Problem: Seit Mika an Schlafstörungen leidet, ist für ihn ans Träumen nicht mehr zu denken. Die einzige Chance: Leah. Sie muss in den Traum eines Unbekannten aufbrechen. In einen Traum, der zum Albtraum wird und Leah und die gesamte Menschheit erschüttert.

J.K. Rowling: Harry Potter and the Cursed Child

Based on an original new story by J.K. Rowling, John Tiffany and Jack Thorne, a new play by Jack Thorne, Harry Potter and the Cursed Child is the eighth story in the Harry Potter series and the first official Harry Potter story to be presented on stage. The play will receive its world premiere in London’s West End on 30th July 2016. It was always difficult being Harry Potter and it isn’t much easier now that he is an overworked employee of the Ministry of Magic, a husband, and father of three school-age children. While Harry grapples with a past that refuses to stay where it belongs, his youngest son Albus must struggle with the weight of a family legacy he never wanted. As past and present fuse ominously, both father and son learn the uncomfortable truth: sometimes, darkness comes from unexpected places. This Special Rehearsal Edition will be available to purchase until early 2017, after which a Definitive Edition of the script will go on sale.

Anna Ruhe: Mount Caravan

Jake war sein Leben lang Außenseiter. Dass er jetzt noch in ein Internat für Schwererziehbare gesteckt wird, ist echt das Letzte. Doch das seltsame Mount Caravan ist nicht das, was es vorgibt zu sein. Insgeheim beschützt die Schule ein uraltes Buch, und in diesem steht nichts Geringeres als die Zukunft der Menschheit! Plötzlich ist es an Jake und seinen Freunden Ava und Finley es vor den machthungrigen Feinden der Schule zu beschützen…

 

Victoria Schwab: This Savage Song

Kate Harker and August Flynn are the heirs to a divided city—a city where the violence has begun to breed actual monsters. All Kate wants is to be as ruthless as her father, who lets the monsters roam free and makes the humans pay for his protection. All August wants is to be human, as good-hearted as his own father, to play a bigger role in protecting the innocent—but he’s one of the monsters. One who can steal a soul with a simple strain of music. When the chance arises to keep an eye on Kate, who’s just been kicked out of her sixth boarding school and returned home, August jumps at it. But Kate discovers August’s secret, and after a failed assassination attempt the pair must flee for their lives.

Kamila Shamsie: Die Straße der Geschichtenerzähler (TB)

Die junge Engländerin Vivian Rose Spencer reist 1914 zu Ausgrabungen in der Türkei. Hier, im sagenhaften Labraunda, lässt sie die strengen Konventionen ihrer Heimat weit hinter sich und verliebt sich in den Archäologen Tahsin Bey. Als der Krieg ausbricht, verlieren sich die beiden aus den Augen. Auf ihrer Suche nach ihm trifft Vivian in einem Zug nach Peschawar den jungen Paschtunen Qayyum Gul. Beide ahnen nicht, dass ihre Geschicke sich auf immer verbinden und sie eines Tages, auf der Straße der Geschichtenerzähler, wieder zusammenführen werden.

Helen Simonson: Der letzte Sommer

Im Sommer 1914 besuchen die Cousins Hugh und Daniel ihre geliebte Tante Agatha in East Sussex. Agatha besteht darauf, dass das Säbelrasseln auf dem Balkan unbeachtet verklingen wird und dass König, Kaiser und Zar wie immer in ihren Sommerurlaub gehen werden. Zudem ist sie mit Wichtigerem beschäftigt: Seit kurzem ist sie Mitglied des örtlichen Beirats und befürwortet die Einstellung einer weiblichen Lehrkraft. Als Beatrice Nash mit einem Schrankkoffer und riesigen Bücherkisten in der Kleinstadt ankommt, ist schnell klar, dass sie deutlich freidenkender – und attraktiver – ist, als eine Lateinlehrerin es sein sollte. Beatrice will zunächst vor allem in Ruhe gelassen werden. Ihre ganze Energie fließt in ihre Schriftstellerei und in das Entmutigen möglicher Heiratskandidaten. Doch Daniels Charme und Hughs nobler Charakter lassen sie in ihrer Haltung schwanken. Mit Ausbruch des Krieges findet der idyllische Sommer ein jähes Ende. Als die Bewohner von den ersten jungen Soldaten Abschied nehmen, ahnen alle, dass sich ihr Leben grundlegend verändern wird.

Thomas Thiemeyer: Evolution ~ Die Stadt der Überlebenden

Ahnungslos reisen Lucie und Jem mit einer Austauschgruppe in die USA. Doch als ihr Flugzeug am Denver Airport notlandet, wird ihnen schnell klar: Die Welt, wie sie sie kennen, gibt es nicht mehr. Die Flugbahn überwuchert, das Terminal menschenverlassen, lauern überall Gefahren. Sogar die Tiere scheinen sich gegen sie verschworen zu haben: Wölfe, Bären, Vögel greifen die Jugendlichen immer wieder in großen Schwärmen an. Was ist bloß geschehen? Während ihrer gefahrvollen Reise durch die neue Welt erfahren sie von einem Kometeneinschlag. Und von ein paar letzten Überlebenden in einer veschollenen Stadt. Aber wie sollen sie die erreichen, wenn die ganze Erde sich gegen sie verschworen hat?

Jo Walton: Necessity

More than sixty-five years ago, Pallas Athena founded the Just City on an island in the eastern Mediterranean, placing it centuries before the Trojan War, populating it with teachers and children from throughout human history, and committing it to building a society based on the principles of Plato’s „Republic.“ Among the City’s children was Pytheas, secretly the god Apollo in human form. Sixty years ago, the Just City schismed into five cities, each devoted to a different version of the original vision. Forty years ago, the five cities managed to bring their squabbles to a close. But in consequence of their struggle, their existence finally came to the attention of Zeus, who can’t allow them to remain in deep antiquity, changing the course of human history. Convinced by Apollo to spare the Cities, Zeus instead moved everything on the island to the planet Plato, circling its own distant sun. Now, more than a generation has passed. The Cities are flourishing on Plato, and even trading with multiple alien species. Then, on the same day, two things happen. Pytheas dies as a human, returning immediately as Apollo in his full glory. And there’s suddenly a human ship in orbit around Plato–a ship from Earth.

Sarah Waters: Fremde Gäste

London, 1922. Die 28-jährige Frances Wray und ihre Mutter sind gezwungen, Untermieter in ihrem Stadthaus aufzunehmen, um über die Runden zu kommen, seit der Vater und die beiden Brüder im Krieg gefallen sind. Mit der Ankunft von Lilian und Leonard Barber, einem modernen jungen Ehepaar, ändern sich die Atmosphäre und die Routinen des Hauses auf ungeahnte Weise. Und als sich eine zarte Liaison zwischen den beiden jungen Frauen anbahnt und das anfängliche Misstrauen des Ehemannes in blanken Hass umschlägt, nimmt eine Tragödie unaufhaltsam ihren Lauf…

Beatriz Williams: A Certain Age

New York in the Roaring Twenties – a time for love, secrets and scandal…As the freedom of the Jazz Age transforms New York City, the iridescent Mrs Theresa Marshall of Fifth Avenue – a beautiful socialite of a certain age – has done the unthinkable: she’s fallen in love with her young lover, Captain Octavian Rofrano, a handsome aviator and hero of the Great War. But though times are changing, divorce for a woman of Theresa’s wealth and social standing is out of the question. When Theresa’s bachelor brother, Ox, decides to tie the knot with the youngest daughter of a newly wealthy inventor, Theresa enlists her lover to present the family’s diamond rose ring to pretty ingenue, Miss Sophie Fortescue – and to check into the background of this little-known family. Yet even as he uncovers a shocking secret, Octavian falls under Sophie’s spell…Divided loyalties and dangerous revelations lead to a shocking transgression and eventually Theresa must make a choice that will change them all forever.

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

10 Kommentare

  1. natira said,

    Hm, das Buch von Jo Walton klingt interessant. Es ist der dritte Teil einer Reihe, ja?

    • Kiya said,

      Genau 🙂 Die ersten beiden Bände sind schon als Taschenbücher erschienen. Auftakt ist „The Just City“. Von Jo Waltons „In einer anderen Welt“ war ich sehr begeistert, und wenn die Autorin nun zu so einem Thema schreibt (Platons idealer Staat, griechische Götter und Philosophie), kann ich nicht daran vorbei…

  2. Winterkatze said,

    Wow, da hast du wieder eine ganze Menge Titel aufgelistet. „A Toxic Trousseau“ wird natürlich wieder bei mir einziehen. Ich finde die Reihe so nett. „Der Pirat“ klingt auch interessant (da hoffe ich mal, dass der Titel irgendwann bei dir einzieht und du dann etwas darüber schreiben magst).

    • Kiya said,

      Das ist eher eines der mal-im-Hinterkopf-behalten-Bücher 🙂 Aber ich würde gerne mal etwas zu dem Thema lesen (meine früheste Bekanntschaft mit Francis Drake war übrigens das PC-Spiel Colonization, das mich allgemein in jungem Alter viele Dinge lehrte ^^).

      • Winterkatze said,

        Dann hoffe ich, dass es irgendwann vom Hinterkopf in den Einkaufskorb wandert. 😀

        Da ich „Civilization“ von einer Freundin bekommen hatte, habe ich nie einen Versuch mit „Colonization“ gemacht. Ich bin über die diversen Piraten durch verschiedene Kinderbücher gestolpert und mir bis heute nicht sicher, welche Informationen real und welche fiktiv waren. 😉

  3. Kiya said,

    Civ hab ich erst viel später entdeckt, ist auch schön – das alte Colonization habe ich (trotz des nervigen Soundtracks) immer noch auf dem PC, jetzt als GOG-Version 😉 Ich habe dort die Namen der ganzen „Gründerväter“, Indianerstämme, Worte wie „Fort“ und Schiffstypen gelernt.

    Manchmal braucht es nur eine Rezension irgendwo mit passenden Worten, um den Einkaufskorb zu füllen ^^

  4. Winterkatze said,

    Beeindruckend! 😀 Ich habe mir die alten Spieler nie neu besorgt, wenn sie auf meinen Geräten nicht mehr liefen. 😉 Für „Fort“ usw. hatte ich Karl May (da mein Vater die komplette Sammlung hat), für den Rest habe ich Abenteuer- und historische Romane gelesen. *g*

    • Kiya said,

      Bei Abenteuerromanen habe ich noch einiges nachzulesen! Viel weiter als „Robinson Crusoe“, „In 80 Tagen um die Welt“, „Tom Sawyer“ und „Gullivers Reisen“ bin ich nicht gekommen. Ich möchte unbedingt noch mehr von Jules Verne lesen, außerdem „Moby Dick“ usw.

      Von Karl May kenne ich nur „Winnetou I“ wirklich gut (ja, daraus habe ich auch einige Dinge gelernt – und so manches falsch ausgesprochen *g*), die nachfolgenden Teile fand ich schon nicht mehr so schön.

      GOG ist wunderbar, muß ich sagen – vor allem, wenn man (so wie ich) gegenüber Steam Ressentiments hegt und lieber alte Spiele wiederhaben als alle neuen zur Auswahl möchte. Wir haben (das Konto dort führt mein Freund) bereits 99 Spiele erworben *hust* Summer Sale *hust*

      • Winterkatze said,

        Ich mochte die früher gern und habe jeden gelesen, der bei meinem Vater im Regal stand oder den die Bibliothek bereitstellen konnte. 😀

        Von Karl May mochte ich als Kind auch sehr gern die Romane, die in Deutschland spielten. Da wurde er zwar häufig sehr politisch, aber die Darstellung der Lebensumstände und ähnliches fand ich spannend.

        Ich downloade so ungern Spiele. Bin schon immer empört, wenn ich einige Spiele für den 3DS nur als Download bekomme – weshalb ich nun auch eine neue SD-Karte anschaffen musste, obwohl ich eigentlich nicht so viele Spiele habe. PC-Spiele habe ich wirklich vollkommen aus den Augen verloren. Das letzte davon war … *grübel* … „Tropico 2“. *g*

  5. Kiya said,

    Ich war wohl zu oft bei Krimis und Gruselgeschichten versumpft 😉 Aber das läßt sich ja nachholen…

    Verstehe ich gut, *eigentlich* mag ich auch keine Downloads. Aber bei diesen ganz alten Spielen, da ja teilweise noch erst auf Diskette und dann auf drei oder vier CD’s herausgekommen sind, besteht ja anders kaum eine Chance, sie noch zu spielen. So weiß ich, daß ich sie auf allen neuen Windows-Versionen problemlos nutzen kann. Und dann sind ja noch einige Indie-Spiele, die gar nicht mit Verpackung erschienen sind…

    Trotzdem bin ich bei Downloads geizig – wie bei ebooks und bin meist nur bereit 1-3 € auszugeben.
    Tropico hat mir auch Spaß gemacht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: