Arianas Adventslesen 2015 – 3. Advent

Dezember 12, 2015 at 20:50 (Aktionen)

Heute beginnt der entspannte Teil des Dezembers – gestern war mein vorerst letzter Arbeitstag, was bedeutet, daß ich ab jetzt für alle noch anstehenden Besorgungen mehr Zeit habe. Bedeutet aber auch, daß es wohl erst im Laufe der nächsten Woche weihnachtlich bei mir wird: am Montag ist der Besuch des Weihnachtsmarktes geplant und am Freitag das übliche Plätzchenbacken mit Freunden. Am Wochenende reist dann meine Schwester an, und so wird der 4. Advent wohl nochmals ein schönes Teetrinken in Familie bringen. Weihnachtliche Deko gibt’s bei mir nicht – an den Feiertagen bin ich sowieso überwiegend nicht zu Hause.

Heute habe ich ein paar Kapitel im letzten Harry Potter-Band gelesen (den möchte ich gerne noch in diesem Jahr beenden… mal sehen, ich war gerade in Godric’s Hollow) und mich ansonsten von den Filmankündigungen 2016 inklusive Trailergucken ablenken lassen 😉 Mit dem Gedanken daran, daß morgen ja aber bereits der 3. Advent ist, habe ich mir jetzt „Märchen und Geschichten zur Winterzeit“ vom Winterlesestapel gegriffen und plane, heute wenigstens mal reinzuschauen – der erste Abschnitt im Anschluß an 10 Seiten Vorwort heißt „Von Sankt Martin bis Dreikönig ~ Feste im Winter“.

Ein oder zwei Tolkien-Briefe habe ich über die Woche auch gelesen, aber ich habe wohl ein paar nachzuholen. Das macht aber weiter nichts, ab jetzt ist wie gesagt Zeit dafür 🙂

Sonntag, 14:38

Es ist schon gut, wenn man sich ein paar weihnachtliche Bücher rauslegt und so eine Aktion hat wie das Adventslesen, damit man sie auch wirklich liest. – Ich habe gestern wirklich noch „Märchen und Geschichten zur Winterzeit“ aufgeschlagen und das Vorwort sowie die ersten Texte zu Sankt Martin gelesen. Vor allem das Vorwort mit einem Überblick zu den Ursprüngen der Weihnachtsbräuche, Wetterregeln u.ä. las sich gut.

In den „Letters from Father Christmas“ habe ich auch weitergelesen, ich bin inzwischen im Jahr 1931 angekommen. Die Briefe vom Nordpol werden immer länger, oft gibt es in einem Jahr auch mehrere Briefe (neben dem großen Weihnachtsbrief zum Beispiel ein im November geshriebener). Im letzten Brief waren „Snowboys (sons of the Snowmen) and Polar Cubs (the Polar Bear’s nephews) zu Gast 🙂

Ansonsten hatten wir wieder Frühstücksbesuch, aber zum Abend hin wird sich noch etwas Lesezeit einrichten lassen. Vermutlich lege ich die Weihnachtsbücher aber erst einmal zur Seite und suche mir noch etwas anderes. Außerdem ist das letzte „Syberia“-Kapitel noch ungespielt…

19:56

Ich habe noch ein wenig zu den Adventstagen in den „Märchen und Geschichten zur Winterzeit“ gelesen und glaube, daß ich das Buch ganz gern mag. Sicherlich wird nicht jeder Text interessant sein, aber bisher bringt mich das Gelesene tatsächlich ein wenig in Weihnachtsstimmung, es geht immer noch viel um Bräuche, Traditionen und Hintergründe von Feiertagen 🙂

Bei Harry Potter wurde inzwischen das Gryffindor-Schwert gefunden – im Buch ist übrigens auch so ungefähr Weihnachtszeit, paßt also eigentlich gar nicht schlecht. Schließlich habe ich noch ein wenig in „Christmasland“ gelesen: nach dem Prolog und dem kurzen ersten Teil bin ich jetzt auf Seite 55 und habe bisher vor allem die kleine Vic kennengelernt, die die besondere Gabe hat, verlorene Dinge wiederzufinden. Charlie Manx habe ich schon kurz im Prolog kennengelernt. Mal schauen, ob ich im nächsten Teil mehr über das ominöse Christmasland erfahre…

IMG_2643

Advertisements

12 Kommentare

  1. Winterkatze said,

    Deine Planung für die nächsten Tage klingt gut! Ich wünsche dir eine wunderbar erholsame Zeit, leckere Kekse, viele Stunden mit lieben Menschen und dass du ein Stückchen mit deinen Büchern voran kommst. 🙂

    • Kiya said,

      Danke, ich freu mich auch auf die kommenden Tage 🙂 Und mit meinen Büchern werde ich wohl auch kommen (wenn ich nicht zu sehr in „Syberia“ versinke 😉 ).

      • Winterkatze said,

        Ach, die freien Tage sollten doch für beides genügend Zeit bieten. Bei mir liegt gerade auch der DS in Reichweite. 😉

        Das mit den Vorwort klingt gut – reizvoller als die Geschichten um Sankt Martin, wenn ich ehrlich bin. Und auf die Weihnachtsmannbriefe bekomme ich immer mehr Lust … im nächsten Jahr müssen die auf die Liste!

  2. Ariana said,

    Schön, dass du jetzt dann frei und somit mehr Zeit für die Weihnachtsvorbereitung hast. Ich hoffe, du kannst sie richtig genießen!

    Ich hatte in den letzten Wochen zwar auch nur wenig gearbeitet, war aber noch so ausgelaugt von den anstrengenden Wochen/Monaten davor, dass ich vor allem mit Erholung und weniger mit tollen Sachen beschäftigt war. Das kommt dann hoffentlich in der Weihnachtswoche so richtig – denn kommende Woche muss ich wieder voll arbeiten, da wird es wohl nicht so recht klappen.

    Ich wünsch dir eine schöne Advents-Urlaubszeit und bin schon gespannt auf deine Berichte. 🙂

    • Kiya said,

      Manchmal ist man ja auch nicht nur durch Arbeit, sondern noch durch weitere notwendige Erledigungen abgelenkt. Ich finde auch, daß nicht automatisch mit dem 1. Advent auch die Adventsstimmung kommt, gerade wenn es noch so warm ist wie in diesem Jahr. Die Vorfreude darf sich ja aber ruhig nach und nach steigern 🙂 Viel Glück für eine erholsame Weihnachtswoche bei dir!

  3. natira said,

    Wie wunderbar, dass Du jetzt die Advents- und Weihnachtszeit unbeschwert genießen kannst! Heute viel Freude mit dem Weihnachtsmann, Harry und bei wem Du noch so literarisch vorbeischaust. Möglicherweise ja auch bei Mr. Manx…

    • Kiya said,

      Ich lasse mich überraschen, zu wem es mich noch so verschlägt. Mit dem Weihnachtsmann habe ich mich heute schon beschäftigt, zuletzt begonnen habe ich aber „Splintered“, das nun gar nichts mit irgendwelchen Vorhaben zu tun hat… 😉
      Mr. Manx liegt jedenfalls bereit!

      • natira said,

        Und inzwischen hast Du auch ein wenig darin gelesen. Mich hatte es letztes Jahr ja sehr schnell gepackt („Krampus“ ja auch).
        Ich hoffe, Du hast/hattest noch einen schönen Sonntagabend!

  4. JEDs SCHMOEKERSTUBE said,

    Boah, Du hast schon Urlaub, Du machst das richtig!
    Bei mir ist es erst am 23.12. soweit und schnipp ist Weihnachten.

    • Kiya said,

      Klappt gut in diesem Jahr mit den freien Tagen – vor allem weil mein Freund dann auch am 18. zum letzten Mal in diesem Jahr arbeiten geht und wir einige Tage zu zweit genießen können 🙂
      Hast du dann wenigstens nach Weihnachten noch ein bißchen frei?

  5. Kiya said,

    @ Winterkatze: Ich denke auch. Den DS könnte ich mir auch mal wieder vornehmen, ich hänge noch in einem der Professor Layton-Teile… Aber seit dem Sommer bin ich doch nach längerer Abstinenz eher wieder am PC unterwegs und habe Bock auf Adventures – und nach „Syberia“ kommt vermutlich schlicht „Syberia 2“ 😉

    Die Texte zu Sankt Martin reißen mich jetzt auch weniger vom Hocker, aber sie gehören eben zum Winterfeste-Kapitel. Spätere Kapitel heißen zum Beispiel „Winter in aller Welt“ und „Winterspuk und Wintergrusel“ oder „Allerlei Schneemänner und Schneefrauen“ – damit werde ich schon meinen Spaß haben.

    • Winterkatze said,

      Ich spiele auch immer mal wieder mit der Playstation, aber der DS begleitet mich doch kontinuierlicher. Hm … ein Professor-Layton-Spiel sollte hier auch noch unbeendet rumfliegen … Dir wünsche ich viel Spaß mit „Syberia“! 😀

      Ich warte einfach mal ab, was du langfristig dazu sagst. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: