[3x] Wintermärchen

Dezember 3, 2015 at 10:22 (10x)

Winterzeit ist auch Märchenzeit, und seit der Spuk-und-Kürbis-Oktober vorbei ist, komme ich langsam in die passende Lesestimmung. Ich habe vor kurzem ein besonders schönes Märchenbuch erhalten und bin dadurch auf den Gedanken gekommen, die drei Bücher mit Wintermärchen, die ich inzwischen besitze, kurz zu vergleichen. Ich fange mit der unspektakulärsten Ausgabe an 😉

IMG_2611

Märchen für Winter und Weihnacht

Herausgegeben von Brunhilfe Noffke, erschienen im Königsfurt Urania Verlag in der Märchenreihe, die sehr preiswert für 4,95 € je Band zu haben war. Mittlerweile kann man das Buch noch gut gebraucht bekommen oder die etwas teurere neugestaltete Ausgabe erwerben.

Enthalten sind auf den für die Reihe üblichen knapp 200 Seiten 35 kurze Märchen. Es ist das einzige der drei Bücher, das neben Winter auch Weihnachten im Titel hat – entsprechend ist das Cover eher in Grün und Rot gestaltet als in eisigem Blau. So liegt der Fokus der Märchen etwas anders als bei den anderen beiden Büchern, enthalten sind neben Wintermärchen wie „Vom langen Winter“ und „Das Schneeglöckchen“ auch Weihnachtsmärchen wie „Das Weihnachtsgeschenk“ und „Sankt Nikolaus in Not“.

Märchen und Geschichten zur Winterzeit

Herausgegeben von Erich Ackermann*, den man von mehreren Märchensammlungen kennt, erschienen im Fischer Verlag in der Reihe „Märchen der Welt“. Ich mag das Cover, bei dem ich an Hieronymus Bosch denken muß 🙂 Erhältlich ist das Buch unproblematisch gebraucht. Auf knapp 400 Seiten sind gut 60 Märchen gesammelt.

In dieser Ausgabe ist auch der jeweilige Verfasser genannt, soweit ausmachbar – das sind zum Beispiel Theodor Storm, Theodor Fontane, Anton Tschechow oder Hans Christian Andersen. Viele der Geschichten sind also von klassischen Autoren, daneben gibt es aber auch ganz wie erwartet Märchen, die etwa „Frau Holla zieht umher“, „Der Toten Sehnsucht“ oder „Der Huldretanz in der Silvesternacht“ heißen. Interessanterweise beginnt diese Sammlung genau wie das Königsfurt-Buch mit „Der goldene Schlüssel“.

Vervollständigt wird der Band durch ein gut zehnseitiges Nachwort des Herausgebers sowie ein Quellen- und ein Literaturverzeichnis.

The Snow Queen and Other Tales

Und das ist mein Neuzugang, neu erschienen in der „Barnes & Noble Leatherbound Classic Collection“, komplett mit silbernem Buchschnitt und Lesebändchen. Die über 700 Seiten sind reichlich gefüllt – dafür ist dieses Schmuckstück natürlich sehr viel teurer als die anderen vorgestellten Bücher. Neben einer Einleitung (die weist zum Beispiel auf den hohen Anteil skandinavischer Autoren und häufige Themen wie Goblins hin) sind 100 Märchen und Geschichten enthalten.

Bekannte Namen wie Hans Christian Andersen, Oscar Wilde und Louisa May Alcott stehen neben Märchen verschiedener Völker (Schweden, Ungarn, Spanien, Rußland, …). Mehrere Märchen stammen aus den Fairy Books von Andrew Lang und von Peter Christen Asbjørnsen, einem norwegischen Märchensammler, den ich bisher gar nicht kannte, wie ich zu meiner Schande gestehen muß. Das Weihnachtsmärchen wird sozusagen als Subgenre anerkannt – aufgenommen wurde „The History of a Nutcracker“ von Alexandre Dumas, mit fast 100 Seiten auch umfangreich. Mir scheint die Auswahl sehr abwechslungsreich zu sein.

* Ausführlicher ist eine andere Variante von „Märchen und Geschichten zur Winterzeit“, ebenfalls herausgegeben von Erich Ackermann, erschienen bei Anaconda und daher auch preiswert – das ist auf meinem Winterlesestapel gelandet und wird in den nächsten Monaten noch näher begutachtet 🙂

Advertisements

4 Kommentare

  1. Winterkatze said,

    Die Schneekönigin sieht ja wirklich toll aus und deine Beschreibung des Inhalts finde ich auch sehr verlockend! Verflixt! Könntest du bitte weniger hübsche Neuzugänge haben, um mich nicht immer so in Versuchung zu führen? 😉

  2. Kiya said,

    Im Moment ist das Buch leider ganz schön teuer, ich habe weniger bezahlt… Es erscheinen aber auch einfach zu viele hübsche Bücher, und ich bekomme die hübschen Neuerscheinungen leider auch viel zu oft mit 😉 Und wenn ich sie dann erst mal gesichtet habe…

  3. Neyasha said,

    Ich kann Winterkatze nur zustimmen. *gg* Dieses Buch will ich jetzt auf der Stelle haben! Ahhhh!

    • Kiya said,

      Siehst du, so ging es mir auch, als ich es entdeckt habe 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: