[Neuerscheinungen] Dezember

November 15, 2015 at 10:57 (vorbestellt)

Die letzten Neuerscheinungen des Jahres – und nachdem die Neuausgabe von „The Stand“ schon wieder verschoben wurde, bleibt gar nicht so viel Dringliches für mich übrig. „Moxyland“ habe ich mir auf jeden Fall vorgemerkt – von dieser Autorin klingt eigentlich alles bisher Erschienene spannend, ich muß eben nur mal was lesen. Auch die Taschenbücher zu „Gibt es alles oder nichts?“ und „Die Würde ist antastbar“ werde ich sicherlich kaufen, bei beiden haben mich bereits die Hardcover interessiert. Beim Rest wird abgewartet 🙂

Lauren Beukes: Moxyland

Kapstadt in der nahen Zukunft: Eine neue Form der Apartheid hat Einzug gehalten – zwischen Arm und Reich, zwischen Online und Offline. In dieser repressiven Welt kreuzen sich die Wege von vier grundverschiedenen Menschen: der Fotografin Kendra, die nach einer Injektion mit Nanobots als lebende Werbefläche herumläuft; des hedonistischen Videobloggers Toby, der in den Sog eines mysteriösen Online-Computerspiels gerät; der systemkonformen Programmiererin Lerato – und von Tendeka, dem romantischen Antikapitalisten, der nichts Geringeres plant, als das System zu stürzen…

Genevieve Cogman: Die unsichtbare Bibliothek

Die unsichtbare Bibliothek – ein Ort jenseits von Raum und Zeit und ein Tor zu den unterschiedlichsten Welten. Hier werden einzigartige Bücher gesammelt und erforscht, nachdem Bibliothekare im Außendienst sie beschafft haben. Irene Winters ist eine von ihnen. Ihr aktueller Auftrag führt sie in ein viktorianisches London, wo eine seltene Version der Grimm╔schen Märchen aufgetaucht ist. Doch was als einfacher Einsatz beginnt, wird nur allzu schnell ein tödliches Abenteuer, denn Irene ist nicht die Einzige, die hinter dem Buch her ist. Und die anderen Interessenten gehen über Leichen, um zu bekommen, was sie wollen…

Larry Correia: Der Club der toten Monster

Owen Pitt liebt seinen Job. Denn was könnte schöner sein, als sich tagtäglich mit Vampiren, Werwölfen oder alten Göttern anzulegen? Leider gehört es in diesem Berufsfeld auch zum guten Ton, sich stets neue und übermächtige Feinde anzuschaffen. Diesmal bekommt es Owen mit einem Totenkult zu tun, der von einem fanatischen Nekromanten angeführt wird. Und der hat es ganz speziell auf Owen abgesehen…

 

Jim Holt: Gibt es alles oder nichts? (TB)

Es ist die schwierigste und zugleich faszinierendste Frage aller Zeiten: Warum gibt es die Welt? Weshalb ist sie entstanden, wieso existieren Materie und Bewusstsein, Raum und Zeit? Lässt sich überhaupt eine Antwort finden – oder ist die Welt nur der Traum eines verrückten Philosophen? Jim Holt hat sich auf die Suche nach einer Lösung gemacht. Sein Buch ist eine ebenso intelligente wie unterhaltsame Mischung aus Philosophie und Naturwissenschaft, Reisereportage und persönlichem Erfahrungsbericht.

A.G. Howard: Untamed

Alyssa Gardner went down the rabbit hole and took control of her destiny. She survived the battle for Wonderland and the battle for her heart. In this collection of three novellas, join Alyssa and her family as they look back at their favourite memories of Wonderland. In Untamed, Alyssa recalls the most precious moments of her human life with Jeb and her immortal life with Morpheus. Alyssa’s mother reminisces about her own time in Wonderland and how she gave up the crown to rescue the man who would become her husband in The Boy in the Web. And Morpheus delves into Jeb’s memories of the events of Splintered in The Moth in the Mirror, available in print for the first time.

David Morrell: Der Opiummörder

1854, London: Ein grausamer Ritualmörder versetzt die ganze Stadt in Angst und Schrecken. Detective Shawn Ryan verdächtigt den opiumsüchtigen Schriftsteller Thomas de Quincey. Mit seiner Abhandlung „Der Mord als eine schöne Kunst betrachtet“ hatte dieser kurz zuvor einen Skandal ausgelöst und seinen Ruf als Enfant terrible gefestigt. Als sich Ryans Verdacht als falsche Fährte erweist, schließen sich die beiden zu einem kongenialen Ermittlerpaar zusammen. Schon bald führen ihre Nachforschungen in höchste politische Kreise und in die Schattenwelt des Opiumschmuggels.

Preston/Child: Labyrinth ~ Elixier des Todes

gent Pendergast erhält Besuch aus der Vergangenheit – in Form einer Leiche. Sein neuester Fall führt den Kult-Ermittler tief in die eigene Familiengeschichte. Alles beginnt Ende des 19. Jahrhunderts, als Hezekiah Pendergast, ebenso genial wie niederträchtig, ein Elixier entwickelt, das seine teuflische Wirkung über Generationen entfaltet, bis in die Gegenwart. Und das bekommt Agent Pendergast nun am eigenen Leib zu spüren.

 

Xialong Qiu: 99 Särge (TB)

Der Leiter von Shanghais Baubehörde wird in einem Hotelzimmer erhängt aufgefunden. Zwei Wochen zuvor hatten Internetaktivisten aufgedeckt, dass er korrupt war, worauf die Partei ihn in Disziplinarhaft nahm. Aber hat er sich wirklich selbst umgebracht? Oder war es Mord? Die Ermittlungen deuten schnell auf einen Skandal hin, der bis in die höchsten Parteiebenen Pekings reichen könnte. Nachdem Hauptwachtmeister Wei Opfer eines tödlichen ›Unfalls‹ geworden ist, wird Oberinspektor Chen bewusst, dass er ebenfalls in Gefahr schwebt. Dennoch ermittelt er mithilfe der attraktiven Journalistin Lianping weiter.

A.G. Riddle: Die Atlantis-Vernichtung

Die Atlantis-Seuche konnte beendet werden… Die Weltbevölkerung aber ist erheblich dezimiert… Zwei Fraktionen stehen sich gegenüber: Der mysteriöse Geheimbund Immari International, der den Ausbruch der Plage verantwortet, und die Orchid-Allianz… Die Wissenschaftlerin Kate, Nachkomme einer atlantischen Priesterin, hält sich mit ihren Mitstreitern in dem atlantischen Raumschiff auf, das tief unter dem Meeresspiegel begraben liegt… Als ihr Kontrahent Dorian Sloane, der das andere Raumschiff besetzt hat, eine klimatische Katastrophe einleitet, scheint die Dämmerung der Menschheit gekommen… Und während die Gruppe um Kate in ein gigantisches künstliches Regenwald-Biotop flieht, taucht ein neuer, mächtiger Feind auf…

Kate Riordan: Im Spiegel ferner Tage

London, 1932. Als die 21-jährige Alice ungewollt schwanger wird, schickt ihre Mutter sie auf ein Gut im malerischen Gloucestershire, um den Namen der Familie zu schützen. Fasziniert von dem verwunschenen Anwesen erwacht Alices Neugierde, und sie erfährt von dem tragischen Los der einstigen Gutsherrin Elizabeth. Das Geheimnis um die schöne Frau berührt sie auf eigentümliche Weise, und Alice begibt sich auf Spurensuche. Sie entdeckt eine große Liebesgeschichte – und einen schlimmen Verrat…

 

Ferdinand von Schirach: Die Würde ist antastbar (TB)

Oft ist es nur der Zufall, der den Einzelnen zum Täter oder Opfer macht. Schuld ist das, was einem Menschen persönlich vorgeworfen werden kann. – Nicht zuletzt seine so überzeugend formulierten Gedanken über die moralischen und ethischen Fragestellungen in unserer Gesellschaft haben seine Stories und Romane zu Welterfolgen gemacht. In seinen Essays widmet sich Ferdinand von Schirach brisanten Themen wie den Schauprozessen gegen Prominente. Daneben geht er aber auch der Frage nach, wie es in Zeiten des iPads um unser Lesen bestellt ist oder was der Zwang zu schreiben für einen Schriftsteller wirklich bedeutet.

Ian Stewart: Professor Stewarts mathematische Detektivgeschichten

Hier kommt Ian Stewarts dritte und letzte Sammlung bunter mathematischer Preziosen: Fakten, Anekdoten, Spiele, Knobeleien, Kuriosa, Grundlagenwissen und überraschende Neuigkeiten. Schmankerl für Krimiliebhaber: Conan-Doyle-Fan Stewart streut in seine rund 150 Kabinettstückchen immer wieder mathematische Detektivgeschichten ein, deren Helden ein gewisser Hemlock Soames und sein Sidekick Dr. Whatsup sind, wohnhaft in der Bakerstreet 222B. In den dramatischen Schlusskapiteln kommt es in der Schweiz zu einer letzten, tödlichen Konfrontation mit Soames’ Erzfeind, dem teuflischen Professor Mogiart…

 

Advertisements

6 Kommentare

  1. Winterkatze said,

    Du erinnerst mich gerade daran, dass ich von Qiu Xiaolong eigentlich noch viel mehr lesen wollte, nachdem ich gerade mal zwei Bücher mit Oberinspektor Chen gelesen habe.

    • Kiya said,

      Da bist du ja schon besser als ich – ich habe ein Buch der Reihe im Regal, es aber noch nicht gelesen…

  2. natira said,

    „Die unsichtbare Bibliothek“ hatte ich mal als engl. ebook im Blick, mich dann aber dagegen entschieden, da fantasy – engl. – ebook – ebookleiche 😉 Ich hatte ja schon einmal erwähnt, dass ich eigentlich gar nicht so intensiv in diesem Genre lese. Jetzt erwähnst Du die deutsche Neuerscheinung. Das ist schon gemein. Ich muss immer den generellen Kaufreiz bekämpfen, wenn ich Bücher mit „Buch“, „Bibliothek“, „Buchladen“ im Titel sehe .. 🙂

    • Kiya said,

      Ich habe auch besagtes englisches ebook… das gab’s damals für 0,99 € 😉 Und gelesen hab ich es natürlich auch noch nicht. Immerhin kann ich das ebook nun zum Probelesen nutzen und mich bei Bedarf immer noch für die Übersetzung entscheiden.

  3. alysande said,

    Also die „unsichtbare Bibliothek“ klingt interessant, das englische ebook ist mir wohl leider durch gerutscht.
    Und Inspektor Chen geht hier immer, sogar bei meinem Mann, der sonst keine Krimis liest.
    Grüßchen
    Aly mit den drei KuhKatzen im Schnee

    • Kiya said,

      Vielleicht gibt’s das ebook ja irgendwann nochmal preisgesenkt… Ansonsten kannst du ja die Leseprobe nutzen und dann entscheiden, ob das Buch etwas für dich ist 🙂

      Ich sehe schon, gegenüber euch allen habe ich bei Inspektor Chen einigen Nachholbedarf!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: