[Ich lese] Markus Heitz: AERA ~ Die Rückkehr der Götter

August 1, 2015 at 11:52 (Ich lese)

Im Jahr 2019 herrscht eine neue Weltordnung: Die Götter kehren auf die Erde zurück. Alle Götter – bis auf einen. Während Odin, Zeus, Manitu, Anubis, Shiva und Co. sich ihre alten Kultstätten zurückholen und ihre Anhänger um sich scharen, warten Christen, Moslems und Juden vergeblich. Die einst mächtigsten Religionen der Welt werden bald als bedeutungslose Sekten belächelt. Mit »AERA – Rückkehr der Götter« hat Markus Heitz einen neuen Kosmos geschaffen – ein großes Vergnügen für alle Fans von düsterer Spannung und filmreifer Action!

Der Verlag hat mich per Newsletter schon vor einiger Zeit auf dieses neue Buch von Markus Heitz aufmerksam gemacht. Bevor im November das Taschenbuch kommt, erscheint es in 10 ebook-Episoden à 0,99 €, von denen momentan 6 verfügbar sind. Da der Prolog kostenlos ist, hatte ich ihn vorbestellt. Inzwischen habe ich mir auch die erste reguläre Episode mit dem ersten Fall gekauft – grundsätzlich möchte ich aber jetzt nur reinlesen und dann das Taschenbuch lesen.

Ich mag die Thematik („Götterdämmerung“ von Sven Böttcher liegt noch auf meinem SuB, Gaimans „American Gods“ und „Good Omens“ sind halbgelesen, Hohlbeins „Horus“ habe ich vor Jahren mal abgebrochen… – auch die Reihe „Everworld“ von Katherine Applegate geht in eine ähnliche Richtung). Bisher hat mich AERA gut unterhalten. Im Prolog, der in Form eines „informativ-amüsanten“ Ratgebers die Hintergründe und Geschehnisse zwischen 2012 und 2019 beleuchtet, erfährt man in kleinen Abschnitten (Radioaufzeichnungen, Artikel und ähnliches), wie sich das Erscheinen der Götter aller Kulturen so ausgewirkt hat. Diese Welt finde ich bisher ziemlich spannend und zu Gedankenspielen anregend. Da ist viel möglich – mal sehen, wie viel Heitz tatsächlich umsetzt. Mir gefällt auch das dem ersten Teil beigefügte Götterglossar.

Der Protagonist Malleus Bourreau ist wie die anderen Figuren auch ein wenig klischeehaft und erinnert mich durchaus an andere Figuren aus Heitz‘ Feder. Da dem Ganzen aber ein wenig Noir-Flair anhaftet, empfinde ich eine gewisse Klischeehaftigkeit zwar nicht als Vorzug, aber als in gewissem Sinne passend. Man darf das eben nur nicht allzu ernst nehmen.

Im ersten Teil ist Bourreau dann auf der Suche nach dem Mörder an einem Souvenirhändler, die Suche verschlägt ihn erst nach Frankreich a.k.a. Celtica, dann nach Lettland.  Es geht um verschwundene Artefakte und Mädchen sowie eine gewisse slawische Göttin. Für mich ist, wie häufig bei dem Autor, der Anteil an Schießereien etwas zu hoch, aber zwischendurch halten mich interessante Details doch wieder bei der Stange. Der nächste Fall wird gegen Ende bereits eingeführt und führt wohl zunächst zum Vatikan (und weil zwischendurch mal Dagon erwähnt wird: eine Dagon-Episode würde ich wirklich sehr gerne lesen 😉 ).

Advertisements

3 Kommentare

  1. natira said,

    Ich hoffe, dass zu diesem Buch von Dir Bucheindrücke folgen. Vor ein paar Jahren habe ich einen Heitz-Roman gelesen (Vampirbezug), aber er hatte mich nicht so überzeugt, dass ich zu einem weiteren Roman von ihm gegriffen habe. Die Thematik hier klingt aber reizvoll.

  2. Kiya said,

    Ich lese ab und an ganz gerne etwas von dem Autor – meist gibt es positive und negative Aspekte, aber er schreibt zu unterschiedlichen Themen und nicht immer wieder den gleichen Aufguß (wie Bernhard Hennen…), dadurch ist immer mal etwas für mich dabei.

    Die Vampir-/Werwolfbücher kenne ich gar nicht, die Bewertungen klangen auch nicht recht überzeugend. „Aera“ könnte nett werden, wenn die Hintergründe wichtiger sind als die Actionszenen (vielleicht schaust du mal in den Prolog rein, kostenlos wie gesagt, also ungefährlich 😉 ). Bis zu einem weiteren Leseeindruck von mir dauert es bestimmt noch, weil das Taschenbuch eben noch einige Monate auf sich warten läßt…

  3. natira said,

    Ach, das macht momentan nichts, ich kann, was Area angeht, noch warten. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: