Urlaubslesen

Juli 24, 2015 at 09:54 (gelesen)

In der letzten Zeit war es hier auf dem Blog etwas ruhiger, was daran lag, daß ich insgesamt 10 Tage Urlaub gemacht habe. Da im Herbst unser Umzug ansteht, haben wir uns allerdings nicht für ein teures Urlaubsziel entschieden, sondern einfach ein Ferienhaus gemietet und uns dort ein wenig abseits des Alltags erholt. Das bedeutet, ich hatte zwischendurch trotz einiger Ausflüge viel Zeit zum Lesen 🙂

Die Bücher, die ich beendet habe, sind „Alpha et Omega“ von Steve Berry (erster Teil der Reihe um Cotton Malone, lag bereits seit 2012 auf meinem SuB – bei mir zahlt es sich wirklich oft aus, auf den passenden Zeitpunkt zu warten) und „Tote Vögel singen nicht“ von Alan Bradley (sechster Band um die wunderbare Flavia de Luce).

IMG_2317 IMG_2335

Andere Bücher habe ich einfach an- oder weitergelesen, vor allem „Schlüssel“ – Abschlußband der Engelsfors-Trilogie, die ich seit Band 1 sehr mag (ich habe das halbe Buch geschafft, aber es ist eben 900 Seiten dick), „Nacht der Hexen“ von Kelley Armstrong (die „Darkest Powers“-Trilogie hat mir seinerzeit so gut gefallen; wird mal Zeit, in der „Otherworld“-Reihe voranzukommen) und „Normal“ von Allen Frances – ein sehr informatives Buch zu psychiatrischer Überdiagnostizierung, in dem mir jetzt noch ca. 80 Seiten fehlen, das ich aber bisher bereits empfehlen kann.

Der Blick aus dem großen Fenster war übrigens mein Lieblingsleseplatz im Ferienhaus.

IMG_2367 IMG_2366

Was die Ausflüge angeht, so haben wir unter anderem Frankfurt und Wetzlar besucht. In Frankfurt habe ich einen offenen Bücherschrank entdeckt, worüber ich mich besonders gefreut habe, weil es in meiner Stadt keinen gibt. Beim Durchsehen habe ich auch ein Buch für mich gefunden und mitgenommen (Jean-Christophe Grangés „Das Imperium der Wölfe“) 🙂

IMG_2363

Buchige Impressionen aus Wetzlar gibt es auch. In einem kleinen Buchladen, zu dem auch eine Kinderbuchhandlung namens „Rote Zora“ gehört, habe ich mir ein Buch über Märchen von ars edition gegönnt, eines dieser Bücher voller kleiner Details und Türchen zum Ausklappen 😉 Außerdem habe ich einige Leseproben, die ich leider unspannend fand, und ein Stickeralbum für Kinderbuchhelden mitgenommen. Ich finde die Idee wirklich schön – auch wenn die Aktion offenbar schon im letzten Jahr lief, habe ich bisher nichts davon mitbekommen.

IMG_2411

Ein Highlight in Wetzlar war dann noch die Phantastische Bibliothek. Wir hatten gerade noch eine halbe Stunde, bevor die Bibliothek für den Abend geschlossen wurde, aber für einen ersten Eindruck hat es ausgereicht. Ich hätte noch Stunden in den liebevoll dekorierten Räumen verbringen und stöbern können! Auf den Bildern sind die Kinderbuch- und die Horrorabteilung zu sehen (weitere sind auf der Homepage unter „Abteilungen“ zu finden). Die Bibliothek ist wirklich eine Fundgrube für die verschiedenen Spielarten der Phantastik von Märchen über Abenteuerliteratur bis Science Fiction 🙂

IMG_2394 IMG_2402

Advertisements

8 Kommentare

  1. Winterkatze said,

    Das klingt nach einem wunderbaren Urlaub! (Und hättest du Bescheid gesagt, hätte ich dir noch weitere Bücherschränke in Frankfurt nennen können. 😉 ) Dein Leseplatz mit Blick aus dem Fenster sieht wunderbar aus! Wird die neue Wohnung auch so ein schönes Eckchen für dich bereit halten?

    Oh, und bei Flavia bist du inzwischen weiter als ich – ich zögere die Bücher noch etwas heraus, weil ich sie so mag. *g*

    • Kiya said,

      Ich habe vorher überhaupt nicht an den Besuch von Bücherschränken in Frankfurt gedacht und wir haben auch nur wenige Stunden gehabt, um uns die Stadt anzusehen (dann waren wir verabredet). Der Fund war einfach ein großer Zufall 🙂

      So schöne große Fenster werden wir nicht haben. Verwandte von mir haben eine Art Wintergarten, um den ich sie sehr beneide, aber wir werden nur ganz normale (aber immerhin größere) Zimmer haben 😉

      Den letzten Flavia lohnt sich tatsächlich herauszuzögern – Band 7 kommt leider erst Anfang 2016…

      • Winterkatze said,

        Vielleicht ergibt sich ja trotzdem die Möglichkeit eine schöne Leseecke einzurichten. 🙂

        Ich finde es ja schön, wenn ein Autor sich Zeit mit seinen Büchern lässt und sie nicht einfach so runterschreibt, aber auf Flavia muss man schon ganz schön warten. 😉

  2. natira said,

    Flavia – Ich erinnere mich an einen Messebuch in Frankfurt und in der Bahnhofsbuchhandlung musste vor der Rückreise unbedingt der zweite (!) Band als Hardcover mit – der noch immer ungelesen im SuB ist. 😉

    Der Blick aus dem Fenster ist schön, kein Wunder, dass das Dein Lieblingsplatz war. Die Phantastische Bibliothek in Wetzlar ist wohl einen weiteren Besuch wert?

    p.s.
    Von „Normal“ habe ich mir eine Leseprobe auf den Kindle geladen…

    • Kiya said,

      Das heißt, du hast den ersten Flavia-Teil auch noch nicht gelesen? Ich muß ja zugeben, daß ich zwar die gesamte Reihe (mit kleinen Abstrichen beim – ich glaube – 4. Teil sehr mag, aber der erste Band einen ganz besonderen Charme hat.

      Ich würde mich jedenfalls sehr freuen, so eine Bibliothek in Ausleihweite zu haben und hätte gerne noch ein Stündchen länger in den Regalen gestöbert. Aber extra dafür noch einmal nach Wetzlar fahren würde ich nun auch nicht gerade 🙂

      Viel Spaß mit „Normal“! Ich muß es noch zu Ende lesen, die letzten Kapitel fehlen mir noch.

  3. natira said,

    Doch, doch, den ersten Band habe ich gelesen, deswegen musste ja der zweite unbedingt damals mit. 😀

    Nun, vielleicht kommst Du ja mal wieder in die Wetzlarer Ecke – und hoffentlich gibt es diese wunderbare Bibliothek dann noch.

  4. Kiya said,

    @ Winterkatze: Findest du? Ich bin mit einem Buch pro Jahr eigentlich ganz glücklich – jetzt ist es das erste Mal, daß ich nicht im Herbst den nächsten Teil kaufen kann, sondern ein paar Monate länger warten muß. Aber das ist alles kein Vergleich zu Moers (der neue Zamonien-Roman wurde ja dieser Tage erneut verschoben und langsam nervt es wirklich).

    • Winterkatze said,

      Ehrlich! Ich hätte geschworen, dass der letzte Flavia-Band vor zwei Jahren rauskam. Entweder habe ich einen verpasst oder meine Erinnerung trügt mich. *g*

      Moers lese ich nicht, da kann ich sehr gelassen mit den Veröffentlichungsverschiebungen umgehen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: