[Ich lese] Joshua Mowll: Operation Red Jericho

März 26, 2015 at 07:53 (gelesen)

???????????????????????????????Ich habe „Operation Red Jericho“ zunächst in der Bibliothek ausgeliehen, war dann aber von der Gestaltung so hingerissen, daß ich gleich alle drei Teile der Gilde-Chroniken gekauft habe – über Bücher Thöne habe ich für die Mängelexemplare insgesamt ca. 9 € bezahlt (leider gibt es die Reihe nicht mehr neu). Nach dem ersten Teil folgen dann also „Operation Taifun“ und „Operation Storm City“, die ebenso durch eine besonders gelungene Gestaltung bestechen.

Die Bücher, die in der Zeit zwischen den Weltkriegen spielen, sind aufgemacht wie Notizbücher und vollgepackt mit Zeichnungen (der Autor ist von Haus aus Grafikdesigner), Photos, Karten, Ausklappseiten, Plänen, Diagrammen, Tagebucheinträgen und und und. Besonders freut mich, daß etwa Zeitungsartikel auf Englisch belassen wurden. Ein kleiner Einblick:

IMG_2016 IMG_2017

Das allein ist für mich zwar auch schon fast den Kauf wert, aber der Inhalt soll natürlich auch überzeugen. Tut er glücklicherweise bisher, wenn man Abenteuerromane mag. Die Unruhestifter Doug und Rebecca auf der Suche nach ihren vermißten Eltern sind der Ausgangspunkt für einen Plot voller Geheimgesellschaften, U-Boote, Technologie, Piraten und Verschwörungen mitten im südchinesischen Meer. Viele technische und (auch erdachte) wissenschaftliche und einige historische Details etwa zu Schiffen, häufige Actionszenen, nicht besonders tiefgründig – aber unterhaltsam; soweit mein Leseeindruck bisher 🙂

IMG_2019

Advertisements

9 Kommentare

  1. Christophs Schmökerstube said,

    Hi,
    die sehen ja echt cool aus. Kannte die Bücher noch nicht. Sind die Geschichten mit denen von Clive Cussler zu vergleichen? Dann würde ich mir die auch holen wollen 🙂

    • Kiya said,

      Ich kenne Clive Cussler nicht gut genug, um mir da ein Urteil zu erlauben – eine Amazon-Rezi nennt Mowll aber „just as good“, falls dir das weiterhilft 😉

  2. Winterkatze said,

    Uh, die sehen gut aus und klingen gut. Dann hoffe ich, dass du am Ende vermelden kannst, dass die Romane durchgehend unterhaltsam waren! 🙂

    • Kiya said,

      Das hoffe ich auch 🙂 Und wenn nicht, bleiben sie mir eben als Augenschmaus in Erinnerung…

  3. Neyasha said,

    Die Bücher sagen mir gar nichts, aber die Gestaltung sieht echt toll aus! Vielleicht leih ich mir die mal in der Bücherei aus – es gibt sie sogar in einer Zweigstelle bei mir in der Nähe. 🙂

    • Kiya said,

      Viel Glück beim Ausleihen 🙂 Ich war ganz froh über mein Bibliotheksexemplar, das ich ungehindert so weit aufschlagen konnte, wie ich wollte – der Buchrücken bei meinem neuen Exemplar hat sich als wesentlich empfindlicher herausgestellt…

  4. Windmaus said,

    Das sind wahre Schätzchen! Nur schon der Anblick reicht bei mir aus um da Gefühl zu haben; Ich will, ich will, ich muss diese Bücher haben! Und Abenteuerromane mag ich auch. Dabei sollte ich doch gar keine neuen Bücher mehr kaufen…. egal, Ausnahmen müssen sein. *g*

    • Kiya said,

      Haha, wenn du wüßtest, wie oft ich ganz ähnliche Sätze auch schon gesagt habe 😉 Aber es stimmt: Ausnahmen müssen sein. Soll ja schließlich alles noch Spaß machen.

  5. BuecherFaehe said,

    Wow, die Bücher sehen super aus! Da hat sich der Autor aber was bei gedacht. 🙂
    Dann bin ich mal gespannt, wie dein Fazit zu den Büchern ausfällt. Eigentlich mag ich Abenteuerromane ja auch, aber bevor ich mich zu einem Spontankauf hinreißen lasse, warte ich lieber noch ab, was du sagst.^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: