Neuzugänge # 38

Januar 10, 2015 at 21:29 (gekauft)

Diese Neuzugänge sind alle noch aus dem Dezember, also die letzten Neuzugänge 2014 – ich bin nur bisher noch nicht dazu gekommen, sie zu zeigen. Gekauft habe ich vor allem Dezember-Neuerscheinungen und Reihenfortsetzungen, aber ich habe auch genügend Wunschlistenbücher bei Arvelle entdeckt, um eine versandkostenfreie Bestellung zu erreichen 😉

???????????????????????????????

Christopher Morley: Parnassus on Wheels

„The Haunted Bookshop“ habe ich jetzt bis etwa zur Hälfte gelesen, und soweit ist es fantastisch. „Parnassus on Wheels“ spielt wohl vorher und liest sich deutlich anders – mal sehen. Mir gefallen diese Art of the Novella-Ausgaben für eine häufig vernachlässigte Form übrigens sehr gut.

Friedrich Dürrenmatt: Der Tunnel

Enthält die sechs Erzählungen „Der Tunnel“, „Die Panne“, „Der Sturz“, „Abu Chanifa und Anan ben David“, „Der Winterkrieg in Tibet“ und „Mondfinsternis“. Ich erhoffe mir von ihnen, eine etwas andere, etwas surreale und düstere Seite von Dürrenmatts Werk (auch wenn ich „Die Physiker“ und „Romulus der Große“ sehr schätze) kennenzulernen.

Joe Hill: Christmasland

Könnte durchaus passieren, daß ich dieses Buch letztlich erst im nächsten Winter lese, wenn Weihnachten wieder naht. Der Autor sagt: „It has a lot of demented subplots and a lot of cliffhangers.“ Klingt vielversprechend. Und darum geht’s: Charlie Manx ist „a very bad man with a very bad car. Bad things happen to the children who get in the car with him. These children wind up being driven to a place called Christmas Land, and if Disney Land is the happiest place on Earth, Christmas Land is the unhappiest place NOT on Earth.“

Peter Nusser: Der Kriminalroman

Entspricht meinem Bedürfnis nach etwas Sekundärliteratur. Informationen zur Geschichte des Genres, das wohl grob in Thriller und Detektivroman eingeteilt wird (finde ich erst einmal plausibel), Elemente und Strukturen, sozialpsychologische Erklärungsversuche und – sehr kryptisch – sogar den Punkt „Didaktik des Kriminalromans“ behandelt das Buch laut Inhaltsverzeichnis.

Carsten Sebastian Henn: Die letzte Reifung

Erster Band der kulinarischen Krimireihe: „Burgund: Heimat von Pinot Noir, Boeuf Bourguignon und Coq au Vin – und Tatort eines hinterhältigen Mordes im Käsemilieu.“

Nikola Hahn: Die Farbe von Kristall

Fortsetzung des historischen Kriminalromans „Die Detektivin“. Mich interessiert an beiden Büchern der Einblick in die Anfänge der Kriminalistik – ein Pluspunkt ist, daß die Autorin selbst als Hauptkriminalkomissarin tätig ist. „Der unaufgeklärte Raubmord an Klavierhändler Lichtenstein sorgt 1904 in Frankfurt für Schlagzeilen. Erst durch die Unterstützung einer jungen Polizeiassistentin kommt Richard Biddling in seinen Ermittlungen weiter.“

Neal Stephenson: Error

Ich kann Stephensons Büchern nie widerstehen, auch wenn alle solche Wälzer sind, daß ich auch noch weitere Jahre brauchen werde, um sie zu lesen. „Error ist weder historischer Roman noch Science Fiction, sondern ein waschechter Tech-Thriller mit globalen Ausmaßen, Online-Gaming und sehr, sehr vielen Schusswechseln – all das mit der bekannten Dosis Stephenson-Details, die das weltweit zersplitterte Handlungsmosaik seines Thrillers zu einem perfekten Unterhaltungsroman mit Lerneffekt implodieren lassen.“

Richard Schwartz: Askir ~ Die komplette Saga 1

Ich bin so oft auf diese Reihe gestoßen… Den ersten Band hatte ich dann mal gebraucht in einer häßlichen Ausgabe erworben und angelesen (liest sich, als hätte der Autor viel Erfahrung mit klassischem P&P, aber besser als der durchschnittliche RPG-Roman). Die Gelegenheit, diese auszusortieren und mir stattdessen gleich diesen preiswerten Sammelband der ersten drei Bücher ins Regal zu stellen, habe ich gerne genutzt.

IMG_2005

Catherynne M. Valente: In the Night Garden

Schnell bei Book Depository gesichert, nachdem es über einige deutsche Shops momentan nicht neu zu beziehen ist – den Rough Cut nehme ich für die Autorin sogar ausnahmsweise in Kauf. „The fantastic tales involve creation myths, shape-changing creatures, true love sought and thwarted, theorems of princely behavior, patricide, sea monsters, kindness and cruelty. “

Dave Barry: Peter und die Schattendiebe / Peter und die Sternenfänger

Zweiter Teil über Arvelle, ersten Teil gekauft. Die Reihe erzählt wohl eine Vorgeschichte zum Klassiker Peter Pan und beantwortet darin Fragen nach Herkunft und Entwicklung vieler der bekannten Figuren. Hin und wieder eine Portion Abenteuer und Piraten kann nicht schaden, vor allem wenn sie so schön illustriert ist.

Melissa Marr: Fragile Eternity / Radiant Shadows / Darkest Mercy

Ich habe festgestellt, daß mein erster und mein zweiter Band der Reihe nicht zusammen passen, weil sie von verschiedenen Verlagen sind. Das hat mich so genervt, daß ich gleich die ganze Reihe gekauft habe, um sicherzugehen, daß alle Teile einheitlich sind. Seltsam, ich weiß. Beim Lesen stecke ich noch in Band 1, bei dem mir vor allem die Darstellung der Feenwesen gefällt, die sowieso mein ursprünglicher Kaufanreiz waren.

Ursula Poznanski: Blinde Vögel

Arvelle. Nach „Fünf“ sind meine Erwartungen sehr niedrig. Trotzdem interessiert mich das Thema: ein Gedichteforum im Internet, wobei in den Texten düstere Botschaften verborgen sind…

Stefan Haag: Liebeskraut und Zauberpflanzen

Wird zu einem Restexemplar-Preis verkauft und bietet dafür ein ordentliches Hardcover mit Schutzumschlag, zweifarbig mit einigen Abbildungen. Der Untertitel „Mythen, Aberglauben, heutiges Wissen“ umreißt das Thema, die Kapitel heißen etwa „Magische Pflanzen des Altertums“, „Heilige Pflanzen der Völker Amerikas, Afrikas und Asiens“ und „Speisen der Götter und Fürsten“.

Cassandra Clare: City of Heavenly Fire

Ich bin beim Lesen noch weit von diesem Teil (nb: riesiges Buch!) entfernt – bisher gelesen habe ich die ersten drei „Mortal Instruments“-Bände und „Clockwork Angel“ -, aber ich wollte nun endlich mal alle vollständig im Regal stehen haben.

???????????????????????????????

John Connolly: The White Road

Vierter Band der Charlie Parker-Reihe, einer Thriller-Reihe mit übernatürlichen Elementen. So ist die titelgebende Weiße Straße „an unearthly realm where the paths of the living and the dead converge“.

Agatha Christie: Hickory Dickory Dock

„Wenn eine sonst unfehlbare Sekretärin in einem Brief gleich drei Tippfehler macht, ist das mehr als eine Fehlleistung. Wenn ihr Chef aus diesem menschlichen Versagen richtige Rückschlüsse zieht, ist das mehr als eine Meisterleistung.“ Einer der Christies auf meiner Wunschliste, von denen ich eben ab und an mal eine in den Einkaufswagen schiebe.

Jeffery Deaver: Der Insektensammler / Letzter Tanz

Zweiter und dritter Teil der Reihe um Lincoln Rhyme, nachdem ich „Der Knochenjäger“ sehr gerne gelesen habe. Thema in „Letzter Tanz“: „Das einzige Erkennungsmerkmal des Killers ist seine Tätowierung – sie zeigt den Tod und ein Mädchen tanzend auf einem Sarg.“

Lucie Flebbe: Das fünfte Foto / 77 Tage

Die beiden Teile der Krimireihe um Lila Ziegler haben mir noch gefehlt – ich glaube, ich habe alle Teile (auch diese) bei Arvelle gekauft.

Preston/Child: Darkness

Und noch eine Reihenfortsetzung, diesmal aus der Pendergast-Reihe, die ich 2014 so liebgewonnen habe 🙂 Band 8, habe ich gekauft, damit ich eine Lücke fülle und die Reihe lückenlos bis Band 11 im Regal steht.

Vom alten Fritz

Arvelle, „Ein Lesebuch über Friedrich den Großen“ voller Berichte, Anekdoten, Briefe etc.

Armin Strohmeyr: Geheimnisvolle Frauen

Neuerscheinung, enthält Beiträge zu Agrippina der Jüngeren, Christina von Schweden, Émilie du Châtelet, Maria Mancini Colonna, Mary Shelley, Adele Spitzeder, Elisabeth von Österreich, Thérèse Umbert, Edith Cavell, Greta Garbo, Bonnie Parker und Nancy Wake.

Ernst Piper: Nacht über Europa

Auch eine Neuerscheinung. Der Autor zeigt wohl, „wie sich das Kriegsgeschehen in Debatten, Literatur und Bildmedien spiegelt. Er stellt die politischen, geistigen und künstlerischen Akteure als Seismographen der tiefgreifenden Veränderungen vor, die die Welt erschütterten.“

Umberto Eco: Über Spiegel und andere Phänomene

Siehe Rezension zu „Klassiker der Fernsehserie“ 😉 So richtig viel kann man mit Eco ja nun auch nicht falsch machen. „Eco versammelt in diesem Band von ‚Gelegenheitsschriften‘ Aufsätze zur Ästhetik, Analysen diverser Phänomene der populären Kultur, kritische Textinterpretationen, philosophische und semiotische Schriften.“

???????????????????????????????

Charles Gilman: The Slither Sisters / Teacher’s Pest / Substitute Creature

Bände 2-4 der „Lovecraft Middle School“-Reihe, die ich damit vollständig habe. Ich finde das Konzept spaßig (die Titel übrigens auch), und nebenbei sehen die Bücher nebeneinander auch sehr hübsch aus.

John Connolly: The Creeps

Dritter und möglicherweise finaler Teil der Reihe um Samuel Johnson und diverse Dämonen, deren ersten Band ich sehr genossen habe. Unterhaltsam und lehrreich zugleich 🙂

Charles de Lint: The Cats of Tanglewood Forest

Beim Durchblättern habe ich zahlreiche farbige Illustrationen entdeckt, womit ich überhaupt nicht gerechnet hatte. „In this whimsical, original folktale, a young girl’s journey becomes an enchanting coming-of-age story about magic, friendship, and the courage to shape one’s own destiny.“

Maya Seidensticker: Röhrenjeans und Schulterpolster / Minirock und Flower-Power

Habe ich bereits gelesen (keine Kunst bei der geringen Seitenzahl). Ich bin eigentlich an dem diesen Monat erscheinenden dritten Teil interessiert, aber beim Lesen waren die 60er und 80er dann doch ganz spannend. „Als Hanna und Lucy über das Jahrzehnt recherchieren, passiert das Unglaubliche: Statt auf einer 80er-Jahre-Party landen die beiden in einer Disko im Jahr 1985!“

Noel Streatfeild: Ballettschuhe / Zirkusschuhe / Reiseschuhe / Filmschuhe

Die über Arvelle erhältlichen „Schuh-Bücher“. Die Verfilmung von „Ballettschuhe“ kenne ich nicht und interessiert mich momentan auch noch nicht, aber die Bücher sind hoffentlich schön. Auf Englisch gibt es offenbar noch deutlich mehr in dieser Reihe, auf Deutsch derzeit nur noch „Theaterschuhe“. Protagonisten der „career novels“ sind verschiedene Kinder.

Advertisements

8 Kommentare

  1. tinelesemomente said,

    Hossa, da hast du aber zugeschlagen 😀

    Ich kenne diesmal sogar einige der Bücher: „Fünf“ mochte ich total gerne, schade, dass du es nicht mochtest. „Blinde Vögel“ gefiel mir genauso gut. Die Bücher von Deaver habe ich auch irgendwann mal alle gelesen.
    „Zirkusschuhe“ hatte ich auch mal, aber dann irgendwie doch weggegeben.

    Viel Spaß mit den neuen Schätzchen 🙂

    • Kiya said,

      Ich mochte „Erebos“ und „Saeculum“ ganz gerne – jedenfalls immer so die ersten 2/3 und war deshalb selbst überrascht, daß mich „Fünf“ so gar nicht überzeugt hat. Dabei ist die Idee so gut… Vielleicht habe ich ja mit „Blinde Vögel“ mehr Glück.

      Hattest du „Zirkusschuhe“ auch gelesen und hat’s dir gefallen?

      • tinelesemomente said,

        Bei „Blinde Vögel“ bin ich dann sehr gespannt, was du zum Ende sagst. Das ist sehr besonders.

        Nein, „Zirkusschuhe“ hab ich ungelesen weggegeben. Ich bin ne Zeitlang sehr radikal mit meinem SUB umgegangen. 😀

  2. natira said,

    Uff, das ist ja ein Schwung. 😉

    Dieses Jahr gibt es nach Arianas Andeutungen wohl wieder ein Adventslesen: Das wäre doch eine Möglichkeit, „Christmasland“ zu lesen. 🙂

    Mit „Erebos“ und „Saeculum“ ging es mir ähnlich wie Dir: grundsätzlich interessant, aber die Auflösungen waren nicht befriedigend.

    Ich sehe gerade, dass Doctor Who weg und dafür Warehouse13 in der Seitenleiste aufgetaucht ist. Die Box hörte mit „Der Namen des Doctors“ auf, oder? Und, wie gefiel die zweite Hälfte?

  3. Kiya said,

    Im November und Dezember bestelle ich fast immer viel – ich finde es wirklich schwierig, jede Menge Weihnachtsgeschenke zu bestellen und nichts für mich 😉 Außerdem kriegt man ja Weihnachtsgeld…

    Ja, an das Adventslesen habe ich auch schon gedacht *g* Wobei das Buch möglicherweise zu umfangreich dafür ist; damit sollte ich dann evtl. schon im Oktober oder November starten, damit ich es bis Weihnachten beenden kann.

    Die zweite Hälfte war schon merklich schwächer als die 5. und 6. Staffel. Der Doctor ist mir in der 7. Staffel zu sehr als eben die „hugging person“ geschrieben, die er für mich eigentlich nicht ist (wobei Matt Smith aus mittelmäßigen Drehbüchern immer noch mehr rausholt als David Tennant), und die Staffel leidet daran, daß es nur EInzelfolgen gibt. Unter diesen sind aber doch einige gute, nach dem ziemlich mauen „Journey to the Center of the Tardis“ mochte ich die letzten drei Folgen wieder. Wie hatte dir die 2. Hälfte gefallen?
    Jetzt schauen wir erstmal einige der in den letzten Monaten liegengebliebenen Serien… unter anderem Warehouse 13 🙂

  4. Kiya said,

    @tinelesemomente: Mal sehen 🙂 Bisher habe ich mit dem Schluß bei den Poznanski-Büchern wie gesagt immer so meine Probleme gehabt, vielleicht ist das bei „Blinde Vögel“ ja endlich einmal anders.

    Mein SuB ist ja sehr groß, aber einfach aussortieren mag ich nicht. Wenn ich meine ungelesenen Bücher so durchsehe, sind eigentlich keine darunter, die ich wirklich nicht mehr lesen will. Bei vielen muß ich nur auf eine Kombination aus Zeit und passender Lesestimmung warten 😉

  5. BuecherFaehe said,

    Das ist mal ein riesiger Haufen Bücher! 🙂
    Interessant klingt das Buch mit den Zauberpflanzen und den geheimnisvollen Frauen…
    Also, bei dir herrscht so schnell wohl nicht Ebbe im Regal, sondern wohl eher die Qual der Wahl.^^ Aber warum auch nicht, so hast du für jede Lesestimmung was griffbereit.

    • Kiya said,

      Ich lese ja auch ganz viel parallel, da ist viel Auswahl schon schön (SuB unter 100 wäre mir definitiv zu wenig). Und ich habe tatsächlich für jede Lesestimmung etwas und lese Bücher erst, wenn ich die passende Laune habe 😉
      Grundsätzlich könnten es trotzdem ein paar weniger Bücher im Regal sein, aber es gibt einfach so viele interessante Titel…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: