Arianas Adventslesen 2014 – 1. Advent

November 30, 2014 at 10:47 (Aktionen)

Auch in diesem Jahr veranstaltet Ariana wieder ihre Advents-Lesechallenge, zu der ich im letzten Jahr „Weihnachts-Geister“ gelesen habe. Die literarische Einstimmung auf Weihnachten zur Adventszeit ist wieder das Ziel. Nicht zwingend sind weihnachtliche Bücher:

„Irgendein Bezug zur Advents- und Weihnachtszeit sollte dabei natürlich schon hergestellt werden, das ist ja immerhin der Grundgedanke der Aktion. Das muss aber nicht unbedingt über weihnachtliche Lektüre sein – eine Tasse Tee oder Glühwein, Lebkuchen und passende Musik sorgen schließlich auch schon für Adventsstimmung.“IMG_1888k

Ich habe mir wieder nur ein Buch ausgesucht, damit ich eine reelle Chance habe, es auch im Laufe der Aktion ganz zu lesen. Meine Wahl ist auf „Krampus“ von Brom gefallen. „Der Kinderdieb“ war trotz einiger Schwächen ein sehr interessantes Buch, und das Krampus-Thema fasziniert mich ebenso wie das Thema Rauhnächte. Ich finde es schade, daß es so wenig Romane dazu gibt (habt ihr Empfehlungen abgesehen von Thomas Finns „Weißer Schrecken“?).

Jedenfalls kann ich mich bei Brom sicherlich darauf verlassen, daß er Weihnachten in einem ganz anderen, dunkleren Licht erscheinen läßt…

Und sollte ich Abwechlsung haben wollen: tja, da liegen seit mehreren Jahren Dickens‘ gesammelte Weihnachtsgeschichten auf meinem SuB, von denen ich bisher nur die bekannteste kenne…

Wie schon 2013 bin ich heute, zum 1. Advent, noch nicht allzu sehr in Weihnachtsstimmung – zumal heute noch nicht einmal der Adventskalender geöffnet wird… Ich habe in diesem Jahr drei, wie man sehen kann; ich konnte mich nicht entscheiden. Mal sehen, welcher mir am besten gefällt 😉 Am Ende kam sogar noch ein Mini-Kalender mit der aktuellen Cuppabox, aber den habe ich an meinen Freund abgetreten.

Wahrscheinlich werde ich an den Wochenenden aktualisieren. Idealerweise sollte ich etwa ein „Krampus“-Kapitel am Tag lesen. Besonders freue ich mich aber auf das gemeinsame Lesen – und werde nachher auch gleich die anderen teilnehmenden Blogs besuchen; ich bin neugierig, was heute alles geschmökert wird.

20:33

Wie ich es mir vorgenommen habe: das erste „Krampus“-Kapitel ist gelesen. Damit habe ich nun bereits einige wichtige Figuren – einen eingesperrten und sehr zornigen Krampus, einen athletischen Nikolaus und Jesse, einen Musiker – kennengelernt. Allzu viel läßt sich momentan noch nicht sagen, aber das Buch verpspricht interessant zu werden 🙂

Und weil alle Märchen zu lesen scheinen, habe ich mich ein bißchen anstecken lassen und vorher noch ein wenig „Sisters Grimm“ geschmökert…

Advertisements

13 Kommentare

  1. natira said,

    Ich musste erst einmal nachlesen, was es mit „Krampus“ auf sich hat. Ein Krampus war mir bislang nicht bekannt, bei uns ging es eher um den Knecht Ruprecht. 😉
    Gemäß Tante Wiki gibt es über die Rauhnächte auch Bezüge zur germanischen wilden Jagd, vielleicht gibt es ja zu diesem Thema mehr für Dich zu erlesen. Und offenbar hat Fred Vargas einen ihrer Krimis („L’armée furieuse“ (2011)) mit diesem Mythos verknüpft (Wiki). 😉

    So oder so, gute Unterhaltung mit „Krampus“. 😉

  2. Kiya said,

    Ich komme auch nicht aus der Krampus-Gegend, aber durch die Bücher von Thomas Finn und Brom bin ich darauf gekommen. Und man kann so schön unheimliche Bücher dazu schreiben 🙂
    Danke für den Tipp – Google hat mir verraten, daß der Roman von Fred Vargas auf Deutsch „Die Nacht des Zorns“ heißt; das heißt, ich habe ihn bereits im Regal, allerdings kommt er erst recht spät in der Adamsberg-Reihe…

    • natira said,

      Und Du hast ihn sogar schon – vielleicht klappt es ja thematisch im nächsten Jahr, wenn Du weiter in der Adamsberg-Reihe bist. 😉

      • Kiya said,

        Es liegen nur noch 4 Bücher der Reihe davor *g* In diesem Jahr habe ich nicht so viel Vargas gelesen wie 2013 – im kriminellen Segment kam mir die Pendergast-Reihe dazwischen, obwohl die eigentlich ganz anders ist 😉

  3. Winterkatze said,

    Ich hoffe sehr, dass du mir durch dein lesen mehr Lust auf den „Krampus“ machst. Ich würde den auch endlich gern mal lesen, er liegt viel zu lange schon auf dem SuB, aber an diesem Wochenende geht es erst einmal märchenhaft bei mir los.

    Es gab früher in meiner Bibliothek ein tolles britisches Kinderbuch rund um die Wilde Jagd in den Rauhnächten und einen der Hunde der Jagd, der bei einer Familie landet, die so dumm waren während dieser Zeit ihre Tür geöffnet zu lassen. Leider komme ich werde auf den Autorennamen, noch auf den Titel … aber das war sehr nett und spielte schön mit einigen der Aberglauben rund um diese Zeit (z.B. dem Wäschen hängenlassen über Silvester).

  4. Kiya said,

    Eigentlich hatte ich „Krampus“ schon im letzten Jahr lesen wollen, aber da war der „Kinderdieb“ dann doch noch nicht lange genug her… Jetzt bin ich wieder in Stimmung für Brom – aber wenn ihr alle Märchen lest, bin ich versucht, mir auch ein Märchenbuch rauszusuchen.

    Wenn dir das Buch wieder einfallen sollte, würde ich es gerne mal anlesen – klingt gut 🙂

  5. Neyasha said,

    Ich wüsste auch sonst keine Bücher mit dem Krampus als Thema. „Weißer Schrecken“ von Thomas Finn musste ich leider abbrechen, das war mir zu gruselig. *ähem*
    In Weihnachtsstimmung bin ich auch noch nicht – irgendwie wurde ich dieses Jahr total vom Advent überrumpelt und nun bin ich etwas verzagt angesichts all der Dinge, die ich bis Weihnachten noch erledigen muss …

    Ich wünsch dir noch einen schönen, gemütlichen Abend!

  6. Kiya said,

    Ich mag gruselig 🙂 Weißer Schrecken“ hat mir ganz gut gefallen, eben weil es mal etwas anderes war.

    Ich habe in der Adventszeit normalerweise nicht so besonders viel vor (ich habe keine Bastel- oder Keksverschenkambitionen, singe nicht im Chor und bestelle Weihnachtsgeschenke im Internet 😉 ), insofern freue ich mich auf die in diesem Jahr günstig liegenden Feiertage. Aber ich fand auch, daß der Dezember irgendwie überraschend schnell vor der Tür stand…

  7. Hermia said,

    Hach, endlich mal jemand, der auch die Finger vom Basteln und backen lässt. 😉

    Krampus ist wohl nix für mich – mich reizt das Buch gar nicht, und ich mochte schon den Kinderdieb nicht…

    • Kiya said,

      Bei mir gibt’s noch nicht mal Deko 😉 Ich bin über die Feiertage sowieso bei meiner Familie, also wozu? Und backen mache ich eher als basteln, aber man bekommt ja ohnehin von allen Seiten Plätzchen geschenkt, also wäre es unsinnig für mich, noch eigene zu machen.

      Ja, ich habe deine Erfahrungen mit dem Kinderdieb verfolgt… Und die Kritik kann ich auch verstehen; für mich hätte es auch zu keiner Top-Bewertung gereicht, eben weil alles, was mir zu Beginn wirklich gut gefiel, mit der Zeit doch in den Hintergrund trat zugunsten ausgedehnter Kampfszenen. Trotzdem: ich fand’s immer noch gut im Ergebnis.
      (Stephen King ist aber auch wichtiger Teil meiner literarischen Sozialisation. Vielleicht liegt’s daran)

  8. Mila said,

    3 Kalender? Ah, ich bin neidisch, habe gar keinen dieses Jahr.. In Deutschland hatte ich die letzten Jahre immer einen Tee-Kalender und einen selbstgebastelten von meiner Mama 🙂

    Den Namen „Krampus“ kannte ich uebrigens vorher auch nicht 😉

    • Kiya said,

      Ich hoffe eigentlich immer auf den selbstgebastelten Adventskalender, habe aber keinen bekommen. Und als die Suche nach einem passenden Kalender für mich losging, habe ich erst gar nichts gefunden und dann ganz viele auf einmal.

      Habe heute Rezepte für Weihnachtliche Trinkschokolade, Sweet Vanilla Body Scrub und einen Beutel Gute Laune Früchtetee darin gefunden ^^

  9. Ariana said,

    Ich komme zwar aus der Krampus-Gegend, muss aber gestehen, dass mich das Buch dazu jetzt nicht so recht reizt. Aber vielleicht machst du es mir ja während des Adventslesens noch schmackhaft? Bin gespannt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: