[Neuerscheinungen] Dezember

November 19, 2014 at 10:57 (vorbestellt)

Der Dezember bringt vor allem Taschenbuchausgaben und ein paar Thriller. Am meisten interessiert mich in diesem Monat „Christmasland“. Bei einigen weiteren Büchern muß ich erstmal in die ersten Bände reinschauen, um mir eine Meinung zu bilden („Nürnberger Frösche“, „Das Wispern der Nacht“, „Ravencliffe“, „Die Wahrheit des Blutes“, „Murder“ – jedenfalls sehen die alle aus wie Fortsetzungen).

Alexandra Adornetto: The Shadow Thief / The Lampo Circus / Von Gobstopper’s Arcade (Neuausgaben)

Drabville is a model town, where Milli Klompet lives with her slightly offbeat family and spends her time longing for adventure. Then one day, along with her cautious best friend and amateur geologist, Ernest Perriclof, Milli discovers ‚Hog House‘. But the afternoon’s entertainment takes a different turn when the they are held prisoner by the wacky Mr and Mrs Mayor and a cohort of evil magicians, led by the sinister Aldor. Aldor is eagerly anticipating the Great Guzzle- a horrifying ceremony during which he plans to swallow the shadows of every citizen in Drabville, absorbing their skills and talents and rendering himself invincible. Milli and Ernest must evade the Shadow Keepers and outwit the sinister Aldor before the shadows are swallowed and Drabville loses its soul forever! Pandemonium ensues at the Great Guzzle when Milli and Ernest take on the forces of evil in a food fight of epic proportions, releasing the shadows and restoring individuality to the citizens of Drabville once again.

P.J. Brackston: Nürnberger Frösche

Nürnberg, 1777. Albrecht Dürer der viel viel Jüngere hat nach Gretel geschickt, da ihm einige seiner wertvollsten Bilder gestohlen wurden. Anders als sein fast gleichnamiger Vorfahr hat er sich auf ein einziges Motiv spezialisiert: Frösche. Verdächtige gibt es viele: sein lottriger Sohn Leopold, ein zwielichtiger Hotelmanager, Albrechts viel zu freundliche Pflegerin sowie sein skrupelloser Kunstagent. Und welche Rolle spielt der mysteriöse „Geheimbund der Betenden Hände“? Bald geschieht ein erster Mord…

Dana S. Eliott: Das Geheimnis von Pamunar

Corrie und Silvana konnten dem dunklen Magier Lamassar einen herben Rückschlag zufügen. Doch beide wissen, dass dieser nicht so schnell aufgeben wird. Also müssen sie das nächste Puzzlestück des Buches von Angwil so schnell wie möglich finden. Die Suche führt die beiden Frauen auf die abgelegene Insel Panumar. Aber Lamassar erwartet sie schon…

 

 

Tanja Frei: Das Wispern der Nacht

Lena ist die perfekte Ablenkung für Jenna, die nach dem Auszug ihrer Tochter allein lebt. Die beiden begegnen sich in einer Bar und freunden sich auf Anhieb an. Doch nach und nach beschleicht Jenna das Gefühl, dass Lena etwas vor ihr verbirgt. Zu spät erkennt sie, in welch großer Gefahr sie schwebt. Denn die zwei Frauen verbindet ein jahrhundertealtes und mächtiges Geheimnis, das schon viele Opfer forderte. Jenna gerät mitten in ein tödliches Spiel, in dem Gut und Böse sich zum Verwechseln ähneln…

 

Carol Goodman: Ravencliffe

She’s a student at Blythewood Academy, an elite boarding school that trains young women to defend human society from the shadowy forces that live among us.  After the devastating events of her first year at Blythewood, Ava is eager to reunite with her friends—and with Raven, the compelling but elusive winged boy who makes her pulse race. She soon discovers, though, that the sinister Judicus van Drood hasn’t finished wreaking havoc on Blythewood—and wants to use Ava and her classmates to attack a much bigger target. Ava’s the only one with any hope of stopping van Drood. But to scuttle his plans, she must reveal her deepest secret to everyone at Blythewood. What’s she willing to sacrifice to do what’s right—her school?  Her love?  Or her life?

Jean-Christophe Grangé: Die Wahrheit des Blutes (TB)

Olivier Passan, Pariser Mordkommissar und Einzelgänger, ist einem Serienkiller auf der Spur, der es auf schwangere Frauen abgesehen hat. Zugleich versucht er zu begreifen, warum die Ehe mit seiner japanischen Frau Naoko offenbar gescheitert ist. Als in seinem Haus bedrohliche Dinge geschehen, vermutet Passan zunächst einen Racheakt des Killers. Doch dann stellt sich heraus, dass die Anschläge mit der geheimnisvollen Vergangenheit Naokos zu tun haben.

 

Joe Hill: Christmasland (TB)

Charlie Manx ist ein sehr, sehr böser Mann mit einem sehr, sehr bösen Auto. Er entführt Kinder nach »Christmasland«, wo ewige Weihnacht herrschen soll. Die Kinder erwartet dort jedoch etwas Schreckliches, und es gibt keinen Weg zurück. Vicky, für ihren Vater einfach nur »das Gör«, hat die geheime Gabe, Dinge zu finden – verlorenen Schmuck, verlegte Fotos, Antworten auf unbeantwortbare Fragen. Dazu muss sie sich einfach nur auf ihr Fahrrad schwingen. Über die nahe gelegene alte Holzbrücke gelangt sie dann im Handumdrehen, wohin sie will, an all die meilenweit entfernten Orte, wo sich das Verlorene befindet. Der Kleinen ist klar, dass andere (ihre Eltern!) darüber nur ungläubig den Kopf schütteln würden. Sie glaubt es ja selbst nicht richtig. Auch Charlie Manx hat eine spezielle Gabe. Er ist so in Kinder vernarrt, dass er sie gleich dutzendweise kidnappt. Über verborgene Wege bringt er sie in seinem unheimlichen Rolls-Royce nach »Christmasland«, wo er ewige Weihnacht zu feiern verspricht. Und da Vicky immer wieder Ärger anzieht, ist es kein Wunder, dass sich ihre Wege und die von Charlie irgendwann einmal kreuzen. Aber sie ist gewitzt genug, dem Häscher zu entkommen. Das ist jetzt Jahre her, und aus dem einzigen Kind, das Charlie je entwischen konnte, ist eine junge Frau geworden, die am liebsten alles vergessen würde. Nur dass Charlie niemand ist, der etwas vergisst. Eines Tages nimmt er Vicky das Wichtigste in ihrem Leben. Kann sie es wiederfinden? Ein gnadenloser Kampf entbrennt, und Vicky will nur eines: Charlie endgültig vernichten…

Charles de Lint: The Cats of Tanglewood Forest (TB)

Lillian Kindred spends her days exploring the Tanglewood Forest, a magical, rolling wilderness that she imagines to be full of fairies. The trouble is, Lillian has never seen a wisp of magic in her hills–until the day the cats of the forest save her life by transforming her into a kitten. Now she must set out on a perilous adventure that will lead her through untamed lands of fabled creates–from Old Mother Possum to the fearsome Bear People–to find a way to make things right.

 

Sarah Pinborough: Murder (TB)

Dr Thomas Bond, Police Surgeon, is still recovering from Jack the Ripper’s depredations when he haunted the streets of London – and a more malign enemy hid in his shadow. Bond and the others who worked on the gruesome case are still stalked by its legacies, both psychological and tangible. But now the bodies of children are being pulled from the Thames…and Bond is about to become inextricably linked with an uncanny, undying enemy.

 

Ernst Piper: Nacht über Europa (TB)

Am 1. August 1914 begann ein Krieg, der nicht nur das Antlitz Europas, sondern der Welt veränderte. Das Zeitalter der Extreme, des Gemetzels brach an. Der europäische Kosmopolitismus starb auf den Schlachtfeldern. Dieser erste totale Krieg schonte nichts und niemanden: Alle Bürger der beteiligten Staaten, auch Künstler, Wissenschaftler und Intellektuelle, wurden zu Kombattanten. Ernst Piper hat sich intensiv mit den kulturgeschichtlichen Aspekten des Ersten Weltkriegs befasst und entfaltet ein großes geistiges Panorama dieser Zeit.

Steven Savile: London Macabre

Das Leben von Nathaniel Seth, Mitglied einer okkulten Schattengesellschaft endet in wenigen Stunden. Ab dann dient er als Wirt für eine dämonische Macht, die aus den Tiefen der Erde hochgekrochen ist. Die Dinge nehmen ihren Lauf. Selbst die Löwen von Trafalgar gehen ihrer uralten Prophezeiungnach nach – der Verteidigung der Stadt –, während der Dämon durch Whitechapel zieht und dort Ausschau nach Beute hält. Seine Opfer sind Frauen, doch sind es keine gewöhnlichen Frauen. Durch ihre Adern fließt das Blut der Engel. Sein Ziel ist es, das AldTor zu öffnen, eines der sieben Tore von London – und der letzte Eingang nach Eden –, um heimzukehren, selbst wenn dies bedeutet, ganz London zu zerstören.

Sara Shepard: Deadly (TB)

Spencer, Hanna, Emily, and Aria are forced to watch as all their secrets finally come to light, from their littlest lies to their darkest deeds. Now, one by one, the girls‘ worlds come crashing down around them. Spencer gets kicked out of Princeton. Hanna gets kicked out of her dad’s campaign—and his heart. Emily gets kicked to the curb. And Aria may get kicked out of the country. Thanks to me, these girls have lost everything—except their lives, of course. But I’m not done yet. And if my deadly plan succeeds, the pretty little liars will have finally told their last lie…

Bianca Turetsky: The Time-Traveling Fashionista and Cleopatra, Queen of the Nile (TB)

When Louise Lambert tries on a lavender Grecian gown during a visit to the mysterious Traveling Fashionista Vintage Sale, she feels a familiar tug and falls back in time, arriving at the dusty base of an enormous pyramid. She has landed in ancient Egypt… or has she? It turns out that Louise is on the legendary Old Hollywood film set of Cleopatra, but her time there is short-lived. Rummaging through the wardrobe tent, Louise gets her hands on a pearl necklace that dates back to 51 BC, and she suddenly finds herself whisked away once more, this time to the ancient city of Alexandria, Egypt. Gold and jewels shimmer in the Egyptian sunlight, but poisonous snakes and dangerous enemies also roam the palace halls. Louise quickly learns that life as a handmaiden to Queen Cleopatra is much more treacherous–and fashionable–than she ever could have imagined.

John Williams: Stoner (TB)

John Williams erzählt das Leben eines Mannes, der, als Sohn armer Farmer geboren, schließlich seine Leidenschaft für Literatur entdeckt und Professor wird – es ist die Geschichte eines genügsamen Lebens, das wenig Spuren hinterließ.Ein Roman über die Freundschaft, die Ehe, ein Campus-Roman, ein Gesellschaftsroman, schließlich ein Roman über die Arbeit. Über die harte, erbarmungslose Arbeit auf den Farmen; über die Arbeit, die einem eine zerstörerische Ehe aufbürdet, über die Mühe, in einem vergifteten Haushalt mit geduldiger Einfühlung eine Tochter großzuziehen und an der Universität oft teilnahmslosen Studenten die Literatur nahebringen zu wollen. ›Stoner‹ ist kein Liebesroman, aber doch und vor allem ein Roman über die Liebe: über die Liebe zur Poesie, zur Literatur, und auch über die romantische Liebe. Es ist ein Roman darüber, was es heißt, ein Mensch zu sein.

Armin Strohmeyr: Geheimnisvolle Frauen

Kaiserin Sisi war für eine ganze Epoche Vorbild und Rätsel zugleich, Thérèse Humbert brachte als Hochstaplerin mit leerem Tresor den französischen Staat an den Abgrund und Greta Garbo verkörpert bis heute die Femme fatale. Obwohl sie Schläue und Unangepasstheit demonstrierten, hatte jede dieser beeindruckenden Frauen ein schicksalhaftes Geheimnis. In zwölf klugen und spannenden Biografien werden beeindruckende Lebenswege nachgezeichnet, wenig bekannte Tragödien enthüllt und große Schicksale beschrieben, die unsere Welt prägten.

Advertisements

13 Kommentare

  1. Winterkatze said,

    Der erste Band von Brackston liegt bei mir immer noch auf dem SuB. Zweimal habe ich ihn inzwischen abgebrochen, weil mir die Schreibweise nicht gefiel (und mir die Protagonistin etwas auf die Nerven ging). Wird Zeit, dass ich einen letzten Versuch mit dem Roman wage, wenn jetzt schon die Fortsetzung veröffentlicht wird.

  2. Kiya said,

    Bei mir liegt er auch auf dem SuB… ich habe ihn gebraucht gekauft, weil ich mir unsicher war – aber neugierig bin ich eben doch.

    Ist sonst noch etwas für dich dabei? Und was hast du dir sonst so für Dezember vorgemerkt? 🙂

  3. Winterkatze said,

    Irgendwie bin ich gerade schwer zu verlocken. 😀 Ich habe vor ein paar Tagen einige Bücher bekommen, die von Juli bis jetzt erschienen sind, die werde ich (hoffentlich) bald mal in Angriff nehmen. Ansonsten habe ich nur ein paar Sachen im Hinterkopf, die Anfang 2015 erscheinen. Ich werde wohl im Dezember etwas zurückhaltender sein, wenn es um Neuzugänge geht. Oder mich auf Serienfortsetzungen stürzen, da gibt es ja auch noch einiges zu vervollständigen. Ansonsten finde ich es gerade schwierig, mich zu einem Kauf durchzuringen, weil ich gerade so genervt vom SuB bin. Immerhin arbeite ich da gerade dran!

  4. Kiya said,

    Neue Bücher 🙂 Gebloggt hast du sie noch nicht, oder? Im Dezember ist aber auch ein bißchen Neuerscheinungen-Flaute, finde ich (gar nicht so schlecht nach dem teuren Oktober *g*). Für Januar/Februar habe ich mir wieder etwas mehr vorgemerkt, das ich auf jeden Fall haben will. Momentan kommen auch langsam die neuen Kataloge der Verlage…

    Ich mag ja meinen SuB. Weniger Bücher wären zwar mitunter nett, aber andererseits habe ich eben ganz viele tolle Bücher, die noch auf mich warten 🙂 Und wenn ich zum Beispiel weniger als 100 hätte, würde mir auch schlicht Auswahl fehlen.

  5. Winterkatze said,

    Jupp, neue Bücher! Dieses Mal wird der SuB-Zuwachs-Beitrag etwas ausführlicher als in den letzten Monaten. 😉 Verbloggt werden sie am Monatsende, dann kann ich (relativ) sicher sein, dass ich die vollständige Novemberausbeute präsentieren kann. 😀

    Solange ich beim Anblick des SuBs dachte „Oh, noch so viele tolle Bücher zum Lesen!“ war das auch gut, aber in letzter Zeit stand ich da eher mit „Neee, das mag ich jetzt immer noch nicht lesen“- und „Wohin mit den Neuzugängen?“-Gedanken und das ärgert mich. Wenn ich dann auch noch sehe, dass ich von zehn gelesenen Büchern acht aus der Bibliothek ausgeliehen hatte, dann bin ich richtig ärgerlich mit mir. Deshalb brauche ich mal wieder einen kleinen Tritt in den Hintern, damit ich wieder zufriedener mit dem SuB und meinem Leseverhalten bin. 🙂

  6. Kiya said,

    Ich freu mich auf den Beitrag 🙂

    Den Gedanken „Wohin mit den Neuzugängen?“ habe ich dummerweise auch ständig. Das ist der Hauptstörfaktor am SuB, muß ich sagen. Lust habe ich aber schon noch auf alle Bücher, mal mehr, mal weniger. Und irgendwann ziehe ich sie hervor.
    Ich gehe allerdings auch nicht mehr so oft in die Bibliothek, außer um probezulesen und für Kinderbücher – sonst besteht bei mir die Gefahr, viele mittelmäßige entliehene Titel zu lesen (weil sie ja wieder abgegeben müssen) und die Bücher, die ich interessant genug fand, um sie zu kaufen, liegenzulassen. Und das will ich ja nicht 😉

  7. Winterkatze said,

    Ich habe schon ein Regal dafür (genau genommen 4 Regalbretter, die doppelt bestückt sind), aber es reicht trotzdem irgendwie nie. Aus der Bibliothek hole ich mir vor allem Bücher, über die ich auf Blogs gestolpert bin und die ich antesten will. Aber dummerweise muss ich am Krimiregal vorbei, wenn ich von den Vormerkungen zur Selbstverbuchung gehe – und neben der Selbstverbuchung stehen die Jugendbücher. Das sind einfach zwei sehr gefährliche Bereiche für mich …

  8. Hermia said,

    Der Hänsel und Gretel Krimi hatte es mir angetan, bis ich mir vorhin eine Leseprobe durchgelesen habe. Nee, das gefällt mir gar nicht!

    Aber danke, das „Nacht über Europa“ bald als TB erscheinen wird – das steht schon länger auf meiner Wunschliste, was mir bisher aber zu teuer. 😉

  9. Kiya said,

    Ihr motiviert mich aber nicht gerade dazu, den ersten Hänsel und Gretel-Krimi vom SuB zu nehmen. Dabei klingen die Bücher so gut…

    „Nacht über Europa“ beobachte ich auch schon seit Erscheinen. Der Fokus scheint ja doch etwas anders als bei „Die Schlafwandler“ zu liegen, so daß ich wohl beide ergänzend lesen werde (früher oder später 😉 ).

  10. natira said,

    Den ersten Teil der Gretel-Reihe gibt es bei Skoobe – hm, könnte ich mal auf die Merkliste setzen. Denn was hier „Nürnberger Frösche“ geschrieben steht, klingt eigentlich nicht schlecht.

    „Christmasland“ klingt auch reizvoll; bei dem Autor ist sicherlich mit einer dunklen Geschichte zu rechnen – oder zumindest einer solchen mit dunklen Anteilen. Hm ..

    • natira said,

      wow! Ich sehe gerade, dass es Christmasland auch bei Skoobe gibt. Danke für das Vorstellen, Kiya, da schaue ich bei Skoobe mal rein.

  11. Kiya said,

    Ich habe mir den Frösche-Vorgänger gebraucht gekauft, aber noch nicht gelesen. Die Meinungen sind leider nicht so vielversprechend, aber ich bin neugierig genug, um mir eine eigene Meinung bilden zu wollen 😉

    Inzwischen habe ich schon 2 Bücher von Joe Hill auf dem SuB – Blind und Black Box -, aber Christmasland interessiert mich eigentlich am meisten. Wie ist dein Leseeindruck von Skoobe? Praktisch, daß du es dort gleich finden konntest 🙂

    • natira said,

      Bislang habe ich das Buch nur auf die skoobe-Merkliste gesetzt, reingesehen habe ich noch nicht. 😉 Aber ich werde berichten! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: