[Auswahl] Winterbücher

Dezember 1, 2013 at 13:37 (Lesen durch das Jahr)

Analog zu den vergangenen Herbstbüchern (von denen ich einige, aber nicht alle gelesen habe – aber das war auch nicht das Ziel) habe ich mir für den Dezember, Januar und Februar einen Winterstapel zusammengestellt. Zufällig sind es sechs Hardcover und sechs Taschenbücher geworden. – 12 Bücher, also vier für jeden Wintermonat, mehr wollte ich nicht nehmen. So ist es eine Auswahl von Büchern, bei denen meist schon anhand von Titel oder Gestaltung die dunkle Jahreszeit als passende Lesezeit nahe liegt. Ziel ist wieder, einige der Bücher zu lesen (alle schaffe ich erfahrungsgemäß sowieso nicht).

???????????????????????????????Susanne Gerdom: Das gefrorene Lachen

Nick Lake: Im Königreich der Kälte

Brom: Krampus

Sam Gayton: Lettie Peppercorn und der Schneehändler

Jean-Christophe Valtat: Aurorarama

Mark Charan Newton: Nights of Villjamur

Kate Mosse: Wintergeister???????????????????????????????

Yrsa Sigurdadottír: Das letzte Ritual

Mark Helprin: Wintermärchen

Tanja Heitmann et al.: Frostzauber

Pat Walsh: The Crowfield Curse

Jenna Burtenshaw: Wintercraft

gelesen: 3

Advertisements

7 Kommentare

  1. natira said,

    Vielleicht sitze ich Deine Lektüre von Helprins „Wintermärchen“ einfach aus. *grins*
    „Das Königreich der Kälte“ mochte ich.

  2. Winterkatze said,

    Du hast auf jeden Fall wieder eine spannende Mischung zusammengestellt! 🙂 Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen! „Krampus“ werde ich in den nächsten Tagen auch anfangen, ich hoffe sehr, dass es mich so gut unterhält wie „Der Kinderdieb“.

  3. Kiya said,

    Im Januar und Februar werde ich sicherlich mehr vom Stapel lesen als im Dezember, weil der Dezember noch so viele „will ich noch fertig lesen“-Bücher beinhaltet. Aber die Lettie Peppercorn habe ich mir schon für den Dezember vorgenommen 🙂

    @ natira: Verlaß dich lieber nicht drauf – ich brauch bekanntlich immer seehr lange 😉 Wahrscheinlich sollten wir eine Leserunde starten, um das Buch in den Griff zu kriegen ^^

    @ Winterkatze: Danke! Ich bin noch unschlüssig bei „Krampus“ – auf der einen Seite paßt es zeitlich gerade perfekt, auf der anderen Seite bin ich noch nicht so recht wieder in Brom-Stimmung, weil ich gerade erst „Der Kinderdieb“ beendet habe.

  4. Winterkatze said,

    Okay, das kann ich verstehen. Ich hätte direkt nach dem Kinderdieb auch nicht so schnell was von Brom lesen können, aber inzwischen habe ich wieder richtige Lust darauf. 🙂

  5. Ariana said,

    Ach, ich seh das erst jetzt: „Wintergeister“ von Kate Mosse höre ich gerade als Hörbuch (allerdings in der gekürzten Version). Bin noch nicht sehr weit gekommen, aber gespannt, wie uns beiden das Buch gefällt (falls du es dann liest).

  6. Kiya said,

    Ich hatte „Wintergeister“ zuerst aus der Bibliothek, war dann vom Anfang ganz angetan und habe es über Arvelle bestellt („Das verlorene Labyrint“ inzwischen auch – bei 1,95 € konnte ich nicht Nein sagen ;-)).
    Das heißt, einen Ersteindruck habe ich schon – wie gefällt es dir bisher? Gekürzte Hörbücher sind immer schwer zu beurteilen, finde ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: