[Neuerscheinungen] Dezember

November 21, 2013 at 20:34 (vorbestellt)

Und schon nähert sich das Jahr wieder dem Ende… es folgen die letzten Neuerscheinungen für 2013 🙂 Beachtenswert ist im Dezember „Eis und Dampf“, das als Crowdfunding-Projekt erfolgreich war und das ich mir bestimmt kaufen werde. Außerdem erscheinen einige Krimis und Thriller, die mich interessieren. Das freut mich, weil ich in diesem Genre oft nur ältere Titel für mich entdecke. Vorbestellt habe ich momentan trotzdem noch nichts – bei einigen Büchern werde ich wohl erste Meinungen abwarten.

Zoe Beck: Brixton Hill

London, in einem der Luxushochhäuser von Canary Wharf: Erst fällt die Klimaanlage aus, dann der Strom. Sämtliche Ausgänge sind verriegelt, und Rauch strömt aus den Belüftungsschächten. Em muss hilflos zusehen, wie ihre Freundin im 15. Stock panisch ein Fenster zertrümmert und hinausspringt. Kurz darauf wird Em verhaftet. Sie soll sich in die Computer des Gebäudes gehackt und die Freundin dadurch in den Tod getrieben haben. Jemand spielt ein falsches Spiel. Und macht Jagd auf Em…

P.J. Brackston: Es war einmal ein Mord ~ Ein Hänsel und Gretel-Krimi

Gesternstadt, Bayern, 1776. Katzendame Floribunda, heiß geliebt von ihrer Besitzerin Frau Habsburg, ist verschwunden. In ihrer Verzweiflung engagiert Frau Habsburg eine Detektivin. Ihr Name: Gretel. Ja – DIE Gretel. Da Gretel nicht nur gegen ihr Übergewicht, sondern auch gegen ständige Geldnot kämpfen und ihren alkoholkranken Bruder Hänsel versorgen muss, nimmt sie den Auftrag an, obwohl sie Katzen hasst. Doch bei ihren Ermittlungen stößt sie bald auf eine großangelegte Verschwörung – und eine erste Leiche.

Joseph Delaney: Spook ~ Die Feinde des Geisterjägers

Tom Ward hat sich Feinde gemacht, die selbst dem Spook Kopfzerbrechen bereiten. Den Leibhaftigen im Nacken, wird er zu einem anderen Geisterjäger in die Sümpfe hoch im Norden geschickt, wo er auf die drohende Gefahr vorbereitet werden soll. Meister Arwkright ist ein harter Lehrer, doch als er einen üblen Fehler begeht, steht Tom alleine einer teuflischen Wasserhexe gegenüber. Der Spook und Alice eilen ihm zu Hilfe … Doch reichen ihre Kräfte aus, um den endgültigen Sieg der Dunklen Mächte zu verhindern?

Dana S. Eliot: Taberna libraria

Ursprünglich wollten die Freundinnen Silvana und Corrie nur eine ganz normale Buchhandlung eröffnen. Doch der alte Laden, den sie im beschaulichen Woodmoore erstehen, hütet ein Geheimnis: In seinem Keller liegt ein Portal zu einer anderen Welt, in der sich übernatürliche Geschöpfe tummeln und Magie höchst real ist. Und so sind körperlose Stimmen und seltsame Buchbestellungen erst der Anfang von einem Abenteuer, bei dem Corrie und Silvana sich den Plänen eines finsteren Magiers entgegenstellen müssen.

Alan Dean Foster: Signal

Der Dieb Whispr konnte sich noch aus jeder prekären Lage herauswinden. Kein Wunder, schließlich ist er nach einer genetischen Umgestaltung unnatürlich dünn. Doch diesmal wächst die Situation selbst ihm über den Kopf. Zusammen mit der Ärztin Ingrid Seastrom ist er in eine Verschwörung um eine geheimnisvolle Technologie hineingeschlittert. Eine Technologie, die die Welt für immer verändern könnte…

Tanja Frei: Das Wispern der Angst

Jenna Winters hat als alleinerziehende Mutter ihrer Tochter Kim eigentlich genug Probleme. Doch die Alltagssorgen rücken in den Hintergrund, als sich Kims Klassenkameradin Carolin vom Balkon der Winters in die Tiefe stürzt. Ihr Tod ist erst der Anfang. Plötzlich finden sich Jenna und Kim inmitten eines gefährlichen Spiels um Macht wieder, das über ihre Vorstellungskraft und die Grenzen der sichtbaren Welt hinausgeht. Erst langsam beginnen sie zu ahnen, welche besondere Rolle ihnen darin zukommt…

Matthew Goodman: In 72 Tagen um die Welt

In 80 Tagen um die Welt – niemand war jemals auch nur annähernd so schnell gewesen, als im November 1889 zwei Frauen zu einem unerhörten Unternehmen aufbrachen. Die amerikanischen Journalistinnen Nellie Bly und ihre Kontrahentin Elizabeth Bisland wollten die Welt in 75 Tagen umrunden. Von New York aus starteten sie in entgegengesetzte Richtung zu ihrem Wettlauf um den Globus, bei dem sie sich die modernste Technik ihrer Zeit zunutze machten: Dampfschiff, Eisenbahn, Kommunikation via Telegraph. Die beiden Frauen konnten unterschiedlicher kaum sein: Nellie Bly, eine handfeste, frühe »Selfmade-Frau«, die es von den Kohleminen in Pennsylvania zur Star-Reporterin für den legendären Joseph Pulitzer geschafft hatte. Elizabeth Bisland dagegen, die für »The Cosmopolitan Magazine« startete, entstammte einer der wohlhabenden alten Familien des Südens. Sie liebte Poesie und Literatur und galt als schönste Frau der New Yorker Presse. Am Ende ihres Abenteuers werden beide schneller als 75 Tage gewesen sein, und es wird nur ein schmaler Grat zwischen triumphalem Sieg und bitterer Niederlage sein …

Elisabeth Herrmann: Versunkene Gräber

Einige Jahre sind vergangen, seit Anwalt Joachim Vernau den Drahtziehern eines Mordkomplotts das Handwerk gelegt hat. Auch die gemeinsame Kanzlei mit seiner Ex-Partnerin Marie-Luise ist längst Geschichte. Bis ihn ein Hilferuf aus Polen erreicht: Jazek, der gemeinsame Freund aus längst vergangen Tagen und durchzechten Nächten, sitzt mit einer Mordanklage im Gefängnis und beteuert seine Unschuld. Vernau ist entschlossen, Jazek zu helfen, und reist nach Polen. Versunkene Gräber auf einem alten Friedhof sind die erste Spur. Verlorene Briefe und vergessenes Leid ziehen Vernau immer weiter hinein in den Strudel der Ereignisse des Jahres 1945. Flucht und Vertreibung, Ende und Neuanfang – damals kreuzten sich die Schicksale von Tätern und Opfern, und Entsetzliches geschah. Doch erst Generationen später steigt das Grauen noch einmal aus dem Grab, und wer sich ihm entgegenstellt, muss sterben.

Emma Jane Holloway: A Study in Ashes

As part of her devil’s bargain with the industrial steam barons, Evelina Cooper is finally enrolled in the Ladies’ College of London. However, she’s attending as the Gold King’s pet magician, handcuffed and forbidden contact with even her closest relation, the detective Sherlock Holmes. But Evelina’s problems are only part of a larger war. The Baskerville affair is finally coming to light, and the rebels are making their move to wrest power from the barons and restore it to Queen Victoria. Missing heirs and nightmare hounds are the order of the day—or at least that’s what Dr. Watson is telling the press. But their plans are doomed unless Evelina escapes to unite her magic with the rebels’ machines—and even then her powers aren’t what they used to be. A sorcerer has awakened a dark hunger in Evelina’s soul, and only he can keep her from endangering them all. The only problem is . . . he’s dead.

Eowyn Ivey: Das Schneemädchen (TB)

Alaska in den 1920er Jahren: In dem Wunsch, neu anzufangen, zieht das kinderlose Paar Mabel und Jack nach Alaska. Das harte Leben in der Wildnis setzt den unerfahrenen Neusiedlern sehr zu. Mit dem ersten Schneefall überkommt die beiden jedoch ein schon verloren geglaubter Übermut, und sie bauen zusammen ein Kind aus Schnee. Tags darauf entdecken sie zum ersten Mal das feenhafte blonde Mädchen zwischen den Bäumen am Waldrand. Woher kommt das Kind? Wie kann es allein in der Wildnis überleben? Und was hat es mit den kleinen Fußspuren auf sich, die von Mabels und Jacks Blockhaus wegführen? Eine hinreißend erzählte Geschichte über Einsamkeit und Lebensfreude, Liebe und Freundschaft, einen Kinderwunsch und dessen bittersüße Erfüllung.

Stephen King: Im Kabinett des Todes (Neuausgabe)

14 düstere Überraschungen, blutige und unblutige, die von der unbändigen Schaffenskraft eines Autors zeugen, der als Größter seines Faches anerkannt wird. Unter den preisgekrönten Storys befindet sich auch die Erzählung »Der Mann im schwarzen Anzug«, die mit dem O.-Henry-Preis ausgezeichnet wurde, dem renommiertesten Literaturpreis für Kurzgeschichten.

 

Maria Konnikova: Mastermind ~ How to think like Sherlock Holmes

No fictional character is more renowned for his powers of thought and observation than Sherlock Holmes. But is his extraordinary intellect merely a gift of fiction, or can we learn to cultivate these abilities ourselves, to improve our lives at work and at home? We can, says psychologist and journalist Maria Konnikova, and in Mastermind she shows us how. Beginning with the “brain attic”—Holmes’s metaphor for how we store information and organize knowledge—Konnikova unpacks the mental strategies that lead to clearer thinking and deeper insights. Drawing on twenty-first-century neuroscience and psychology, Mastermind explores Holmes’s unique methods of ever-present mindfulness, astute observation, and logical deduction. In doing so, it shows how each of us, with some self-awareness and a little practice, can employ these same methods to sharpen our perceptions, solve difficult problems, and enhance our creative powers. For Holmes aficionados and casual readers alike, Konnikova reveals how the world’s most keen-eyed detective can serve as an unparalleled guide to upgrading the mind.

H.P. Lovecraft: Der silberne Schlüssel

Inhalt: Die Aussage des Randolph Carter – Der silberne Schlüssel – Durch die Tore des silbernen Schlüssels – Die Traumsuche nach den unbekannten Kadath – Die Straße – In den Mauern von Eryx – Iranons Suche – Das Verderben, das über Sarnath kam – Polaris – Der Baum – Hypnos – Der Übergang des Juan Romero – Das Weiße Schiff – Celephais – Jenseits der Mauer des Schlafes – Die anderen GötterDie Katzen von Ulthar – Geschichten aus der Kinderzeit (7 bis 12 Jahre alt): Die kleine Glasflasche – Das Rätsel des Friedhofs oder »Die Rache des Toten« – Die geheime Höhle oder John Lees Abenteuer – Das geheimnisvolle Schiff – Parodien: Ibid – Old Bugs – Sonett-Zyklus: Saat von den Sternen (Fungi from Yuggoth) – Muriel E. Eddy: Erinnerungen an Howard Phillips Lovecraft

Antonia Michaelis: Die Worte der weißen Königin (TB)

Niemanden beneidet Lion mehr als die Seeadler, wenn er sie beobachtet, wie sie hoch am Himmel kreisen, frei und glücklich. Bei ihm zu Hause, in dem Dorf an der Ostsee, gibt es nicht viel, auf das man neidisch sein könnte. Immer häufi ger verwandelt sein Vater sich im Alkoholrausch in den gewalttätigen schwarzen König. Als Lion es nicht mehr aushält, flüchtet er in den Wald zu den Adlern. Doch das Leben dort ist hart, und immer wieder denkt Lion an die weiße Königin, die alte Frau, die ihm einst so wunderbar vorgelesen hat. Durch sie hat er den Zauber der Worte, ihre Wärme und Kraft entdeckt.

Stephan Russbült: Der Düsterkrallenwald

Milo und Bonne Blaubeers sind Halblinge und leben in Eichenblattstadt. Eines Tages kommt es bei einer Ratssitzung zu einem unerklärlichen Gewaltausbruch zwischen den Mitgliedern. Nur mit Mühe schaffen es Milo und Bonne zu überleben. Bald stellen sie fest: Das ganze Land verwandelt sich langsam in einen Ort der Gewalt und Bosheit. Ist finstere Magie im Spiel? Gemeinsam begeben sich die Brüder auf eine gewagte Reise, um die Antwort auf das Rätsel zu finden…

Megan Shepherd: The Madman’s Daughter (TB)

Following accusations that her scientist father gruesomely experimented on animals, sixteen-year-old Juliet watched as her family and her genteel life in London crumbled around her—and only recently has she managed to piece her world back together. But when Juliet learns her father is still alive and working on a remote tropical island, she is determined to find out if the old accusations are true. Accompanied by her father’s handsome young assistant, Montgomery, and an enigmatic castaway, Edward, Juliet travels to the island, only to discover the depths of her father’s insanity. Torn between horror and scientific curiosity, Juliet knows she must end her father’s dangerous experiments and escape her jungle prison before it’s too late. Yet as the island falls into chaos, she discovers the extent of her father’s genius – and madness – in her own blood.

Catherynne M. Valente: The Bread we eat in Dreams

Valente brings an adult sensibility to this collection of 20 stories and six poems, even those that feature adolescents who merge with the mythic. Coyote leads a nondescript high school to a once-in-a-lifetime championship (White Lines on a Green Field). One New England town has a tutelary demon (The Bread We Eat in Dreams) while another looks for a ritual virgin (The Blueberry Queen of Wiscasset). Valente mashes up fact and fable to produce both surrealism (The Wolves of Brooklyn) and humor (Twenty-Five Facts About Santa Claus), but what she does best is reveal the hearts of young folks, whether they’re learning to face the realities of a vampire plague (In the Future When All’s Well) or the social horrors of a postapocalyptic America fighting an alternate WWII under President Joe McCarthy (Fade to White).

Christian und Judith Vogt: Eis und Dampf

Im 9. Jh. n. Chr. ereignete sich in Island eine Serie von Vulkanausbrüchen, die eine Kaltperiode nach sich zog, die Entdeckung Amerikas verhinderte, durch Stürme auf dem Meer die Navigation mit Schiffen erschwerte und Nordeuropa mit Eis überzog. Europa versank in Territorial- und Religionskriegen. Dampfkraft, Æronautik und Elektrizität läuteten eine umjubelte Periode des wissenschaftlichen Fortschritts ein. Enormer Rohstoffbedarf auf der einen und erschwerte landwirtschaftliche Bedingungen auf der anderen Seite zementierten die Monarchie, die Konflikte der Adelshäuser und die Armut der Arbeiterklasse. In dieser Steampunk-Dystopie erzählt Eis und Dampf dreizehn sehr unterschiedliche Geschichten von zwölf namhaften Phantastik-Autoren, die die Welt des 2013 mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichneten Romans Die zerbrochene Puppe von Judith und Christian Vogt auf der Suche nach neuen Geschichten bereisten.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Tanja said,

    Ein neuer Thriller von Zoe Beck – das Buch muss ich natürlich unbedingt haben. Definitiv! In 72 Tagen um die Welt klingt auch interessant. Danke für deine Mühen uns deine Auslese der kommenden Neuveröffentlichungen zu präsentieren. Zumindest einen Teil davon! LG 😉

  2. Winterkatze said,

    Da sind ein paar interessante Titel dabei, aber zum Glück springt mich keiner davon so weit an, dass ich ihn gleich auf meinen Wunschzettel setzen muss. Dabei finde ich „In 72 Tagen um die Welt“ besonders reizvoll, aber noch kann ich widerstehen. 😀

  3. Kiya said,

    Danke schön @Tanja 🙂 Ich bin ja selbst viel zu neugierig, um die Verlagskataloge zu ignorieren, wenn sie erscheinen, also lohnt es sich die interessanten Titel gleich zu notieren… Langsam geht es schon los mit den Frühjahrsbüchern *herrje*

    Von Zoe Beck habe ich noch nichts gelesen – vielleicht ändert sich das jetzt. Viel Spaß beim Lesen!

    @Winterkatze: Eigentlich sollte „In 72 Tagen um die Welt“ schon vor etwa 2 Monaten erschienen. Das Datum wurde verschoben, hoffentlich bleibt es nun dabei. Mich interessieren solche Reiseberichte.

    Ich hoffe u.a. auf „Es war einmal ein Mord“ – wäre schön, wenn das etwas taugen würde. Hänsel und Gretel war als Kind eines meiner Lieblingsmärchen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: